[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Adruck oder Verzierung?  (Gelesen 355 mal)
animus
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 327



« am: 14. Oktober 2019, 18:02:15 pm »

Hallo zusammen

Bei dieser Scherbe frage ich mich, ob das eine Art der Verzierung ist, oder einfach ein Abdruck gemacht wurde?  mhh grübel

Hat da vielleicht jemand eine Idee?

Fundort: Acker, Mitte Sachsen-Anhalt, mehrphasige Siedlungsstelle von Linienbandkeramik bis RKZ

Daniel
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 3172



« Antworten #1 am: 14. Oktober 2019, 19:12:18 pm »

Hey Daniel,

so etwas hab ich zwar noch nicht gesehen, es sieht mir aber nach einer Verzierung aus.

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
hargo
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1435



« Antworten #2 am: 14. Oktober 2019, 23:11:44 pm »

Oder doch ein Abdruck von Stroh?
Was eine Verzierung nicht grundsätzlich ausschließt.

mfg
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2019, 23:20:28 pm von hargo » Gespeichert

Herlitz
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 310



« Antworten #3 am: 15. Oktober 2019, 06:51:29 am »

Ich würde das eher als Rauhung bezeichnen. Aber durchaus mit künstlerischem Anspruch.  zwinker
 winke winke Sven
Gespeichert
Buchenadler
Siedler
**
Offline Offline

Beiträge: 46


« Antworten #4 am: 24. Oktober 2019, 12:30:25 pm »

Ich würde es als Verzierung ansehen, da ich auch häufiger diese Muster finde. Sind wahrscheinlich mit einem Holzspatel oder Strohhalm verziert worden.
Gespeichert
Levante
König
******
Offline Offline

Beiträge: 7417


Wer suchtet der findet....


« Antworten #5 am: 29. Oktober 2019, 18:10:21 pm »

Guten Abend,

wenn man berücksichtigt, dass diese „Verzierung“ mit einem Holz oder mehreren kleinen Hölzchen in den weichen noch ungebrannten Ton eingetieft (eingeritzt) wurde. Handelt es sich terminologisch um eine intentionelle Verzierung:

LG

Patrick

P.S. leider habe ich in letzter Zeit viel zu wenig Zeit für Euch und das Forum.
Gespeichert

Nicht nur ein Scherben (Keramische Fragmente) Sucher sondern auch ein Scherben (Keramische Fragmente) Finder. grins
animus
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 327



« Antworten #6 am: 09. November 2019, 10:10:02 am »

Vielen Dank für eure Einschätzungen.

Ich habe jetzt in der Fachliteratur auch ein gutes Vergleichsbeispiel gefunden. Bei einer Grabung in den 90er Jahren, nicht weit von meiner Fundstelle entfernt, haben sich sehr ähnliche Scherben gefunden. Diese werden dort als Verzierung angesprochen und eisenzeitlich datiert.

Bild aus: Björn Schlenker, "Die archäologischen Befunden und Funde im Bereich der Erdgasstrasse Wernigerode - Oschersleben, Sonderstrecke 2, 1998

Daniel
Gespeichert
Sprotte
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 530



« Antworten #7 am: 11. November 2019, 16:49:37 pm »

Hallo,
irdendwie sehen die Scherben der mittelslawischen Keramik vom Menkendorfer Typ sehr ähnlich (bzgl. der groben Machart, des geringen Brandes, der auffälligen Magerung und der Art der Strich-Verzierung).

Viele Grüße
Sprotte
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.094 Sekunden mit 20 Zugriffen.