[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Panzerkampfabzeichen Bronze?  (Gelesen 651 mal)
Dragoer
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 79


« am: 08. Januar 2022, 19:08:06 pm »

Kann das überhaupt Bronze sein?
Wenn ja, wie kann man es reinigen?
Oder ist das nur ein abklatsch wegen
Rohstoffmangel?
Ist jedenfalls nicht magnetisch.
« Letzte Änderung: 08. Januar 2022, 19:15:04 pm von Dragoer » Gespeichert
lord3d
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 694



« Antworten #1 am: 08. Januar 2022, 20:14:54 pm »

Das Panzerkampfabzeichen in Bronze ist aus bronziertem Zink. Der Zustand deines Exemplars passt dazu gut.  winke winke
Gespeichert

Habemus Nachforschungsgenehmigung.
Dragoer
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 79


« Antworten #2 am: 08. Januar 2022, 21:32:13 pm »

 Vielen Dank für die Info.  winke winke
Was kann man machen damit es
wieder etwas besser aussieht?  mhh grübel
Gruß Dragoer
Gespeichert
Tomcat
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2113



« Antworten #3 am: 08. Januar 2022, 21:44:49 pm »

Zink ist eines der undankbarsten Metalle - vielleicht könntest Du ein wenig mit edta reinigen, ich fürchte aber, dann bleibt nur noch wenig erkennbare Oberfläche.
Gut trocknen und mit Zaponlack versiegeln könnte ein Weg zur längerfristigen Erhaltung sein.

mfg
Tct
« Letzte Änderung: 09. Januar 2022, 20:21:55 pm von Tomcat » Gespeichert

Life burns!
Dragoer
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 79


« Antworten #4 am: 08. Januar 2022, 21:57:55 pm »

Alles klar. Werde ich machen.  Super
Lag ja auch schon fast 80 Jahre im
Wald. Dafür noch ziemlich gut erhalten.   grins
Gespeichert
Mucke
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 170



« Antworten #5 am: 09. Januar 2022, 17:59:38 pm »

Hallo,

mit EDTA musst du vorsichtig sein, sonst ist der Zinkfraß + die Bronzierung runter.
Ich würde es nur in WD 40 oder Ballistol gut einweichen und es dann mechanisch, mit Zahnstocher oder ähnlichen reinigen.
Ich habe mal ein halbes Abzeichen gefunden und genauso gereinigt.

LG Andreas
Gespeichert

" Mit Geduld und Spucke ...."
hargo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2244


« Antworten #6 am: 10. Januar 2022, 00:39:08 am »

Das Ergebnis spricht dafür.
Sorry, aber was ist WD 40?

mfg
Gespeichert

Mucke
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 170



« Antworten #7 am: 10. Januar 2022, 21:08:33 pm »

Das Ergebnis spricht dafür.
Sorry, aber was ist WD 40?

mfg

Hi,

es muß unter der Kruste natürlich noch etwas von der Bronzierung übrig sein.
WD 40 ist ein gängiger Rostlöser  grins.

Liebe Grüße
Andreas
Gespeichert

" Mit Geduld und Spucke ...."
hargo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2244


« Antworten #8 am: 11. Januar 2022, 00:42:26 am »

>>> WD40, ein gängiger Rostlöser.

Danke,
ich glaube, den habe ich im Baumarkt schon mal gesehen.
Jetzt, wo du es sagst ; )

mfg
Gespeichert

Dragoer
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 79


« Antworten #9 am: 11. Januar 2022, 18:30:52 pm »

Mit dem Zahnstocher und viel
Geduld werde ich es auch versuchen.  zwinker
Vielen Dank für eure Anregungen.  winke winke
Gruß Dragoer
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 19 Zugriffen.