[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 19
  Drucken  
Autor Thema: 2. Bauprojekt: Hochleistungsdetektor der oberen Spitzenklasse  (Gelesen 268617 mal)
undertaker
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 808



« Antworten #30 am: 13. Januar 2007, 18:45:12 pm »

@ Quink

Habe Dir am 23.12 PMgeschickt aber leider keine Antwort erhalten.  grrrrr

Gruß

Undertaker
Gespeichert

Gut Fund

Undertaker
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #31 am: 28. Januar 2007, 16:03:43 pm »

Am 23. schickt man auch keine PNs..  zwinker

Hab dir auf jeden Fall den Link geschickt.
Zusätzlich hat jeder der bißher hierzu gepostet hat ebenfalls den Link bekommen. Sollte ihn also noch wer brauchen bitte nicht motzen wenn ich mal ne Zeitlang nicht hier bin sondern einfach einen der anderen eine PN schreiben mit der Bitte um den Link.  It's cool man
Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #32 am: 23. August 2009, 22:40:50 pm »

Besteht eigentlich interesse an dem Detektor Modell 2010 der auf der ersten Seite hier beschrieben ist?

Das Design vom 2010 ist eigentlich schon ein paar Jahre alt, ABER immer noch ein sehr guter PI Detektor.

Es gibt inzwischen eine Art Weiterentwicklung, einmal den Delta Pulse, der so aussieht (ist Hobbydesign, jeder von euch kann ihn auch anders aufbauen):


Für diesen Delta gibt es noch eine Weiterentwicklung (eigentlich ist es Mod damit er noch etwas stabiler läuft) nennt sich dann Sniffer, sieht so aus:




Ich möchte hier betonen das alle diese PI Detektoren nicht gewerblich verkauft werden und reine Hobbyprojekte sind, also Nachbau für Privat LEGAL

Zusätzlich noch kurz, es sind PI Detektoren, dh. eine enome Tiefenleistung, weit höher und auch feiner justierbar als die Detektoren um die es normale hier im Forum geht. Nachteil: Metallunterschiedung gibbet nicht.
Für alle 3 Detektoren liegen Pläne, Schaltungen, fertige Layouts vor.

Interessant für den Nachbau wäre besagter 2010 oder der Sniffer (wobei ich glaube das der 2010 ne Spur besser ist).

So, eure Meinungen dazu
« Letzte Änderung: 23. August 2009, 22:58:34 pm von quink » Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
Loenne
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2096



WWW
« Antworten #33 am: 24. August 2009, 00:14:13 am »

Warum ist der 2010er besser? Würde auch gerne mal wieder ein wenig löten.  Super Big grinsing

Gruß
Michael
Gespeichert

Mundus vult decipi, ergo decipiatur
www.scheibenknopf.de                
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #34 am: 24. August 2009, 00:30:56 am »

tja die Geister schieden sich bei dieser Frage, wobei der delta wirklich sehr ausgereift ist und der mod dazu den delta (dann ist er ja der sniffer) wirklich in den 7. Himmel heben soll.

Und löten ja es kribbelt wieder in den Fingern. Also du bist eher für den Sniffer?

Mal sehen ob wir noch 2 oder 3 zusammen kriegen  prost
Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
nobody
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 3104


Schau mir ins Auge...


WWW
« Antworten #35 am: 24. August 2009, 07:13:14 am »

Ich melde hiermit Interesse an  winke winke
Brauchst du meine Email zum zuschicken der Pläne?
Wer will die Platinen ätzen? Hätte noch Natron da.

Gruß
niemand
Gespeichert

Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende
Micha2
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 88


E-Mail
« Antworten #36 am: 24. August 2009, 08:07:04 am »

Hätte ja nicht gedacht,das ein 2007er Bauprojekt nochmal aufgenommen wird..
PI,s habe ich auch noch keine....

Inwieweit kann man mit seinem Interesse denn das Projekt noch Unterstützen?

An was fehlt,s denn so?

Stell doch bitte mal den Schaltplan ein..

Micha(2)
« Letzte Änderung: 24. August 2009, 09:22:50 am von Micha2 » Gespeichert
Loenne
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2096



WWW
« Antworten #37 am: 24. August 2009, 08:42:51 am »

Ja, wäre beim Sniffer dabei. Platinen ätzen ist nicht so meine Welt, wobei ich die Methode mit dem aufbügeln von Laserfolie gerne mal probieren würde. Dann wäre es einfach und man könnte mal schnell ein paar Stück machen. Aber wenn Olli sich dafür bereit erklären würde, wäre mir das wesentlich angenehmer.  narr Big grinsing

Interessant wäre mal eine Bauteilliste, damit man sich erst mal über das Material Gedanken machen kann (Bauteile, Gehäuse, Form usw.).

