[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Kramikfragment mit Negativabdruck  (Gelesen 1268 mal)
St. Subrie
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 3061



« am: 23. Dezember 2021, 10:29:33 am »

Guten Tag,

dieses kleine Keramikfragment fand ich  auf einem Weinberg im Vorland der Pyrenäen. Sehr wenig Keramikbeifunde, wenige Bruchstücke römischer Amphoren, nicht zu datieren.
Der Negativabdruck stellt m.E. zwei ineinander geschlungene Buchstabe "U" dar, es kann sich aber auch um etwas völlig anderes handeln, z.B. Hufeisen ?

Beifunde weit überwiegend Mittelalter, etwa  http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,80951.0.html
Römische Zeitstellung eher unwahrscheinlich, bekanntlich nimmt im römischen Alphabet das V die Funktion unseres U ein. Vielleicht ist aber etwas anderes dargestellt.

Fotos eines Abdruckes in Knetmasse s. Anlage

Gruß
St. Subrie
Gespeichert
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2945



« Antworten #1 am: 23. Dezember 2021, 11:51:05 am »

Ich musste spontan auch gleich an zwei Hufeisen denken.
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6883



« Antworten #2 am: 23. Dezember 2021, 12:13:02 pm »

Das ist doch TS, oder? Gruss..
Gespeichert
St. Subrie
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 3061



« Antworten #3 am: 23. Dezember 2021, 12:50:28 pm »

Du hast wohl recht, lieber Nano. Aber ich werde zur Sicherheit mal das hier vorliegende Stück mit den vielen Stücken aus dem "Eimer des Monsieur C."
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,80640.0.html
vergleichen. Die kommen zwar nicht von derselben, aber von nahebei gelegenen Stellen. Melde mich dann nochmal.
Gespeichert
St. Subrie
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 3061



« Antworten #4 am: 23. Dezember 2021, 14:10:46 pm »

Also ein vergleichbares "Hufeisen-Motiv" habe ich auf all den Sigillata-Scherben im "Eimer" nicht gefunden, auch auf den wenigen Modeln nicht. Allerdings ist die Farbgebung des hier vorliegendes Stückes bis in die feinste Schattierung identisch mit anderen Sigillatascherben aus demselben Fundgebiet, was immer das auch heissen mag.
Übrigens scheint das" Hufeisenmotiv" auf TS durchaus gebräuchlich gewesen zu sein, jedenfalls wenn man es als "hufeisenförmig" versteht.
Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 14531



« Antworten #5 am: 23. Dezember 2021, 16:56:48 pm »

Ich sehe ein grasendes Pferd  Ein Auge drauf werfen
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
St. Subrie
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 3061



« Antworten #6 am: 23. Dezember 2021, 17:13:12 pm »

Ich glaub, mich tritt ein Pferd ! Du hast recht, lieber Strato, das könnte es sein ! Es ist kaum zu glauben, vom Hufeisen zum ganzen Pferd. Und könnte das seltsam abgewinkelte Bein ganz rechts auf ein weiteres Pferd hindeuten ?
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.061 Sekunden mit 19 Zugriffen.