[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Beilkinge aus Amphibolit  (Gelesen 2054 mal)
teabone
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1129



« am: 05. Oktober 2021, 09:46:08 am »

Liebe Suchergemeinde,

Im Sommer habe ich mich an die Herstellung einer Beilklinge aus Amphibolit gewagt.
Das Material bekam ich von einem befreundeten Steinesammlers aus dem Waldviertel.
Es entspricht den Amphibolit Materialien der Dechsel-und Beilklingen auf meinen Fundflächen im Weinviertel. Beide „Viertel“ sind im Nordosten Österreichs.
Zuerst habe ich den vorhandenen Stein mit einem Quarzkiesel in die Grobform gepickt.
Der Klopfstein sah letztlich aus wie die Klopfsteine die auf Schlagplätzen zu finden sind.
Dann wurde in unzähligen Stunden auf einem nassen Sandstein unter Zugabe von Sand geschliffen.
Erst durch das Schleifen und der feineren Oberfläche zeigten sich zarte Risse im Gestein. Das hält mich ab die Klinge auch praktisch einzusetzen.
Maße:
Länge: 12.7 cm, Breite: 7 cm, Dicke: 2 cm
Gewicht: 306 Gramm

Lieben Gruß
Augustin

Gespeichert

Such- und Fundgebiet: Weinviertel, Nö.
Marienbad
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 2631



« Antworten #1 am: 05. Oktober 2021, 10:54:17 am »

Hallo Augustin,
da hast du ein Prachtstück geschaffen, ich freue mich für dich.  Super
Könntest du noch die gebrauchten Steinwerkzeuge zeigen?
Für mich sind das immer die spannensten Augenblicke, oft sind diese mit unseren Funden sehr deutlich zu vergleichen.

Lg  Manfred
Gespeichert
Steinkopf
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2825


« Antworten #2 am: 05. Oktober 2021, 11:38:19 am »

Hallo Augustin,

Respekt!
Manfred hat mit Prachtstück nicht übertrieben-

LG
Jan
Gespeichert
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6852



« Antworten #3 am: 05. Oktober 2021, 16:25:52 pm »

Die ist sehr schön geworden. Klasse! Ja, die feinen Risse sieht man leider erst beim schleifen, auch meine leidvolle Erfahrung. Gruss..
Gespeichert
teabone
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1129



« Antworten #4 am: 06. Oktober 2021, 09:41:34 am »

Liebe Freunde,

ich habe noch ein paar Fotos beigefügt. Einiges ist leider verlorengegangen weil ich auf eine Festplatte keinen Zugriff mehr habe.
Auf den Bilder sieht man etwas von der Arbeit dazwischen, den verwendeten Klopfstein aus Quarz und wie der Sandstein in die Schubkarre eingeklemmt war, Wasser war natürlich auch drin.
Hat gut funktioniert, konnte den Arbeitsplatz nach Bedarf verlagern.
Das mit den Rissen war anfangs enttäuschend weil ich damit schon praktisch arbeiten wollte aber eigentlich ist der Prozess des Verfeinerns das Spannende und so auch das langsame Erarbeiten der Form bis zum Endergebnis.

Lieben Gruß
Augustin



Gespeichert

Such- und Fundgebiet: Weinviertel, Nö.
Marienbad
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 2631



« Antworten #5 am: 06. Oktober 2021, 10:34:11 am »

Danke für die zusätzlichen Fotos Augustin, die Schubkarre ist ein guter Gedanke.
Positiv beim Wassereinsatz  Super
Wurde die Karre "aufgebockt" um den krummen Rücken zu schonen, oder hast du bei dieser Höhe gearbeitet ?
Zu gut kenne ich das Problem beim Schleifen, daher habe ich eine hohe Unterlage geschaffen. Dazu habe ich einen
alten Holztisch umgebaut, alle 4 Kanten von der Tischplatte mit Schalbrettern vernagelt und eine PVC Folie eingelegt.
Die Arbeit an diesem Tisch ist ideal, Höhe und Wasserlager. Der ganze Arbeitsplatz kann dann bei Unterbrechungen einfach
abgedeckt werden und so einige Tage unterbrochen werden.  Unschuldig

Gespeichert
teabone
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1129



« Antworten #6 am: 06. Oktober 2021, 10:50:59 am »

Hallo Manfred,

die Schubkarre war nicht aufgebockt. Hab im Sitzen gearbeitet. Da ich immer nur stundenweise geschliffen habe ging es.
Deine Version ist natürlich weit besser und das nächste mal werde ich es auch so machen.
Das nächste Projekt wird eine Dechselklinge.

Lieben Gruß
Augustin
Gespeichert

Such- und Fundgebiet: Weinviertel, Nö.
dappeler
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 1315


« Antworten #7 am: 16. Oktober 2021, 07:50:47 am »

Danke fürs zeigen,
tolles Ergebnjs!

Gruss vom dappeler
Gespeichert

Eins bist du dem Leben schuldig, kämpfe oder trags mit Ruh -
Bist du Amboss, sei geduldig, bist du  Hammer schlage zu!
Tomcat
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2097



« Antworten #8 am: 16. Oktober 2021, 21:44:22 pm »

Wahnsinnig ästhetisches Werk - auch vor 6000 Jahren wärst Du in geschätzter Handwerker gewesen!
Tomcat
Gespeichert

Life burns!
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.065 Sekunden mit 20 Zugriffen.