Gruß
Michael
Gespeichert

Mundus vult decipi, ergo decipiatur
www.scheibenknopf.de                
nobody
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 3104


Schau mir ins Auge...


WWW
« Antworten #38 am: 24. August 2009, 09:58:04 am »

Joo, Platinen kann ich machen....
Wo bleibt die Vorlage...  It's cool man wart wart wart...  narr

Ich schätze mal, das die Platinengröße 100x160mm ist.
Würde dann ein Packen kaufen und gegen Kostenaufwand per Post verschicken.
 
Gespeichert

Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende
Loenne
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2096



WWW
« Antworten #39 am: 24. August 2009, 10:03:15 am »

Mir kannst Du meine am 19. geben.  Big grinsing

Apropos, die Herren Damen äußern sich nicht weiter zu den Zimmern. Also einfach buchen und den Rest regeln wir vor Ort.  winke winke

Gruß
Michael
Gespeichert

Mundus vult decipi, ergo decipiatur
www.scheibenknopf.de                
nobody
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 3104


Schau mir ins Auge...


WWW
« Antworten #40 am: 25. August 2009, 17:17:06 pm »

So, habe gerade mal nachgeschaut. Die Schaltpläne für den 2010 habe ich hier schon rumliegen  mhh grübel

Wann wollen wir starten? Würde nämlich schon mal mit den Platinen zum Sniffer loslegen.
Von wegen Materialbestellung usw....
Gespeichert

Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende
Micha2
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 88


E-Mail
« Antworten #41 am: 25. August 2009, 17:43:39 pm »

Kannst du mir dann mal den Schaltplan vom 2010 rüberschicken?
Evtl. könnte man dann auch noch etwas Umstricken,bevor Platinen geätzt werden.
Willst du die Platinen auch noch Bohren oder soll,s in SMD aufgebaut werden?
Ich weiss ja nicht,ob,s bei dem abgebildeten Gerät in etwa bleibt..ich würds jedenfalls begrüßen,wenn auf SMD,s verzichtet wird..
Auch sollten wir die Bauteilliste nochmal durchgehen ob alles noch beschaffbar ist und nicht schon abgekündigt wurde.
Desweiteren würde ich für alle IC,s Fassungen verwenden,dann werden auch weniger Bauteile "Abgeschossen" wenn jemand noch geringe Löterfahrung hat..evtl. sollte der Oszillator und der Eingangsverstärker etwas vom restlichen Layout getrennt aufgebaut werden,damit man evtl noch Abschirmmöglichkeiten hat...usw..usw..
Ich frag mich auch gerade,wofür dieser "Noise"Regler wohl ist.. mhh grübel
Hat der wohl auch genug Impulsleistung um solche Großspulen standesgemäß anzutreiben?

Micha(2)
« Letzte Änderung: 25. August 2009, 17:55:23 pm von Micha2 » Gespeichert
Rockska
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 114


« Antworten #42 am: 26. August 2009, 11:10:56 am »

Da ich mich dieses Jahr ein bisschen in die E-Technik eingearbeitet habe... habe nen Mikrokopter gelötet alles SMD.
Hätte ich auch Lust einen PI zu bauen... hätte auch einige Stellen, wo ich davon einen Vorteil ziehen könnte und vorallem
habe ich was zu tun :)

Hätte also auch Interesse.
Mit welchen Kosten muss man denn rechnen für die Platine und den Lötkram etc...
Vllt. kann man wenn es soweit ist auch ne Teile Liste für Reichelt etc... erstellen, das erleichtert dem Laien
die Arbeit enorm. Ich habe immernoch mein Probleme die passenden Teile für andere Projekte zu finden.

Wieso rutscht dieser Threat in der Liste nicht nach oben?
Gespeichert
undertaker
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 808



« Antworten #43 am: 26. August 2009, 17:37:29 pm »

Hallo,

bin ebenfalls noch interessiert. Und da heute nicht der 23.12. ist Bäääh hoffe ich diesesmal auf positive Resonanz.

Gut Fund

Undertaker
Gespeichert

Gut Fund

Undertaker
Micha2
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 88


E-Mail
« Antworten #44 am: 26. August 2009, 18:22:31 pm »

 Ich denke schon,das ein brauchbarer PI der auch mit Großschleifen arbeitet und noch bezahlbar bleibt auf entsprechendes Interesse stößt.
Schließlich deckt sowas viele Suchaufgaben ganz gut ab.
Ich warte auch auf die Dinge die da kommen.

Falls mir jemand sagt,was für ein Hersteller diesen 2010 Detektor gebaut hat,such ich mich mal selbst zu einem Schaltplan durch bevor das hier wieder einschläft..

