[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Schwer zuzuordnender Schmuck  (Gelesen 340 mal)
Nvntivs
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 5


E-Mail
« am: 13. September 2020, 14:13:52 pm »

...Zumindest für mich  Unschuldig

Gefunden im Wald ca. 40 Km. südlich von Bonn, in etwa 20-25 cm Tiefe.

Ich konnte mit der Form nicht wirklich viel anfangen.
Gefunden zusammen, allerdings nicht am Stück sondern bereits als zwei Teile.
Die kleine Kette ist wirklich extrem fein.
Das Kreuz ist innen hohl, was mich im Hinblick darauf, dass Material ja nicht wirklich wertvoll ist stutzig macht. Es sieht für mich jedenfalls noch deutlich vorindustriell aus.
Bin auf eure Meinungen gespannt.

Hier die Vorder-


Und hier die Rückseite


Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 13671



« Antworten #1 am: 13. September 2020, 14:39:15 pm »

Hallo Nvntivs

versuche doch bitte, Bilder direkt ins Sucherforum hochzuladen
und keine externen Bildserver zu benutzen.
Der Grund ist, dass der Link zu den externen Servern nach einigen Jahren
üblicherweise nicht mehr funktioniert.
Ich habe die beiden Bilder auch mal etwas aufgehellt.  Ein Auge drauf werfen
Die 110kByte-Beschränkung, die wir hier wegen der Serverkosten haben,
ist kein Hinderungsgrund für aussagekräftige Bilder.
Hier steht übrigens einiges zur Fotografie
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,64517.0.html

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Nvntivs
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 5


E-Mail
« Antworten #2 am: 13. September 2020, 15:32:02 pm »

nun, ich hatte es zuvor versucht, das mit dem Anhang, allerdings hat mir die Vorschau die Bilder nicht gezeigt und deswegen nahm ich dann den Hoster.
Außerdem ist große Auflösung doch meist sehr hilfreich  Und ich sage...
Gespeichert
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2210



« Antworten #3 am: 13. September 2020, 16:11:28 pm »

Hallo Nvntivs
Ich habe in den Jahren, in denen ich hier im Forum tätig bin lernen dürfen, dass die begrenzung auf die 110kb keine wirkliche Einbusse an Qualität darstellt. Es ist der richtige Umgang mit der Fotografie, der Speichertechnik, der Komprimierung, allgemeine Bildgröße (Pixelmass) geschuldet ob das Bild mit max 110 kb aussagekräftig ist oder nicht. Zum Glück haben wir hier auch viele wirklich gute Beispiele in diesem Forum.
Nein eine große Auflösung ist nicht immer oder meist hilfreich, sondern ein gut gemachtes Foto mit der richtigen Belichtung, dem passenden Hinter/Untergrund und einer Schärfe welche an der richtigen Stelle sitzt. Und wenn dann das Licht noch die richtige Qualität hat (Lichtfarbe/Weißabgleich und Lichtrichtung) so können wir Spitzenfotos in 110 kb bewundern. (Danke z B. an Gabi  winke winke und ihre Bilder)
Gruß Signalturm
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2210



« Antworten #4 am: 13. September 2020, 16:58:50 pm »

Schau doch gerade mal den aktuellen Beitrag an. Da ist die Bildqualität so wie sie sein sollte. Und das mit durchschnittlich 105 kb.
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,78608.0/topicseen.html
Gruß Signalturm
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
Nvntivs
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 5


E-Mail
« Antworten #5 am: 17. September 2020, 09:24:35 am »

Also zum Thema Bilder Einstellen bin ich ja jetzt aufgeklärt, gibt es denn vielleicht auch eine Idee zu dem Fund selbst? mhh grübel zwinker
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.337 Sekunden mit 20 Zugriffen.