[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Plombenfund Bestimmungshilfe  (Gelesen 298 mal)
Tepuster
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 4


E-Mail
« am: 16. November 2019, 09:32:37 am »

Hallo Gemeinde,

ich bin neu hier im Forum, Thomas, aus dem Land Brandenburg.

Dieses Stück wurde auf einem Waldweg in der Nähe von Rathenow (Brandenburg) gefunden.
Material wahrscheinlich Blei. DM ca. 30 mm
Umlaufend mit Schrift versehen, von der man aber nicht viel erkennt. Im rechten oberen Bereich STA.
sein und am linken Rand möglicherweise MEISS... Mir würde Meißen (Sachsen) einfallen, da die Schreibweise mit doppel s früher als Markenzeichen der Porzellanmanufaktur benutzt wurde. Das Teil ist nur einseitig geprägt, Rückseite leer.

In einem anderen Forum bekam ich von einem freundlichen User diese Informationen:

"Das Wappen passt nicht zur Stadt Meißen. Allerdings gibt es in der Nähe ganz ähnliche Wappen, zB Neustadt a.d. Orla oder Eilenburg. Dein Stück hat über dem Tor zwei Schilde, das linke zeigt die Landsberger Pfähle und das rechte dann vermutlich den Löwen der Markgrafschaft Meißen. Irgendwo in der Ecke wäre weiter zu suchen."

Ich komme irgendwie aber trotzdem nicht weiter, vielleicht kann ja jemand bei der näheren Bestimmung helfen?

Gruss Thomas

Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12955



« Antworten #1 am: 17. November 2019, 09:01:05 am »

Ich frage mich ob das überhaupt eine Plombe ist?
Wie sieht denn die Rückseite aus?
Wie dick ist das Teil?

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Nanoflitter
König
******
Online Online

Beiträge: 5467



« Antworten #2 am: 17. November 2019, 09:23:55 am »

Ich denk eher an einen Souvenier Stocknagel aus Zinkblech. Gruss.. Vielleicht Meissen Domstadt..  Grösse und Fundzusammenhang passt auch.  grins So in der Art.. Wer den passenden findet kriegt ein  Super

Stocknagel
« Letzte Änderung: 17. November 2019, 11:18:25 am von Nanoflitter » Gespeichert
Tepuster
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 4


E-Mail
« Antworten #3 am: 17. November 2019, 13:41:58 pm »

Ich frage mich ob das überhaupt eine Plombe ist?
Wie sieht denn die Rückseite aus?
Wie dick ist das Teil?

Gruß  winke winke

Ich habe das Teil zur Zeit bei einem Kumpel zur Begutachtung.
Kann deswegen erst später ein Foto der RS nachreichen.
Auf jeden Fall ist die Rückseite blank.
Dicke ca. 2-3 mm.

Danke und Gruss
Gespeichert
Tepuster
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 4


E-Mail
« Antworten #4 am: 17. November 2019, 13:44:32 pm »

Ich denk eher an einen Souvenier Stocknagel aus Zinkblech. Gruss.. Vielleicht Meissen Domstadt..  Grösse und Fundzusammenhang passt auch.  grins So in der Art.. Wer den passenden findet kriegt ein  Super

Stocknagel

Interessant, denn einer meiner ersten Gedanken war auch Stocknagel.
Aber in einem anderen Forum kam ziemlich schnell die Vermutung  Plombe, hm...
Für Zinkblech erscheint es mir zu schwer, tippe eher auf Blei oder Zinn.

Danke und Gruss
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.113 Sekunden mit 19 Zugriffen.