Micha(2)
« Letzte Änderung: 26. August 2009, 22:23:04 pm von Micha2 » Gespeichert
Belenos
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 706


BelenosVerlag@t-online.de
E-Mail
« Antworten #45 am: 27. August 2009, 12:04:16 pm »

Moin,

wer es nicht so mit Löten und Basteln hat, der kann genau diesen PI bei mir auch fertig kaufen. Das Gerät heißt RoWi 2010, hat eine 20er Spule, eine 43er Spule und einen 1 x 1 Meter Suchrahmen und ist natürlich nicht neu, sondern gebraucht, inkl. Ladegerät und Transportkoffer für 800 Euro.


Viele Grüße

Walter
Gespeichert
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #46 am: 29. August 2009, 00:45:00 am »

Cool das so viele mitmachen  grins

Zitat
Mit welchen Kosten muss man denn rechnen für die Platine und den Lötkram etc...
Vllt. kann man wenn es soweit ist auch ne Teile Liste für Reichelt etc... erstellen, das erleichtert dem Laien die Arbeit enorm.

Preis: ich vermute mit allem deutlich unter 100 Euro, vermutlich sogar noch billiger

Teileliste: wirds auch geben mit genauen Einkaufsplan und Bestellteilliste mit den großen Elektronikversandhäusern.

Im nächsten oder über nächsten posting hier erklär ichs genauer  grins

Zitat
Großschleifen

Ja du kannst eine normale kleine Suchspule dran hängen oder auch Großschleifen, alles ist damit möglich. Das ist einer der großen Vorteile von solchen PI Detektoren. Theoretisch könntest du sogar eine Wasserssuchspule bauen, die unter ein Boot hängen und mit nem Boot übern See fahren, würde das tauchen erheblich erleichern..

Zum Bau der Suchspulen kommt aber weiter unten noch was mit genauen Angaben und sogar einem kleinen Video zum spulen wickeln mit sehr einfachen Mitteln  It's cool man
Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #47 am: 29. August 2009, 02:49:56 am »

Also fangen wir an uns ins Chaos zu stürzen und bauen wir den Sniffer Reiter

Das dieses projekt später auch laufen soll und zwar auch 100% fehlerfrei fangen wir mit den noch notwenigen Arbeiten an:

1. Unterschiede zwischen den beiden sniffer-Schaltplänen rausfinden
Ziel: einen korrekten 100% igen Schaltplan als Grundlage zu haben

2. Unterschiede zwischen dem Sniffer und dem DeltaPulse (in den Schaltplänen) rausfinden.
Ziel: Die genauen Veränderungen zu verstehen um mit diesen Erkenntnissen evt. den Sniffer noch weiter optimieren zu können

3a. Bauteilliste erstellen
Ziel: eine Textdatei mit den ganzen Bauteilen die im Schaltplan verzeichent sind

3b. Einkaufsliste erstellen
Ziel: die Textdatei aus 3a erweitern mit Links und Bestellnumern der bauteile zu Conrad/Reichelt und mit den Preisen dahinter

4a. Auf Grundlage der Erkenntnisse 1 und 2 das vorläufige layout was dem archiv beiliegt (im Ordner layou) überprüfen ob und zu welchem Schaltplan dieses Layout paßt und ganz wichtig ob es fehlerfrei ist.

4b. sollte das layout was oben im archiv drin ist 100% ok sein können wir dieses layout verwenden und nobody den startschuß geben die platinen herzustellen, falls Fehler drin sind, zeichnen wir mit eagle das layout neu

5. Platinen herstellen
vergeben: nobody hat sich bereit erklärt die Platinen herzustellen (dazu schon mal großen Dank).
Sobald nobody Einzelheiten hat zur Herstellungskosten und die hier postet, sich bei ihm per PN melden wer Interesse an so einer Platine hat. Dann nobody die Kohle für die Platine überweisen und abwarten bis die irgentwann später im Briefkasten ist  grins

6. Bauteile bestellen auf Grundlage von Punkt 3b (macht man besten jeder für sich selbst, es sei denn es tauchen Spezial ICs in der Bauteilliste wo es sinnvoller eine Sammelbestellung bei einem Spezialhändler zu machen).

7. Bauteile einlöten (jeder für sich. Falls jemand nicht löten kann oder sich das nicht zutraut (es sind keine SMD bauteile vorhanden) findet sich hier bestimmt jemand der für ein paar Euro das für euch übernehmen kann.

