[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: zerbrochene Spinnwirtel oder Schlacke?  (Gelesen 200 mal)
feldspat
Graf
*****
Online Online

Beiträge: 675



« am: 13. Mai 2020, 20:15:57 pm »

Servus,
dieses Stück fand ich auf einem oberfränkischen Acker.
Zuerst dachte ich nur an Schlacke, aber dafür fühlte es sich im Vergleich zu anderen Stücken leichter an, daher evtl doch Keramik? Nach dem Abspülen entdeckte ich die beiden parallel liegenden Löcher. Leider sind sie verfüllt, da auch nach längerer Einweichzeit mit einer Nadel kein leichtes Freisticheln der Löcher möglich war, hab ich dieses Unterfangen auf Eis gelegt. Durch das Entdecken der Löcher schaute ich mir das Stück genauer an und meine eine zerbrochene doppelkonische Spinnwirtel zu erkennen. Ich hab versucht es fachmännisch einzuzeichen  Unschuldig Unschuldig Unschuldig
Das Stück wiegt 43 gramm.
Auf dem Acker hatte ich bereits schon eine Wirtel gefunden. Diese sah aber anders aus und war auch kleiner. klick mich
Ist hier der Wunsch Vater des Gedanken?  Ein Auge drauf werfen
Beste Grüße
Christian

Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.051 Sekunden mit 19 Zugriffen.