[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Rechteckiger durchbrochener Schnallenrahmen  (Gelesen 1619 mal)
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 14252



« am: 07. Juni 2021, 10:30:29 am »

.... gefunden von RockandRole.
Nach Ross Whitehead eine Schuhschnalle von 1720 - 1790
Nr. 687 ist ähnlich.
Ist ein sehr ansehnliches Fundstück  Ein Auge drauf werfen
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
AncientSondler
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 218


Hinter jedem Fund steht eine Geschichte :)


« Antworten #1 am: 07. Juni 2021, 10:51:28 am »

Hallo,

eine sehr schöne Schnalle, so habe ich die auch noch nicht gesehen.
Kannst du bitte kurz zusammenfassen, welche Reinigungsschritte du in welcher Reihenfolge durchgeführt hast (mit welchem Werkzeug und welche Technik)? Und wie hast du den Fund konserviert?
Das würde mich sehr interessieren.

Vielen Dank im voraus und liebe Grüße
AncientSondler
Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 14252



« Antworten #2 am: 07. Juni 2021, 18:17:56 pm »

1. Mit dem Skalpell den Sand/Dreck/Zement vorsichtig abkratzen.
    Ob das nass oder trocken besser geht, muss man ausprobieren
2. Mit dem Dremel / Proxxon und Stahl-Rundbürste vorsichtig weiteren Dreck wegnehmen.
    Siehe dazu :
    http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,65315.0.html
    In die Vertiefungen (vor allem auf der Rückseite) kommt die Rundbürste nicht rein. Daher:
3. Mit Dremel / Proxxon und 0,7 mm-Bohrer vorsichtig die Dreckreste in den Vertiefungen entfernen.
4. Mit Dremel / Proxxon und einer stark abgenutzten Stahl-Pinselbürste noch einmal in die
    Vertiefungen gehen.
5. Abschließend noch einmal mit Dremel / Proxxon und eingeschliffener Stahl-Rundbürste
    rübergehen. Das ergibt dann den Glanz.
6. Der Schnallenrahmen war sehr gut patiniert; da muß man eigentlich nicht konservieren.
    Ich reibe aber zwischen den Fingern noch etwas Nähmaschinenöl ein.
    (Das finden einige nicht gut; ich machs aber).

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 4415



« Antworten #3 am: 07. Juni 2021, 20:14:53 pm »

 winke winke

Oh ja, die ist schön geworden. Da hast du ein ganz schönes Stück Arbeit hinter dir.  Vielen Dank für deine Mühen, auch wenn es ein nicht so altes Stück ist, fand ich es schon besonders.

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
AncientSondler
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 218


Hinter jedem Fund steht eine Geschichte :)


« Antworten #4 am: 08. Juni 2021, 07:12:13 am »

Hallo strato,

danke für deine ausführliche Antwort! Ich habe zu Weihnachten einen Dremel geschenkt bekommen und werde deine Technik mal an dem ein oder anderen Versuchsobjekt testen.

LG  AncientSondler
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 19 Zugriffen.