[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Bitte um eure Hilfe!! Was hab ich da gefunden??Kreuze?  (Gelesen 2132 mal)
silberpezi
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 79


« am: 03. Juli 2021, 09:01:43 am »

Liebe Sondlergemeinde,würde gerne von euch wissen.
Was ich da gefunden habe.Bildersuche im Netz Fehlanzeige.
Denke es sind Heiligenkreuze aber aus welcher Zeit.
Es sind 2 Kreuze vorder und Rückseite.Teile davon
1.8cmx3cm und 1.8cmx3.7cm
Danke im voraus,schönes Wochenende
Und schöne Funde..Gruss Silberpezi
Gespeichert
ChristophNRW
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2899



« Antworten #1 am: 03. Juli 2021, 12:04:06 pm »

für eigenständige Kreuze sind die eigentlich zu sehr abgerundet, es sind wohl Bruchstücke von Armen eines oder mehrerer größerer Kreuze, geht in Richtung Kleeblattkreuz, würde ich sagen

https://de.wikipedia.org/wiki/Kleeblattkreuz


- für den Rest wissen die Experten sicher mehr ...

Gespeichert

Tout est chaos
Tous mes idéaux : des mots abimés
Je suis d'une géneration désenchantée
(Mylène Farmer - Désenchantée)
silberpezi
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 79


« Antworten #2 am: 05. Juli 2021, 09:45:41 am »

Hallo und danke,für die Info.Da die Kreuzstücke
Aussergewöhnliche Zeichen haben, wäre es interessant
was diese bedeuten. Und ob sich die Bruchstücke
Zeitlich eingrenzen lassen.
Grüsse Silberpezi
Gespeichert
NUMERIANUS
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 256


« Antworten #3 am: 05. Juli 2021, 12:46:26 pm »

Hallo!

kreuzteile mit zacharias/benedictussegen -
da sind manchmal diese symbole darauf
gruß und gut fund
Gespeichert
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2945



« Antworten #4 am: 05. Juli 2021, 13:18:00 pm »

Wenn wir Glück haben liest Gratian noch diesen Beitrag.
Ich denke er könnte dir am ehesten noch weitere Informationen zu deinem Fund geben.
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
Gratian
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 5208


Allwissend bin ich nicht doch viel ist mir bewusst


« Antworten #5 am: 07. August 2021, 20:06:24 pm »

Bruchstück eines Namen-Gottes-Kreuzes.

In unserer ersten (und einzigen) Publikation dem Sucherforum Nachrichtenblatt 2007 habe ich dazu mal einen Artikel geschrieben....  Artikel Nummer 11 - Ab Seite 24

http://www.sucherforum.de/Presse/Nachrichtenblatt2007.pdf


« Letzte Änderung: 07. August 2021, 20:15:02 pm von Gratian » Gespeichert

Gut Fund!   Ich Engel
Gratian

ANTE ROMAM TREVERIS STETIT ANNIS MILLE TRECENTIS
PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR. AMEN.
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2945



« Antworten #6 am: 07. August 2021, 21:00:40 pm »

Ich wusste gar nicht das es vom Sucherforum ein gedrucktes Werk gab
Und die DIGS ist mir auch neu.
Gibt es die heute noch aktiv.
Oder ist sie im Sucherforum und einigen Ländergruppen aufgegangen?
Prinzipiel Klasse Ansatz und hat sicherlich auch schon in einigen Bundesländern etwas bewegt.
Bei mir in BW bin ich noch schwer am dicke Bretter bohren
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 14531



« Antworten #7 am: 08. August 2021, 17:24:07 pm »

Ich wusste gar nicht das es vom Sucherforum ein gedrucktes Werk gab

Das .pdf mit dem Nachrichtenblatt von 2007 hat 1,34 MByte

Zu dieser Zeit (2007) war die Akzeptanz und die Diskussion um die Sondengängerei
noch eine andere als heutzutage. Der Ansatz unseres (inzwischen etwas abgetauchten)
Admins Ruebezahl war, etwas herauszubringen, das wie eine Zeitschrift mit einzelnen
Beiträgen aussieht. Das Nachrichtenblatt wurde daher an alle Landesbehörden geschickt.

Zumindest was Bayern betrifft, ging der Schuss nach hinten los.
Vom Landeskonservator des Landesamtes für Denkmalpflege ging an Ruebezahl ein
recht übelwollendes Schreiben. Er hat festgestellt, dass Funde präsentiert wurden,
die beim Amt nicht gemeldet waren und daher zwangsläufig aus Raubgrabungen stammen.
Schlimmer noch: Der Verdacht lag nahe, dass auf Bodendenkmälern gegraben wurde.
Weiterhin wurde dem Sucherforum "Verschleierungstaktik" vorgeworfen, da die genauen
Fundorte nicht genannt wurden, sondern nur "Süddeutschland" oder ähnlich.

Und so blieb es dann bei dem einen Nachrichtenblatt.
Ich hatte für eine 2. Ausgabe schon einen Artikel über einen prächtigen Livreeknopf vorbereitet.
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,13989.msg73438.html#msg73438

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.069 Sekunden mit 21 Zugriffen.