[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: nierenförmige Strukturen in Flint  (Gelesen 414 mal)
Wiedehopf
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 99



« am: 05. April 2021, 16:30:28 pm »

Hallo zusammen,

aus dem hiesigen Geschiebe stammen diese nieren- oder eiförmigen Einschlüsse in Feuerstein, die ich im Laufe der Jahre gefunden habe.
 
Es handelt sich vermutlich um fossile Schwämme, oder ?  Ostereier werden es ja wohl eher nicht sein.
Jeweils ca. 3,5 cm lang.

Viele Grüße
Michael
Gespeichert
Herlitz
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 460



« Antworten #1 am: 05. April 2021, 17:24:07 pm »

Hallo,

da kann ich auch noch einen beisteuern. Auch hier wirkt es, als ob ein Abschlag drinsteckt. Ich dachte allerdings, es wäre eine zufällige, kuriose Einzelanfertigung. Aber vermutlich sind das Silexsplitter, die durch diese fossile Struktur entstanden sind. Das war sicher der Kern einer Feuersteinknolle, die sich um einen Schwamm? gebildet hat. Durch Frost ist die Knolle gesprungen, da in diesem Kern durch seine poröse Struktur mehr Feuchtigkeit gespeichert werden kann, das sich dann beim Gefrieren ausdehnt.
 winke winke Sven
Gespeichert
Steinkopf
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2703


« Antworten #2 am: 05. April 2021, 20:55:09 pm »

Hi,

Diese 'Nieren' wurden auch als schmackhafte Burger zubereitet:

LG

Jan
Gespeichert
Wiedehopf
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 99



« Antworten #3 am: 05. April 2021, 21:02:53 pm »

@Jan: schon irre was die Natur alles zu bieten hat.

@Sven: das würde gut erklären, warum die Dinger wie sauber aus der Flint-Matrix herausgepellt erscheinen.

Viele Grüße
Michael
Gespeichert
Höhlenbär
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 165


« Antworten #4 am: 10. April 2021, 22:32:34 pm »

Hallo,

die "Eier" sind anorganisch entstandene Opalkonkretionen wie sie sehr oft in Flint vorkommen.

Grüße,
Michael
Gespeichert
Wiedehopf
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 99



« Antworten #5 am: 10. April 2021, 23:57:30 pm »

Hallo Michael und vielen Dank,

wieder was dazu gelernt.

Viele Grüße
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.08 Sekunden mit 20 Zugriffen.