[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Horn von einem Zegenbuck ?  (Gelesen 871 mal)
Wiesenläufer
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 3295



« am: 07. Februar 2020, 17:38:38 pm »

Moin,

mal wieder ein Horn als Lesefund.  grins

Könnte es das Horn von einem Zegenbuck (Ziegenbock) oder von einem Schaf sein ?

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
hargo
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1678



« Antworten #1 am: 07. Februar 2020, 18:20:40 pm »

Eher Wildschwein (Hauer), aber ich gucke später nochmal.

mfg
Gespeichert

Danske
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1202



« Antworten #2 am: 07. Februar 2020, 18:53:48 pm »

Eher Wildschwein (Hauer), aber ich gucke später nochmal.

mfg

Wildschweinhauer dürfte zutreffend sein. Super Deutet die dunkle Färbung auf ein höheres Alter hin oder ist die Verfärbung auch bei rezenten Stücken möglich, je nach Bodenmilieu?

LG
Holger
Gespeichert
StoneMan
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5751


Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.


« Antworten #3 am: 07. Februar 2020, 18:54:57 pm »

Eher Wildschwein (Hauer), aber ich gucke später nochmal.

mfg

DITO

Gruß

Jürgen
Gespeichert

Was könnte wichtiger sein als das Wissen? fragt der Verstand.
Das Gefühl und mit dem Herzen zu sehen, antwortet die Seele.
Antoine de Saint-Exupéry
Wiesenläufer
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 3295



« Antworten #4 am: 07. Februar 2020, 19:34:57 pm »

Moin,

 Danke für die Bestimmung.

Dat dürfte aber ein ordentlicher Bursche gewesen sein.  Boooa
Dem möchte ich nicht begegnen!

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Wiesenläufer
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 3295



« Antworten #5 am: 08. Februar 2020, 15:41:01 pm »

Wildschweinhauer dürfte zutreffend sein. Super Deutet die dunkle Färbung auf ein höheres Alter hin oder ist die Verfärbung auch bei rezenten Stücken möglich, je nach Bodenmilieu?

LG
Holger

Moin Holger,

habe heute mit einem Jäger, den ich schon öfters getroffen habe, gesprochen.

Er meinte, dass die dunkle Farbe eher vom Bodenmilieu stammt.
Da ich kein Bild dabei hatte, konnte er natürlich nicht mehr dazu sagen.

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
hargo
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1678



« Antworten #6 am: 09. Februar 2020, 01:34:34 am »

... dass die dunkle Farbe eher vom Bodenmilieu stammt.
...

Ich würde aufgrund des Erhaltungszustandes nicht die Anwesenheit von Obelix (Lieblingsessen) annehmen  ; )

mfg
« Letzte Änderung: 09. Februar 2020, 01:51:22 am von hargo » Gespeichert

PaulKoenig
Siedler
**
Offline Offline

Beiträge: 38


« Antworten #7 am: 10. Februar 2020, 09:38:56 am »

Moinsens,

definitv Schwein....
Wir hatten auf einer slawischen Fundstelle in Brandenburg schon Hauer mit einer Spanne von 18 cm.
Wobei ein guter Teil des Zahnes ja noch im Kiefer steckt.
Die dunkle Verfärbung sieht nach einer Einlagerung im sehr feuchten, sauerstoffarmen Milieu aus...

Gruß
Paul
« Letzte Änderung: 10. Februar 2020, 10:52:11 am von PaulKoenig » Gespeichert
Wiesenläufer
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 3295



« Antworten #8 am: 10. Februar 2020, 11:56:09 am »

Moin Paul,

Danke, für die nochmalige Bestätigung.

Lag auch im einstigen, mehr torfigen Boden.

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.062 Sekunden mit 19 Zugriffen.