8. Designarbeiten Hier die Gehäusebeschriftung, Drehknopf-Massangaben, Grafik für das Display erstellen

9. Spulenbau und Spulendesign
im Schaltplan selber finden sich Spulenangaben, zusätzlich liegt im Unterordner /Spulenbau noch einiges dazu :)

10. Feldtest und Einsatz
Das folgt dann so in einigen Wochen wenn fertig  prost


Wie ihr seht einiges an Arbeit, wofür hier Hilfe erforderlich ist. Vom ganz normalen User ohne Elektronikkenntnisse bis zum Spezis der sich mit Einkaufskatalogen von Bauteilen bei Conrad/Reichelt auskennt.
Wenn einer einen Job hiervon haben möchte hier bitte kurz posten

Fangen wir an:
Job zu Punkt 1) Elektronikenntnisse etwas, sollte einen guten sw Drucker haben und gute Augen. Aufgabe: den Schaltplan "schaltplan sniffer orginal.pdf" und "schaltplan sniffer.pdf" bei sich ausdrucken und beide Schaltpläne nebeneinader legen und vergleichen. Dazu am besten wirklich mit einem Bleistift jedes Bauteil durchstreichen und auf den anderen Schaltplan suchen und auch durchstreichen und dann die Verbindungen von den Bauteilen weiter zu den anderen Bauteilen vergleichen und auch durchstreichen falls gleich, usw. ob die beiden Schaltpläne gleich sind oder Unterschiede aufweisen.
Diese Arbeit sollte sehr gründlich gemacht werden!!! (Am besten von 2 Leuten, wenn beide Ergebnisse dann gleich sind, gehts weiter zu Punkt 2)

Job zu Punkt 2) Elektronikenntnisse etwas, sollte einen guten sw Drucker haben und gute Augen. Aufgabe: den fertigen überprüften Schaltplan aus Job1 vergleichen mit dem Schaltplan "schaltplan Delta Pulse.pdf" um Unterschiede zwischen den Geräten rauszufinden. Es existiert dazu schon eine kleine "Unterschiede Sniffer DeltaPulse.txt" und der Unterordner /mod
Dieser Punkt wird vielleicht interessant wenn wir ein neues Layout machen müssen und Veränderungen/Verbesserungen aufnehmen können. Vielleicht auch interesserant ob durch austauschen einiger Bauteile gegen andere mit anderen Werten verbesserungen erzielt werden können..

Job zu Punkt 3a) Elektronikenntnisse keine, sollte einen guten sw Drucker haben. Aufgabe: Den überprüften Schaltplan aus Job1 (entweder "schaltplan sniffer orginal.pdf" oder "schaltplan sniffer.pdf", wird sich dann zeigen) nehmen und jedes Bauteil mit den Bauteilwerten die jeweils dahinter stehen rausschreiben in eine Textdatei. zb. R14 1K, D3 1N4148, usw..

Job zu Punkt 3b) Spezialistenarbeit!!! Sobald Job 3a abgeschlossen ist gehts hier weiter. Hier brauchen wir jemanden der sich mit Bauteilen auskennt und auch noch mit diversen Katalogen der Elektronikhändler und eine Einkaufsliste erstellen kann zu den ganzen Bauteilen und links zum bestellen mit Bestellnummern und auch noch Preisen, ob nun bei Conrad, Reichelt oder sonst wo.
Ebenso vielleicht mal umschauen nach passenden (und günstigen) Gehäusen und ein paar mögliche mit in die Bauteilliste aus Punkt 3a schreiben.
Und noch für den Spulenbau einen Koaxanschluß (also von Koaxkabel auf Schraubgewinde) und einen Händler der günstig backlackdraht für die Spule selbst liefern kann. Und ein kleines Ampere Meter (analog) das günstig und gut ist mit geringer Fehlertoleranz und als Display verwendet werden kann bei den Anbietern raussuchen. (also schon eine Menge Spezialisten-Arbeit)

Job zu Punkt 4a) Elektronikenntnisse sollten vorhanden sein, sollte einen guten sw Drucker haben. Aufgabe: Überprüfen ob das vorläufige Layout im Unterordner /layout auch wirklich zu dem (überpürften) Schaltplan aus Job 1a paßt (ist mit die schwierigste Aufgabe)

Job zu Punkt 4b) Elektronikenntnisse sollten vorhanden sein, Layoutprogramm, zb Eagle sollten vorhanden sein. Aufgabe: Sollte der Job 4a ergeben das das layout fehlerhaft ist, gehts hier los und zwar den Schaltplan aus Job 1a neu in eagle umzusetzen (evt dann mit Verbesserungen).
(hier melde ich mich schon mal freiwillig, eagle hab ich, erfahrung damit auch ein bißle; vielleicht hat trotzdem auch noch jemand eagle erfahrung oder Layouterfahrung und könnte dann helfen..)

