[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Flintenstein ?  (Gelesen 380 mal)
Wiesenläufer
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2268



« am: 11. August 2019, 16:09:12 pm »

Moin,

zu guter Letzt hatte ich noch dieses Stückchen Flint vor meinen Füßen.

3,5x4cm groß. Eine Seite mit Cortex, 2 Seiten steil retuschiert, eine mit einem etwas flacheren Winkel und eine Seite gar nicht.
Es flacht etwas keilförmig ab und sieht ungenutzt aus.
Hier bin ich mir aber nicht sicher ob es einer ist.

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Wiesenläufer
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2268



« Antworten #1 am: 13. August 2019, 18:14:56 pm »

Moin,

 Frieden? keiner eine Idee um was es sich wirklich handelt ?

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5468



« Antworten #2 am: 13. August 2019, 18:44:31 pm »

Sicher kein französischer, sieht aber schon aus wie ein Flintenstein, sicher bin ich hier aber auch nicht. Gruss..
Gespeichert
hargo
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1462



« Antworten #3 am: 13. August 2019, 22:53:05 pm »

Im Zweifelsfalle Natur.

mfg
Gespeichert

StoneMan
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5539


Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.


« Antworten #4 am: 13. August 2019, 23:35:17 pm »

Moin,

einpacken und beim TDA vorlegen - da wird Ihnen geholfen... prost

Gruß

Jürgen
Gespeichert

Was könnte wichtiger sein als das Wissen? fragt der Verstand.
Das Gefühl und mit dem Herzen zu sehen, antwortet die Seele.
Antoine de Saint-Exupéry
Wiesenläufer
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2268



« Antworten #5 am: 14. August 2019, 03:42:02 am »

Moin,

@hargo, die Natur ist zwar perfekt aber so perfekt.  mhh grübel

@Jürgen, der Karton wird immer voller.  zwinker

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Furchenhäschen
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2156



« Antworten #6 am: 14. August 2019, 11:30:33 am »

Hallo,
ich schätze das Stück möglicherweise als
ad hoc- Werkzeug aus metallzeitlichem Fundkontext ein.
In Süddeutschland beispielsweise sind derartige Stücke relativ häufig auf UK-Siedlungsstellen aufzulesen.
Man erkennt die Bearbeitung und Nutzung des Hornsteins.
Allerdings entsprechen diese späten Steinwerkzeuge in der Regel kaum einem Werkzeugtypus.
Zufällig scheint mir das jedenfalls nicht entstanden zu sein.

Gruß
Peter winke winke
 
« Letzte Änderung: 14. August 2019, 12:36:14 pm von Furchenhäschen » Gespeichert

„Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren und
falls erforderlich mit einem auf die Ewigkeit bedachten Schweigen. “
Wiesenläufer
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2268



« Antworten #7 am: 14. August 2019, 15:56:35 pm »

Moin Peter,

da ich bis auf Paläolithikum und Mesolithikum alles drauf habe, bieten sich viele Zeit-Stellungen an.

RKZ und BZ sind bis jetzt am meisten vertreten. Danach kommt ein Fund aus der vorrömischen Eisenzeit. (Metall)
Bei Keramik ist das mit den Wandungsscherben ja so ne Sache.


Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.237 Sekunden mit 20 Zugriffen.