[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Stein mit "Einschlüssen"  (Gelesen 1640 mal)
Wiesenläufer
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 4313



« am: 20. Juni 2021, 17:15:08 pm »

Moin,

habe heute mal diesen Stein mitgenommen.
Erst dachte ich an Fossilen Gangspuren, nach dem waschen erkennt man aber schwarze Einschlüsse aus einem anderen Material.  Nixweiss

Was kann das sein ?

Gruß

Gabi

Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Steinkopf
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2770


« Antworten #1 am: 20. Juni 2021, 19:32:41 pm »

Hallo Gabi,

Das ist etwas aus dem Reich der Minerale.
Wäre Granat (-Glimmerschiefer) denkbar?

Hier antworten bestimmt noch Fachleute.

LG
Jan
Gespeichert
Sprotte
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 589



« Antworten #2 am: 22. Juni 2021, 16:58:12 pm »

Es könnte sich (bei aller gebotenen Vorsicht bei einer Gesteinsbestimmung nur anhand von Fotos) um (Paläo-)Basalt handeln (im nordischen Geschiebe nicht selten). Bei den Einschüssen könnte es sich um aufgefüllte ehemalige Hohlräume durch Gasblasen handeln.

Viele Grüße
Sprotte
Gespeichert
Wiesenläufer
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 4313



« Antworten #3 am: 23. Juni 2021, 05:40:51 am »

Moin,

Sandstein ist es wahrscheinlich nicht.
Farbe des Steins ist grau mit einem etwas dunkleren grauen Kern.
Ca. 2 x 2,5cm Größe und wiegt so um die 22g

Wäre Basalt nicht leichter ?

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Steinkopf
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2770


« Antworten #4 am: 23. Juni 2021, 07:56:43 am »

Wie sehen die Einschlüsse denn aus?
Mit leichter Vergrößerung: Farbe, Kristallflächen,
lassen sie sich mit einer Nadel ritzen?

Oder ist ein vertrocknetes Stück Kümmelkäse?

LG
Jan
« Letzte Änderung: 23. Juni 2021, 11:53:29 am von Steinkopf » Gespeichert
Sprotte
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 589



« Antworten #5 am: 23. Juni 2021, 16:26:43 pm »

Moin,
Wäre Basalt nicht leichter ?

Die Dichte von Basalt hängt natürlich auch von seiner Zusammensetzung, z.B. dem Feldspatgehalt (meist nur Plagioklas) ab. Basalt hat jedoch im Allgmeinen eine höhere Dichte als Granit oder Sandstein.

Viele Grüße
Sprotte
Gespeichert
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6655



« Antworten #6 am: 23. Juni 2021, 20:17:52 pm »

Könnt auch ein Stück fossiler Baumfarn sein, schwer zu sagen. Gruss..
Gespeichert
Wiesenläufer
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 4313



« Antworten #7 am: 24. Juni 2021, 04:43:43 am »

Moin,

ein besseres Bild bekomme ich leider nicht hin, will es aber nochmal bei Sonnenschein probieren.

Die schwarzen "Bläschen" lassen sich etwas wegkratzen.
Sie sind auch nicht sehr tief.

Gruß

Gabi

Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
clemens
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 475



« Antworten #8 am: 24. Juni 2021, 20:49:54 pm »

Da nicht geschichtet und mit mineralischen Einschlüssen müsste das für mich ein Plutonit, ein Ergussgestein sein.
Ich tippe auf Tephrit mit Augit(?)
gugstdu: http://kanalmusik.de/wordpress%202/?p=1868

Gut Fund Clemens
Gespeichert
hargo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2097



« Antworten #9 am: 25. Juni 2021, 00:47:56 am »

Vielleicht ein Porphyrischer Augitbasalt? Aber nur geraten, es gibt so viele Möglichkeiten  Nixweiss
https://skan-kristallin.de/norwegen/gesteine/vulkanite/basalt/augitporphyrischerbasalt.html#5

mfg
Gespeichert

Wiesenläufer
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 4313



« Antworten #10 am: 25. Juni 2021, 04:51:13 am »

Moin,

vielen lieben Dank, für eure Mühe.  Super

der Link ist ja spannend! was es da für Unterschiede gibt.  Boooa

Nach den Beispielen und den Webseiten von euch sieht es nach Basalt aus.
Hätte ich nicht erwartet hier zu finden.

Mit dem Oberbegriff "Oslobasalt" kann man glaube ich ganz gut leben,
denn neben Plagioklas kommt auch Augit vor.
Das ist für mich eine komplett fremde Welt.  Boooa

Bilder bei Tageslicht und freihändig sind leider nichts geworden.  
Habe es am Ende dann aufgegeben.  zum Heulen

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Fabulas
Graf
*****
Online Online

Beiträge: 597



E-Mail
« Antworten #11 am: 25. Juni 2021, 15:32:07 pm »

Hi Gabi,

dolle Sache!!  irre

Gefällt mir, da ja auch Steinfreundin.


Liebe Grüße
Fabulas
Gespeichert

Viele Grüße!
Fabulas
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.084 Sekunden mit 19 Zugriffen.