Job zu Punkt 5) Platinen ätzen. Sobald der Job aus Punkt 4 erledigt ist und ein 100% fehlerfreies layout vorliegt können die Platinen geätzt werden. - Job des Platinen ätzens vergeben an nobody

Job zu Punkt 8) Grafikdesign, Spezialistenarbeit für jemanden der sich mit Grafikprogrammen auskennt. Wenn ihr euch weiter oben die Fotos der Gerät anschaut seht ihr Sklalen bei den Drehknöpfen und ihr seht im analog Display ein Bilchen wo die Slaka steht und unten drunter Signal.
Also Arbeit für einen Grafikspezi. Es gibt Software speziell um Gehäuse mit Elektronikbauteilen (Drehskala, Schalter on-off usw.) zu designen, link zu sowas verschicke ich dann demjenigen der diesen Job haben will. Der Job kann aber erst realtiv spät gemacht werden wenn der job 3b erledigt ist und ein passendes Gehäuse gefunden ist und die genauen Maße des Gehäuses bekannt sind. Am Ende sollten auf jeden Fall fertige Bilder in .jpg oder .bmp zur Verfügung stehen die dann jeder selbst auf Klebefolie ausdrucken kann und auf sein Gehäuse kleben kann. Ach ja eine persöhnliche Bitte: nicht zuviel Kreativität, ein Gehäusedesign in pink/gelb kommt nicht so gut an und man wird dann wahrscheinlich deßhalb von den anderen Suchern ausgelacht wenn man mit nem pink/gelben Kasten am suchen ist..


Das wars im groben und ganzen. Anregungen, Vorschläge, Verbesserungen, Freiwillige für die Jobs - alles posten

(download Anweisung, auf den Link gehen, oben rechts die Buchstaben/Zahlen eingeben udn auf download klicken, auf der nächsten Seite läuft dann rechts ne Uhr ab (so 40 sekunden) die abwarten und dann auf "Standart-download" klicken und die zip Datei auf dem eigenen PC speichern. Dann entpacken, zb winrar oder dem freewareprogramm 7zip von der Seite
http://www.7zip.org
und fertig)

Ach so, die Schaltpläne finden sich im .pdf Format, dh. ihr braucht den Acrobat Reader, das Teil ist kostenlos hier zu kriegen:
http://get.adobe.com/de/reader
oder hier:
http://www.chip.de/downloads/Adobe-Reader_12998358.html

« Letzte Änderung: 31. August 2009, 17:34:51 pm von Mad Matz » Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #48 am: 29. August 2009, 04:22:18 am »

Mods und Verbesserungen

Mal so als im Hinterkopf behalten und vielleicht fallen dem ein oder anderen ja auch noch was dazu ein.

- Beleuchtung: bei dem kleinen Ampere-Meter sollten wir vielleicht zusehen ob wir einen günstiges (und gutes) bekommen das eine Hintergrundbeleuchtung hat. Das Ampere Meter wird ja normal angeschlossen auf der Platine. Wenn wir ein beleuchtetes haben können wir wir es mit an den 12V Anschluß anklemmen, ein kleiner zusätzlicher Schalter im Gehäuse zum einschalten der Displaybeleuchtung. Der Vorteil wäre das man auch bei Dämmerung oder auch Nachts (solls auch geben) suchen gehen kann und man im Display noch was sieht. Als Displayfarbe würde ich blau vorschlagen. Zusätzlich die Beleuchtung regelbar oder einfach an und aus?

- Ebenso regelbare Lautstärke. Macht sowas Sinn? Braucht man das?

- Der DeltaPulse arbeitet mit 100Khz der Sniffer ist erweitert worden auf 400Mhz. Ich überlege schon die ganze Zeit ob es sinnvoll wäre die Schaltung des Sniffers umzustricken bzw. zu erweitern das man per Schalter am Gehäuse umschalten kann 100Mhz-400Mhz-100und400Mhz (oder alternativ umschalten zwischen 400Mhz-100und400Mhz).
Würde es Sinn machen gleichzeitig mit 2 verschiedenen Frequenzen zu suchen, hätte dieses Vorteile? nachteile wären die Platine umzustricken, evt. sogar auch wenn das layout fehlerfrei ist mit eagle komplett neu zu entwickeln.  idee

« Letzte Änderung: 29. August 2009, 09:09:35 am von quink » Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
Micha2
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 88


E-Mail
« Antworten #49 am: 29. August 2009, 09:34:11 am »


UUUuuaahh....
Hast du dich mit den  400MHz evtl verschrieben??? In dem Frequenzbereich bekomm ich im Batteriebetrieb nur geringe Leistung im Boden eingetragen....abgesehen davon,wer hat en Oszi bis 400MHz? Das Layout muss HF tüchtig sein....und sollte was ganz anderes sein als das aufgebaute Gerät,wo hier die Bilder eingestellt wurden.....falls es kein Schreibfehler ist,wird das Projekt vermutlich in die Hose gehen...Ich vermute aber stark den Schreibfehler....höhere Frequenzen sollten für oberflächennähere Kleinteile und Edelmetalle gut sein,obwohl ich da schon 100KHz als sehr Hoch ansehe...mit Nachteilen für tieferliegende Sachen. mhh grübel

Ich lad mir später mal alles runter und schau mir die Sache mal an.

