[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Unbekannter (Feuer)Stein  (Gelesen 1678 mal)
Lodolu
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 52


« am: 19. Oktober 2021, 16:19:10 pm »

Hallo zusammen,
da das Wetter leider seit heute zu schmuddelig für eine Begehung ist, bin ich heute mit meinem Hund mal an ein paar gut daliegenden Äckern vorbeigegangen, wobei ich dieses Stück auflesen konnte.
Handelt es sich hierbei um Muschelkalkhornstein? mhh grübel Bin was Gesteine bestimmen angeht leider noch kompletter Laie, aber die silexartige Erscheinung stach mir direkt ins Auge und hier und da sind auch Absplitterungen zu erkennen, ob da allerdings was von Menschenhand dabei ist, wage ich auch nicht zu sagen, vielleicht ja jemand von Euch.
Der Fundplatz liegt in ganz siedlungsgünstigem Gebiet, in direkter Nachbarschaft befindet sich auch ein Platz mit Funden der Steinzeiten über Laténezeit bis ins Frühmittelalter. Wie immer in Unterfranken.

Danke schon mal für eure Hilfe!

Viele Grüße Luca winke winke
Gespeichert
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 9170



« Antworten #1 am: 19. Oktober 2021, 16:57:14 pm »




Das sieht mir eher nach einem Kieselschiefer oder einen vergängelten Hornstein aus!  Ein Auge drauf werfen
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
Lodolu
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 52


« Antworten #2 am: 19. Oktober 2021, 17:17:50 pm »

Danke für deine Expertise thovalo, aus Kieselschiefer war ein Artefakt(rest) was auf dem Nachbaracker raus kam. Ein Auge drauf werfen
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 4662



« Antworten #3 am: 19. Oktober 2021, 17:34:53 pm »

 winke winke

Bin mir ziemlich sicher, dass das ein Muschelkalkhornstein ist.   grins  der wittert bei dir in der Nähe, z.B in Thüngersheim sogar raus, oben auf der Platte.

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
hargo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2192


« Antworten #4 am: 19. Oktober 2021, 23:41:50 pm »

Und , an beide,
handelt es sich um ein Artefakt?
mfg
Gespeichert

RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 4662



« Antworten #5 am: 20. Oktober 2021, 04:54:20 am »

Moin moin,

das Material hat immer irgendwelche Winkel, auch als Rohmaterial. Ich würde sagen, das ist nichts. Bei MkHst müssen die Merkmale schon gut passen, damit man sagen kann, das ist das.  winke winke

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Lodolu
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 52


« Antworten #6 am: 20. Oktober 2021, 11:03:14 am »

Danke noch mal Daniel, ja das mit den Pseudo-Artefakten bei dem Material ist mir schon mal aufgefallen, als ich dieses Stück auf einem Acker im Nachbardorf auflesen konnte. Die Trapezform und die "scharfen" Außenkanten wogen mich damals schon fast in Sicherheit das wäre was, stellte sich dann aber auch als nix heraus.  Frieden?

Gruß Luca winke winke
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 4662



« Antworten #7 am: 20. Oktober 2021, 12:47:40 pm »

Jau das ist das Selbe in grün. Ganz typischer Ackerfund in der Form. Es gibt aber auch viele Varianten von dem Zeuch und auch tolle Artefakte daraus.

Hier ein Beispiel einer anderen Variante

http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,69862.0.html

liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.103 Sekunden mit 19 Zugriffen.