[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: UFOS - Neulinge - einige unserer bisher gesammelten Werke  (Gelesen 544 mal)
Fabulas
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 95


E-Mail
« am: 26. September 2020, 15:25:46 pm »

Liebe Sondler*innen!

Das ist ja ein Eiswetter! Mich lockt heute nur der Hund vor die Tür. Meine Schwester hat es sich bestimmt in ihrem Holzhaus kuschelig gemacht und schon den Ofen angeschürt. Wenn es Euch heute auch so heimelig ist, dann würden wir uns sehr freuen wenn Ihr Lust habt, uns bei der Fundbestimmung zu helfen. Ich stelle hier mal ein paar soeben gemachte Fundfotos ein. Die Zange war ein Oberflächenfund! Und der "gefaltete" Anhänger/Münze/Knopf hat einen Durchmesser von 2,3 cm. Sind über jeglichen Tipp dankbar. Auch was die Reinigung, Pflege und Aufbewahrung angeht. Vor allem aber interessiert uns natürlich, was wir da überhaupt gefunden haben. Viel Spaß beim Ansehen!

Wir grüßen Euch herzlich!

Oh Mann! Und das gehört auch nicht hierher. Beim nächsten Mal wird alles besser!
Vielleicht lässt es sich verschieben????

Fabulas - die zwei sondelbaren Schwestern.

PS: Letztes Bild sind Patronen - die kleine reinigen wir nicht. Wie gefährlich sind die denn noch?
« Letzte Änderung: 26. September 2020, 15:51:31 pm von Fabulas » Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 13754



« Antworten #1 am: 26. September 2020, 16:01:43 pm »

Der "gefaltete" Knopf mit umgebördeltem Rand dürfte rein von der Machart her
und der Art der Öse etwa um 1900 plus/minus sein.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Fabulas
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 95


E-Mail
« Antworten #2 am: 26. September 2020, 16:20:19 pm »

Hi stratocaster,

danke. Das ist schon mal eine Ansage. Für die erste Antwort den ersten Danke
Ist wohl Bronze, oder? Sollen wir noch mehr reinigen oder so lassen?
Gespeichert
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2253



« Antworten #3 am: 26. September 2020, 16:25:25 pm »

Bild 1 ist wohl von einer Trense -Pferdezaumzeug. Bild 7 könnte ein Teil von einer Egge sein. Ein Eggenzinken
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
Fabulas
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 95


E-Mail
« Antworten #4 am: 26. September 2020, 17:10:36 pm »

Hallo Signalturm,

mmmh, an so etwas haben wir überhaupt noch nicht gedacht. Passt aber schon, da eben Acker. Was die Egge betrifft, das würde ja auch passen. Aber wir haben da auch noch ein paar kleinere Teile dieser Art entdeckt.
Dann bewegen wir uns wahrscheinlich sogar im 19. / 20. Jahrhundert mit diesen Funden.
Ah, und hier der zweite  Danke für die zweite Antwort! Dankeschön!
Hänge hier mal noch die andere Spitze (Egge?) dran.
Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 13754



« Antworten #5 am: 26. September 2020, 18:08:42 pm »


Ist wohl Bronze, oder? Sollen wir noch mehr reinigen oder so lassen?


Der Knopf ist "Massenware" aus Kupfer, Bronze oder Messing.  Unschuldig
Ihr könnt ja mal reinigen üben; am besten mit Wasser und Bürste.
Alles mal ausprobieren.
Rückfalten würde ich nicht versuchen; da geht er wahrscheinlich kaputt.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Fabulas
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 95


E-Mail
« Antworten #6 am: 26. September 2020, 18:21:59 pm »

Danke stratocaster.
Also nichts soooo Besonderes. Wir lassen den Knopf einfach ruhen. Immerhin wird er nicht mehr umgepflügt.
Der dritte und letzte für dieses Thema geht an Dich  Danke
Viele Grüße
Fabulas
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 3856



« Antworten #7 am: 26. September 2020, 19:37:49 pm »

Servusle,

wie war das noch einmal? Selbst wenn man auf dem Zündhütchen einen Abdruck von Schlagbolzen sieht, kann man nicht sicher sein, ob das Teil mal gezündet hat. Deshalb fällt das auch schon unter das Waffenschutzgesetz. Sehe ich das richtig?

Wahrscheinlich stellt das aber in den meisten Fällen keine Gefahr dar. Da wird man aber zwangsläufig mit gefährlicheren Dingern in seiner Laufbahn konfrontiert. Das sollte einem bewusst sein.