Nun..hab kein Eagle und nur ein einfachen Tintenstrahldrucker...meine künstlerische Ader (Design o.ä) ist fast nicht vorhanden...

Wenn wir 2 Schaltungen zur Verfügung haben,sollten wir Vor und Nachteile beider vergleichen und erstmal auf minimale Modifikationen(wenn überhaupt) beschränken..wird zuviel Umgestrickt müsste praktisch eine Nullserie gebaut werden,wo Fehler weggearbeitet werden...und Fehler tauchen beim Umkonstruieren mit Sicherheit auf.
Ich werde mich gegen Abend mal ransetzen...
Conrad in Essen ist übrigens in meiner Nähe...falls es dort verwendbare Bauteile gibt,könnte ich das da abklären und für alle Interessierten zusammen Einkaufen und über Mailkontakt verteilen.

Ich muss jetzt gleich erstmal weg..
Micha(2)
Gespeichert
Loenne
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2096



WWW
« Antworten #50 am: 29. August 2009, 10:12:37 am »

Das hört sich ja schon mal nach viel Arbeit an. Punkt 1 würde ich mit übernehmen. Ich versuche mich erst mal einzulesen.

Lautstärkeregelung fände ich nicht schlecht. Ist ja auch kein Aufwand, da genügt doch ein ein einfaches Poti.

Sollte man nicht evtl. gleich auf eine beleuchtete digitale Anzeige umsteigen? Oder braucht man für so eine Beleuchtung dann immer einen Inverter, der evtl die Elektronik stört?

@Micha2
Keine Ahnung ob ich Deinen Beitrag falsch verstehe, aber ich habe den Eindruck, Du willst ein neues anderes Gerät konstruieren. Hier geht es wohl eher darum ein bereits bekanntes und bewährtes Gerät nachzubauen.
Gespeichert

Mundus vult decipi, ergo decipiatur
www.scheibenknopf.de                
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #51 am: 29. August 2009, 10:39:03 am »

Micha2 hast mich erwischt, Schreibfehler.

Also der DeltaPulse hat 100Hz, der Sniffer hat 400Hz - so ist es denn nun richtig  Ich Engel

Zitat
Lautstärkeregelung fände ich nicht schlecht. Ist ja auch kein Aufwand, da genügt doch ein ein einfaches Poti.

Ja ich denke auch macht vielleicht schon Sinn, müssen nur dran denken bei der Bauteilliste da nen Poti mit draufzusetzen.

Zitat
Sollte man nicht evtl. gleich auf eine beleuchtete digitale Anzeige umsteigen? Oder braucht man für so eine Beleuchtung dann immer einen Inverter, der evtl die Elektronik stört?

Im Grunde ist das analoge Display (ein einfaches Ampere-Meter) die bessere Wahl. Klar kann man statt dessen ein digitales Ampere Meter da rein setzen, aber ich gebe zu bedenken: der Preis ist deutlich höher bei einem digitalen Amperemeter. Zudem kommt hinzu das die Ablesbarkeit (wie ich finde) bei analog deutlich besser ist. Aber im Notfall kann da ja jeder selber anschließen was er persöhnlich besser findet, fertige digitale Einheiten wirds bei Conrad bestimmt geben.

Zitat
Nun..hab kein Eagle und nur ein einfachen Tintenstrahldrucker...meine künstlerische Ader (Design o.ä) ist fast nicht vorhanden...

ich hör schon für alle Jobs geeignet  It's cool man
Ernsthaft, so lange jemand einen Drucker hat der nicht schmiert und solange jemand auf nem Schaltplan den Unterschied zwischen nem Wiederstand und nen Kondensator erkennen kann und solange derjenige keine Hornbrille mit 5 Dioptrin trägst paßt das schon und kann mit
helfen grins

Micha, mit eagle, da warten wir mal ab, ich hoffe das das beigefügte layout 100% korrekt ist, dann dürfte es ruck zuck gehen und insgesammt nicht viel Arbeit erfordern. Wenn wir mit eagle das neu machen (müssen) mit eagle kommt man eigentlich sehr schnell rein, damit dürftest du eigentlich keine Schwierigkeiten bekommen

Zitat
Wenn wir 2 Schaltungen zur Verfügung haben,sollten wir Vor und Nachteile beider vergleichen und erstmal auf minimale Modifikationen(wenn überhaupt) beschränken..

Sehe ich auch so, die Mods ganz nach hinten stellen und im Hinterkopf behalten. Displaybeleuchtung und regelbarer Lautsprecher geht ja auch noch wenn die Platine schon geätzt ist.
Zu den Schaltplänen, in der zip Datei sind 3 Schaltpläne, einmal der Orginal DeltaPulse und 2 x der Sniffer. Als erstes sollte auf jeden Fall festegestellt werden ob die beiden Snifferpläne Unterschiede enthalten und wenn ja welche. Wenn wir dann den "richtigen" Sniffer-Schaltplan haben können wir Bauteillisten erstellen und los gehts.

