[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Petschaft  (Gelesen 2781 mal)
Chris_91
Knecht
*
Offline Offline

Beiträge: 14


E-Mail
« am: 18. März 2020, 21:41:32 pm »

Hallo,
Ich bin schon etwas länger im Besitz dieser Petschaft. Nun komme ich mit der Entschlüsselung nicht weiter. Auch zwei Archäologen konnten nichts sagen.
Vielleicht klappt es ja hier.
Gespeichert
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 8607



« Antworten #1 am: 18. März 2020, 21:56:18 pm »


Das Foto könnte gößer sein   Ein Auge drauf werfen



Ist das ein Bodenfund oder ein Dachbodenfund und aus welcher Region stammt das Stück?


Die Darstellung dürfte ja schnell identifiziert sein:  St. Martin und darunter ein Adorant (Anbeter)

Es wäre sehr hilfreich die Petschaft einmal in gut bildlich darzustellender Masse abzudrücken damit die Buchstaben gespiegelt sind.


lG Thomas
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
cyper
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 713


E-Mail
« Antworten #2 am: 18. März 2020, 22:40:33 pm »

Hier mal gespiegelt

Gruß cyper
Gespeichert
PaulKoenig
Siedler
**
Offline Offline

Beiträge: 38


« Antworten #3 am: 18. März 2020, 22:45:32 pm »

Links (in der gespiegelten Variante) sieht es ein wenig kyrillisch aus.... aber nicht wirklich lesbar...  Ein Auge drauf werfen

Gruß Paul
Gespeichert
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 8607



« Antworten #4 am: 18. März 2020, 22:52:09 pm »

Links (in der gespiegelten Variante) sieht es ein wenig kyrillisch aus.... aber nicht wirklich lesbar...  Ein Auge drauf werfen

Gruß Paul


Ich finde auch, dass selbst die Darstellung eher an eine Ikone erinnert und so einen richtig alten Eindruck von diesem Stück habe ich auch nicht!


lG Thomas
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
Chris_91
Knecht
*
Offline Offline

Beiträge: 14


E-Mail
« Antworten #5 am: 18. März 2020, 23:06:14 pm »

Naja mit 110kb kann man kein wirklich großes Bild anhängen.
Sollte 14-15 jhrd sein
Bodenfund
Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 13746



« Antworten #6 am: 18. März 2020, 23:18:17 pm »

Naja mit 110kb kann man kein wirklich großes Bild anhängen.

Geht schon. Sieh Dich mal hier im Sucherforum um.
Da siehst Du genügend große Bilder unter 110 kByte.

Bitte unbedingt ein Foto von der Rückseite posten.
Die Art der Handhabe ist ja auch ein wichtiges Bestimmungsmerkmal.

Ich verschiebe mal zu den Petschafen.

Gruß  winke winke

PS: Hier ein wichtiger Link
http://petschaften-archiv.de/
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 13746



« Antworten #7 am: 19. März 2020, 13:07:33 pm »

..... und zum besseren Lesen.
oben Majuskeln
unten erst Majuskeln, dann kyrillisch ?

Majuskeln sprechen eher gegen 14.-15. Jh
Ich denke, ab 16.Jh
(Wenn man sich alte Grabplatten in den Kreuzgängen von Kirchen ansieht, dann ist das so)

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Gratian
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 5143


Allwissend bin ich nicht doch viel ist mir bewusst


« Antworten #8 am: 19. März 2020, 23:49:13 pm »

Spitzovale Siegel sind meist kirchlichen Ursprungs.

Zur Ikonographie: Oben: Der Heilige Martin von Tours (St. Martin) der den Mantel teilt und dem Bettler gibt. Darunter eine kniende, betende Person (vermutlich der Siegelinhaber) und ein Kirchen bzw. Klostergebäude. Evtl das Siegel eines Klosters St. Martin.
Gespeichert

Gut Fund!   Ich Engel
Gratian

ANTE ROMAM TREVERIS STETIT ANNIS MILLE TRECENTIS
PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR. AMEN.
Gratian
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 5143


Allwissend bin ich nicht doch viel ist mir bewusst


« Antworten #9 am: 20. März 2020, 00:14:23 am »

Man liest von links nach rechts: S für Sigillum PR = Prior. Ein Prior (von lateinisch prior ‚früherer‘, ‚vorderer‘, ‚vorheriger‘, ‚ersterer‘, ‚vortrefflicher‘, von prius/prior, ‚zuerst‘, ‚zunächst‘, ‚zuvor‘, ‚vorher‘) ist ein klösterliches Amt.In mehreren Ordensgemeinschaften, die keinen Abt kennen, beispielsweise bei den Dominikanern, Karmeliten und Kartäusern, ist der Prior der Vorsteher des Klosters.  In Klöstern, die einen Abt als Vorsteher haben, ist der Prior dessen Vertreter, beispielsweise bei den Benediktinern, Zisterziensern oder Trappisten.