Auch wenn in diesem Forum recht wenig über so etwas geschrieben wird, denke ich, dass sogar einige ein paar Mal im Jahr mit dem Kampfmittelräumdienst zu tun haben. Da ist ein gewisses Grundwissen unabdingbar. Wichtiger wie Eisenrestauration  Unschuldig

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Fabulas
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 95


E-Mail
« Antworten #8 am: 26. September 2020, 19:47:49 pm »

Hallo Daniel,

so wie das klingt, ist es keine normale Jagdpatrone oder so? Was macht man, wenn man auf so einen Mist stößt?
Wir sind total ahnungslos! Wüssten nicht mal wie der Abdruck eines Schlagbolzens aussieht. Ich hoffe, dass wir den Lehrgang in BW mitmachen dürfen, da wird das Thema auch behandelt. Aber das kann sich wohl hinziehen...
Bis dahin werden wir hier lernen, was es zu lernen gibt. Und mit Deiner Info schon ein ganzes Stück weiter. Es will keiner wissen, wie sorglos ich mit der großen Patrone umgegangen bin....

In diesem Sinne:
ZUM-GLÜCK-LEBE-ICH-NOCH-GRÜßE!
Fabulas
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 3856



« Antworten #9 am: 26. September 2020, 20:30:58 pm »

Sieht aus wie ne 50er Browning 12,7 mm. Keine Panik, das findet man oft. Ich zumindest. Die sind auch als Flugzeugmunition eingesetzt worden und liegen entsprechend überall. Man sollte nur damit rechnen, dass da noch einiges liegt.

 winke winke
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
mike 81
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2537



E-Mail
« Antworten #10 am: 26. September 2020, 20:37:47 pm »

Hallo Daniel,

so wie das klingt, ist es keine normale Jagdpatrone oder so? Was macht man, wenn man auf so einen Mist stößt?
Wir sind total ahnungslos! Wüssten nicht mal wie der Abdruck eines Schlagbolzens aussieht. Ich hoffe, dass wir den Lehrgang in BW mitmachen dürfen, da wird das Thema auch behandelt. Aber das kann sich wohl hinziehen...
Bis dahin werden wir hier lernen, was es zu lernen gibt. Und mit Deiner Info schon ein ganzes Stück weiter. Es will keiner wissen, wie sorglos ich mit der großen Patrone umgegangen bin....

In diesem Sinne:
ZUM-GLÜCK-LEBE-ICH-NOCH-GRÜßE!
Fabulas


Servus nochmal,  winke winke

lest euch mal in das Waffen und Munitionsunterforum ein.
Unter den beiden ersten Themen dort wird schon einiges erklärt.
Ich denke aber, dass bei eurer schon zerbrochen Patrone keine Gefahr mehr besteht.
Zumindest dann nicht, wenn das Zündhütchen gezündet wurde.

Gruß Mike
Gespeichert

Sich regen bringt Segen
Fabulas
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 95


E-Mail
« Antworten #11 am: 26. September 2020, 21:19:06 pm »

Im Waffen- und Muniitonsunterforum gelesen. Danke für den Tipp. Das werden wir wohl noch öfter aufsuchen.

Bei unserem allerersten Sondelgang (noch in BW - der erste und vorerst letzte Sondelgang, weil wir noch nicht wussten, dass es verboten ist), sind wir auf etwas Großes gestoßen. Wir haben gebuddelt und gebuddelt - es lagen große Steinbrocken darüber -  dann kam was zum Vorschein, das uns verdächtig nach Munition oder Waffenteil aussah. Siehe Fotos. Wir haben es schnell wieder zurückgepackt. Unweit davon haben wir noch einen Knopf gefunden (superfine quality). Unsere Vermutung ist, dass die Sachen von einem US- oder englischen Kampfflugzeug sind, das den Berichten nach im 2. WK irgendwo in der Richtung abgestürzt sein soll. Könnten wir da richtig liegen?
Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 13754



« Antworten #12 am: 26. September 2020, 21:59:22 pm »

Der Knopf hat mit dem anderen Zeug nichts zu tun.
Ich tippe mal auf England um 1850.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
slowfood
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 801



« Antworten #13 am: 08. Oktober 2020, 22:45:22 pm »

Krone mit SUPERFINE QUALITY, sind schon seltsam die von der Insel.

slowfood
Gespeichert

But thou, O Daniel, shut up the words and seal the book, even to time of the end; many shall run to and fro, and knowledge shall be increased.
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 21 Zugriffen.