Zitat
@Micha2
Keine Ahnung ob ich Deinen Beitrag falsch verstehe, aber ich habe den Eindruck, Du willst ein neues anderes Gerät konstruieren. Hier geht es wohl eher darum ein bereits bekanntes und bewährtes Gerät nachzubauen.

Wenns um die Großschleifen geht, du kannst an den Sniffer Großschleifen dran hängen!!! Wenn wir hinterher beim Spulenwickeln sind kann man sich zu der normalen Spuele selbstverständlich auch eine Großschleife dazu bauen

Zitat
zitat lönne:
Punkt 1 würde ich mit übernehmen. Ich versuche mich erst mal einzulesen.

 Super
« Letzte Änderung: 29. August 2009, 12:14:12 pm von quink » Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
nobody
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 3104


Schau mir ins Auge...


WWW
« Antworten #52 am: 29. August 2009, 10:54:47 am »

Es sieht so aus, als ob das Platinenlayout 110x150mm ist.
Nicht gerade die besten Abmessungen, 100x160 wäre besser
Gespeichert

Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #53 am: 29. August 2009, 11:06:23 am »

nobody schau dir das (vorläufige Layout) in Ruhe an, du bist hier der Platinenexperte und hast vermutlich hier von allen die meiste Erfahrung damit, wenn du sagst ok das ist machbar machen wir das so. Wenn du sagst nee lieber doch nicht schauen wir ob wir wieder ne Kleinserie einer Platine auflegen lassen (Kosten damals beim Bandido für jeden so um 15 Euro für die fertige doppelseitige Platine, geätzt, gelocht, mit Lack bearbeitet).
Wenn du sagst 100x160 nur das macht Sinn (auch in Bezug auf das spätere Gehäuse) warten wir ab. Wenn im (vorläufigen) Layout (im Order Layout) eh Fehler drin sind, basteln wir mit eagle das layout neu und dann sofort im Format 100x160.
Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
Loenne
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2096



WWW
« Antworten #54 am: 29. August 2009, 13:06:44 pm »

So, habe eben mal einen ersten Blick drauf geworfen und mir nur mal U1-A (NE556) angeschaut. Da fängt es im Umgebungsbereich schon mal mit verschiedenen Widerstandswerten und unterschiedlichen Dioden an. Das ist natürlich eine wahnsinnige Arbeit, die ganzen Unterschiede zu finden und auch noch zu dokumentieren. Warum und wofür? Wenn man weiß, dass eine der Schaltungen funktioniert und auch das Layout dazu passt, warum muss man das Rad dann neu erfinden?

Gruß
Michael
Gespeichert

Mundus vult decipi, ergo decipiatur
www.scheibenknopf.de                
nobody
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 3104


Schau mir ins Auge...


WWW
« Antworten #55 am: 29. August 2009, 13:33:39 pm »

Ich würde auch 50% auf das Gehäuse schauen. Soll das aus Alu oder Kunststoff sein?
Wie gut bekommt man die Platine darin eingebaut.?
Ich schiele mit einem Auge auf ein UW-Gehäuse  zwinker

100x160 macht weniger Arbeit, bei 110x150 muß ich eine 175X125 bzw. 200X150 zuschneiden
Kommt jetzt aber auch auf das Gehäuse an, wenn das etwas größer ist, kann man die Platine
ohne Zuschnitt verbauen.


Gespeichert

Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #56 am: 29. August 2009, 13:41:07 pm »

Die beiden Sniffer-Schaltpläne sehen auf den ersten Blick grundverschieden aus, sind sie aber nicht, sie sind nur anders gezeichnet. Darum sagte ich ja, beide ausdrucken und wirklich mit nem Bleistift ein bauteil durchstreichen, dann auf dem anderen Schaltplan schauen und dort auch durchstreichen, dann jede Verbindungslinie von diesem bauteil anschauen und wenn gleich auch durchstreichen. Am Ende dürfte nicht viel überbleiben was unterschiedlich ist, falls überhaupt was übrig bleibt und beide sniffer schaltpläne gleich sein sollten. Ich mach mich heute Abend aber auch mal dran.