 weiter rechts dann RECTOR dass ist lateinisch rector ‚Leiter‘ das ist die Bezeichnung für ein kirchliches, akademisches oder schulisches Leitungsamt.
Gespeichert

Gut Fund!   Ich Engel
Gratian

ANTE ROMAM TREVERIS STETIT ANNIS MILLE TRECENTIS
PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR. AMEN.
Gratian
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 5143


Allwissend bin ich nicht doch viel ist mir bewusst


« Antworten #10 am: 20. März 2020, 00:46:11 am »

Hier mal eine Ikone des heiligen Martin ...der griechische Name des Heiligen mάρτιν  ähnelt sehr den Buchstaben in griechischer Schrift auf dem Siegel...siehe Markierung und die Buchstaben davor könnten als ECCLE(siae) 0 Kirche zu lesen sein

bleibt noch der Name des Siegelträgers STAVFFE wäre meine These
Gespeichert

Gut Fund!   Ich Engel
Gratian

ANTE ROMAM TREVERIS STETIT ANNIS MILLE TRECENTIS
PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR. AMEN.
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2250



« Antworten #11 am: 20. März 2020, 08:54:40 am »

Danke für dir tolle Erklärung.
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 13746



« Antworten #12 am: 20. März 2020, 09:44:01 am »

Hier mal eine Ikone des heiligen Martin ...der griechische Name des Heiligen mάρτιν  ähnelt sehr den Buchstaben in griechischer Schrift auf dem Siegel...siehe Markierung und die Buchstaben davor könnten als ECCLE(siae) 0 Kirche zu lesen sein

bleibt noch der Name des Siegelträgers STAVFFE wäre meine These

Kann das was mit "Staufern" zu tun haben?
@Gratian: Klasse  Super
Bei Siegeln / Petschaften werden ja manchmal aus Platzgründen Buchstaben weggelassen.
Wir sind des Rätsels Lösung schon viel näher.
Bild der Handhabe wäre noch hilfreich.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Chris_91
Knecht
*
Offline Offline

Beiträge: 14


E-Mail
« Antworten #13 am: 20. März 2020, 10:53:21 am »

Wow danke schonmal. Wäre es möglich mit dir über WhattsApp in Kontakt zu treten?
Gespeichert
ChristophNRW
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2598



« Antworten #14 am: 20. März 2020, 14:00:08 pm »

Kann das was mit "Staufern" zu tun haben?

Wenn man deine zeitliche Einordnung zugrunde legt, wohl eher nicht  zwinker
Gespeichert

Tout est chaos
Tous mes idéaux : des mots abimés
Je suis d'une géneration désenchantée
(Mylène Farmer - Désenchantée)
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 13746



« Antworten #15 am: 20. März 2020, 14:19:08 pm »

Wenn man deine zeitliche Einordnung zugrunde legt, wohl eher nicht  zwinker


War mir schon klar, als ich das geschrieben hatte.
Das mit der Schrift ist ja nur ein einzelner Anhaltspunkt. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Die Rückseite würde einen weiteren Hinweis geben.

Bleibt gesund  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 13746



« Antworten #16 am: 20. März 2020, 15:36:36 pm »

Wow danke schonmal. Wäre es möglich mit dir über WhattsApp in Kontakt zu treten?

Du hast eine pm von mir.
Oben rechts gucken.
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 13746



« Antworten #17 am: 21. März 2020, 23:38:40 pm »

Chris 91 hat mir Bilder mit besserer Auflösung zugeschickt.
Erst mal die Handhabe: Typisch für das ausgehende Mittelalter.

Bleibt gesund  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Chris_91
Knecht
*
Offline Offline

Beiträge: 14


E-Mail
« Antworten #18 am: 21. März 2020, 23:47:37 pm »

Gefunden habe ich sie in Oberbayern, Nähe Wasserburg am In
Gespeichert
Chris_91
Knecht
*
Offline Offline

Beiträge: 14


E-Mail
« Antworten #19 am: 15. April 2020, 07:59:43 am »

vielleicht kann es sich noch jemand anschauen.
Danke
Gespeichert
Chris_91
Knecht
*
Offline Offline

Beiträge: 14


E-Mail
« Antworten #20 am: 30. Juni 2020, 11:45:54 am »

würde den Beitrag gerne noch einmal ins leben rufen. Frieden?
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.099 Sekunden mit 20 Zugriffen.