[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Seltenheit auf dem Feld  (Gelesen 1383 mal)
Chris
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 827



« am: 19. April 2021, 12:18:22 pm »

Servus!

So etwas ist wahrscheinlich nicht so häufig auf einem Feld zu sehen.
Hier ist früher einmal eine Kapelle gestanden, die aber immer wieder eingestürzt ist, so die Aussage des Bauern. Nixweiss
Darum hat man hier dieses Kreuz aufgestellt.
Mal sehen, ob sich das auch auf meine Funde auswirkt. (ich hoffe doch positiv) Unschuldig

Gruß, Chris
Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 14184



« Antworten #1 am: 19. April 2021, 13:32:13 pm »

Ist zwar kein Sühnekreuz, aber vielleicht ist das Kreuz hier doch gelistet
http://www.suehnekreuz.de

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
mike 81
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2912



E-Mail
« Antworten #2 am: 19. April 2021, 15:38:16 pm »

Servus!

So etwas ist wahrscheinlich nicht so häufig auf einem Feld zu sehen.
Hier ist früher einmal eine Kapelle gestanden, die aber immer wieder eingestürzt ist, so die Aussage des Bauern. Nixweiss
Darum hat man hier dieses Kreuz aufgestellt.
Mal sehen, ob sich das auch auf meine Funde auswirkt. (ich hoffe doch positiv) Unschuldig

Gruß, Chris

Na, etwas Segen beim suchen schadet sicher nicht.
Und die Fläche scheint recht groß zu sein.  Da kommt sicherlich einiges.

Gruß Mike
Gespeichert

Sich regen bringt Segen
Chris
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 827



« Antworten #3 am: 19. April 2021, 15:44:53 pm »

Leider ist das Kreuz bei Stratos Link nicht dabei.
Und das Feld ist für unsere Verhältnisse riesig.
Erst einmal antesten und dann in Quadrate abstecken, wenn hier was geht. It's cool man

Gruß, Chris
Gespeichert
AncientSondler
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 207


Hinter jedem Fund steht eine Geschichte :)


« Antworten #4 am: 20. April 2021, 07:44:01 am »

Hallo Chris,

ein interessanter Fund  Super

Wie gehst du denn genau bei so großen Feldern vor? Ich habe auch einige große Flächen und würde gerne von euch lernen.
Wo fängst du an und warum? Kann man irgendwelche Indikatoren nennen, die höhere Fundchancen in einem Bereich des Feldes begünstigen oder ist das eher Trial and Error und Glückssache?

Danke für die Hilfe und gut Fund!

LG AncientSondler
Gespeichert
Chris
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 827



« Antworten #5 am: 20. April 2021, 10:03:56 am »

Servus AncientSondler,

dass ist auch mein erstes richtig großes Feld.
Da wir bei dem Feld zu dritt sind, ist der Suchradius beim Antesten natürlich größer.
Wir haben uns im Vorfeld schon einmal alte Karten angeschaut, ob alte Wege, etc. hier verlaufen sind.
Wir werden erst einmal so ca. 4 Stunden kreuz und quer laufen, um zu sehen, was geht oder auch nicht. Ich glaube nach 4 Stunden zu dritt kann man dann
schon einmal grob eine Aussage treffen. Natürlich spielt das Glück hier mit Sicherheit eine große Rolle. Wir achten auch auf Scherben, Ziegel usw. Ist ja auch ein Anzeichen auf frühere Aktivitäten. Aber bei einem so großen Feld haben wir auch noch keine Erfahrung. Da überläufst du mit Sicherheit einiges. Wir haben uns 4 Eisenstangen und ein rotes Seil zugelegt, um bei großen Flächen alles in Quadrate abstecken zu können. (haben wir aber bis jetzt nicht gebraucht  narr) Wir haben ein Quadrat mit jeweils ca. 25m Seitenlänge. Wenn ein Suchbereich fertig ist, nehmen wir einfach die vorderen zwei Stangen und setzen sie dann weiter, so der Plan. So werden wir dass machen, bis das Feld fertig abgesucht ist. Jeder hat hier wahrscheinlich seine eigene Methode. Mal schauen, ob was geht.  zwinker

Gruß, Chris
Gespeichert
Schalk23
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1117



« Antworten #6 am: 24. April 2021, 15:09:17 pm »

Gratuliere zu dieser Vorgehensweise. Alle "Kollegen" die ich treffe laufen querfeldein, meiden die Ränder und sagen, dass sie die Funde melden. Stimmt aber gar nicht, denn meine Ansprechpartnerin sagt, ich sei der einzige der seine Funde für "mein" Gebiet meldet.

Nur wenn man systematisch abgeht, kann man auch wirklich ein Gebiet absuchen. Sonst ist ein "Antippen" mit vielen weißen Flächen. Nachteil dabei ist, dass man dabei halt unter Umständen mehrere Jahre benötigt, bis ein großes Feld komplett abgesucht wurde. Dann kann man es aber abhaken. Wenn es nur ums Finden geht, dann natürlich nicht.
Gespeichert

Viele Grüße

Schalk23
- - - - - - - - - - - - - - - -
"Immer ist die wichtigste Stunde die gegenwärtige."
Meister Eckhart
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.123 Sekunden mit 20 Zugriffen.