[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Wappen, Helmzier und französische Lilie ?  (Gelesen 604 mal)
Wiesenläufer
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2090



« am: 01. Juli 2019, 17:53:20 pm »

Moin,

diesen Knopf hatte ich bisher auch noch nicht.
 
Kann also nichts näheres dazu sagen bzw. schreiben. 2,4cm Durchmesser und gut erhalten.
 
Wenn es kein bestimmtes Adelswappen ist, könnte es ein Livree Knopf sein.

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 8233



« Antworten #1 am: 01. Juli 2019, 19:23:35 pm »



Das sieht nach einem historistischen Phantasiewappen aus!  Ein Auge drauf werfen


lG Thomas
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
stratocaster
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 12857



« Antworten #2 am: 01. Juli 2019, 21:47:05 pm »


Das sieht nach einem historistischen Phantasiewappen aus!  Ein Auge drauf werfen


lG Thomas

Wird wohl so sein,
obwohl alle heraldischen Merkmale vorhanden sind.
Dürfte geschätzt um 1900 sein, eher früher und vielleicht aus Lüdenscheid.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Zardoz
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 119



« Antworten #3 am: 01. Juli 2019, 22:30:43 pm »

Ist ein Livree Knopf der "Fugger von der Lilie "
https://www.wikiwand.com/de/Fugger_von_der_Lilie

Gruß
Zardoz
Gespeichert

"More Majorum"
stratocaster
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 12857



« Antworten #4 am: 01. Juli 2019, 22:51:29 pm »

Sieh an  Super
Doch ein echtes Wappen, aber mit einem Unterschied:
Die senkrechten Linien im Wappenschild des Knopfes bedeuten heraldisch rot anstelle gold/blau. Nixweiss

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Wiesenläufer
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2090



« Antworten #5 am: 02. Juli 2019, 05:28:35 am »

Moin,

 Boooa wie der hier nach MV kommt. Da hätte ich nicht mit gerechnet, dass es doch ein echtes Wappen darstellt.

Danke für den Link.  Super

Dann ist er echt was besonderes und wird wohl ins Amt wandern.
Kann man den noch zeitlich zu einem der Fugger genauer einordnen, welche in Frage kommen könnten ?

Gruß

Gabi


Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
stratocaster
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 12857



« Antworten #6 am: 02. Juli 2019, 11:04:14 am »


Kann man den noch zeitlich zu einem der Fugger genauer einordnen, welche in Frage kommen könnten ?


Von der Machart (Rückseite) würde ich den Knopf so um 1880 plus/minus einordnen.
Das Buch "Geknöpfte Heraldik" von Walter Hostert befasst sich "leider" nur mit Vorderseiten
und nicht mit den Rückseiten der Knöpfe.
Nur das heraldische rot auf dem Knopf irritiert mich noch. Beim guugeln habe ich nichts gefunden.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Zardoz
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 119



« Antworten #7 am: 02. Juli 2019, 19:10:30 pm »

Die "unpassende" Tingierung ist zwar auffällig,stört mich aber nicht so sehr....kommt leider häufiger vor, das der Stempelschneider etwas schlampig gearbeitet hat.
Wichtig ist das die Blasonierung (Helmzier/Kleinod, Heroldsbild und Gemeine Figur) passt.

Gruß
Zardoz
Gespeichert

"More Majorum"
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 8233



« Antworten #8 am: 02. Juli 2019, 19:31:28 pm »

Moin,

 Boooa wie der hier nach MV kommt. Da hätte ich nicht mit gerechnet, dass es doch ein echtes Wappen darstellt.

Danke für den Link.  Super

Dann ist er echt was besonderes und wird wohl ins Amt wandern.
Kann man den noch zeitlich zu einem der Fugger genauer einordnen, welche in Frage kommen könnten ?

Gruß

Gabi




Das Wappen hatte ich auch gegoogelt und GENAU DAS spricht für eine vollkommen vom Ursprung unabhängige Verwendung im Historismus!
Mit der Familie hat das gar nichts zu tun!


lG Thomas  winke winke
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
stratocaster
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 12857



« Antworten #9 am: 02. Juli 2019, 21:44:49 pm »

Das Wappen hatte ich auch gegoogelt und GENAU DAS spricht für eine vollkommen vom Ursprung unabhängige Verwendung im Historismus!
Mit der Familie hat das gar nichts zu tun!


lG Thomas  winke winke
Jetzt stellt sich für mich die Frage, wer diese Kleinserie Knöpfe bestellt und bezahlt hat.
War bestimmt nicht preiswert.
Der Knopf könnte von Assmann & Söhne in Lüdenscheid stammen.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Wiesenläufer
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2090



« Antworten #10 am: 03. Juli 2019, 05:10:51 am »

Moin,

also doch nicht ganz so einfach.  mhh grübel

Selbst wenn er aus dem Historismus stammt warum gerade dieses Wappen-Motiv, hier in MV, wählen ?
Bewunderer des Kaufmannsgeschlechts, weil man vielleicht selber ein erfolgreicher Geschäftsmann war.  mhh grübel

Würde dann auch > hierzu < passen, da beide relativ nah beieinander lagen.  Nixweiss

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Derfla
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1521


« Antworten #11 am: 08. Juli 2019, 19:15:16 pm »

Ich denke nicht, daß sog. Fantasiewappen im Kaiserreich zugelassen waren. Historismus hin oder her. Später, nach dem kaiserreich wird so was möglich.
Derfla  winke winke
Gespeichert
stratocaster
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 12857



« Antworten #12 am: 08. Juli 2019, 20:29:33 pm »

Ich denke nicht, daß sog. Fantasiewappen im Kaiserreich zugelassen waren. Historismus hin oder her. Später, nach dem kaiserreich wird so was möglich.
Derfla  winke winke

Die Rückseite passt nun für die Zeit nach dem Kaiserreich überhaupt nicht.
Und noch einmal: Wer hätte für eine solch hochwertige Fantasie-Knopfserie bezahlt?
Meiner Überzeugung nach ist der Knopf echt.
Warum sollten die Fugger-Familien ihre Repräsentanten mit entsprechender Kleidung nicht auch nach MV geschickt haben.

Gruß  winke winke
« Letzte Änderung: 09. Juli 2019, 16:26:56 pm von stratocaster » Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.112 Sekunden mit 20 Zugriffen.