Zitat
Wenn man weiß, dass eine der Schaltungen funktioniert und auch das Layout dazu passt, warum muss man das Rad dann neu erfinden?
Das weiß ich aber nicht zu 100%, das ist ja der Knackpunkt. Wenn wir wüßten das (vorläufige) layout funzt zu 100% könnte nobody noch heute sich dran machen die Platinen zu ätzen. Was wenn aber ein Fehler im layout ist? Dann sind die Platinen fertig und haben Geld gekostet und alles umsonst.
Darum sagte ich ja, erst schauen ob die beiden sniffer Schaltpläne gleich sind und wo Unterschiede sind, dann schauen ob das layout zu dem Schaltplan auch wirklich 100% ok ist und dann erst das Layout zum Platinen ätzen dem nobody geben.
Rad neu erfinden ist das nicht, ganz im Gegenteil, es ist eine Überprüfung ob das layout ok ist. Und dafür muß vorher klar sein obs da Unterschiede im sniffer Schaltplan gibt.

Platinenerstellen ist 90% Vorarbeit und Überprüfung, layout und nochmalige Überprüfung, 8% sind Platinen ätzen und 2% sind Bauteile einlöten

Zitat
Ich würde auch 50% auf das Gehäuse schauen. Soll das aus Alu oder Kunststoff sein?
Wie gut bekommt man die Platine darin eingebaut.?

Ich halt mich da an eure Meinung. Hat Metall Vorteile/Nachteile außer im Preis und in der Schwierigkeit da Löcher reinzuschneiden?

Das Gehäuse sollte zumindest so sein das man es wahlweise auf dem Gestänge befestigen kann und auch bei Bedarf am Gürtel über einen Gürtelklipp. Aus dem Grund für die die wirklich eine Großspule noch zusätzlich bauen wollen (man beachte im zweiten Bild den Detektor am Gürtel des Suchers):





Zitat
Ich schiele mit einem Auge auf ein UW-Gehäuse  

Ja zum tauchen ist ein PI Gerät eigentlich optimal. Enorme Tiefe was bedeutet der Taucher muß nicht nen paar cm über den Grund mit der Spule sondern kann ruhig etwas höher halten. Und wenn es piept ist es Metall und Metall auf dem Meeresgrund ist immer verdächtig.

Also wenn du wirklich über nen taucheinsatz nachdenknst würde ich das Gehäuse zwangsläufig aus Metall bauen, ebenso würd ich wenn alles ok ist die Platine komplett in Epoxidharz (Glasfaser) im Gehäuse einleimen (nur die Feinsicherung schaut noch raus und die in nem kleinem extra Gehäuse unterbringen auf der Platine, alles andere im Gehäuse komplett mit Glasfaser ausgießen), so ist das Risiko gering das selbst bei Wassereinbruch im Gehäuse da was kaputt geht.
« Letzte Änderung: 29. August 2009, 14:17:33 pm von quink » Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
Loenne
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2096



WWW
« Antworten #57 am: 29. August 2009, 19:48:33 pm »

Also schaltplan sniffer.pdf gehört schon mal zum Layout. Also können wir das das andere Ding vergessen (schaltplan sniffer original.pdf). Im Layout sind nämlich z. B. 2 x BAT 49 verbaut, die gibt es in dem anderen Plan gar nicht. Weiterhin sind andere Werte bei den Widerständen usw. verbaut. Also ist die Schaltung modifiziert.

Was sagen denn die Spezis zu den Kondensatoren? Müssen da teilweise MKS rein? Dann wird das Löten ohne Durchkontaktierungen an einigen Stellen kniffelig.

Ich weiß nicht, ob ich es hin bekomme, Schaltplan und Layout fehlerfrei zu kontrollieren. Da fehlen mir wohl die Kenntnisse. Ich fange mal an und schaue wie weit ich komme. Wäre aber besser, wenn das ein Fachmann macht.

Gruß
Michael
Gespeichert

Mundus vult decipi, ergo decipiatur
www.scheibenknopf.de                
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #58 am: 29. August 2009, 20:26:10 pm »

Zitat
Also schaltplan sniffer.pdf gehört schon mal zum Layout. Also können wir das das andere Ding vergessen (schaltplan sniffer original.pdf).


Ne eben nicht, "schaltplan sniffer orginal.pdf" daraus ist das layout gemacht (oder ich müßte mich schwer irren)

Du kannst nicht einfach einen "vergessen" das wird nichts bringen..
Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
Loenne
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2096



WWW
« Antworten #59 am: 29. August 2009, 21:04:56 pm »

Mmmh, dann kann ich das nicht lesen. Die Bauteile aus dem "original" Schaltplan sind im Layout bzw. dem dazugehörigem Bestückungsplan nicht zu finden. Z. B. die BAT 85 wirst Du im Layout nicht finden und auch keinen NE556. Da sind neuere Typen (stromsparendere) verbaut.  Ein Auge drauf werfen

Vielleicht sollte sich das besser Micha2 anschauen.  Ich Engel

Gruß
Michael
Gespeichert

Mundus vult decipi, ergo decipiatur
www.scheibenknopf.de                
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 19
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.253 Sekunden mit 20 Zugriffen.