[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Flintufo vom Kartoffelacker  (Gelesen 390 mal)
Wiesenläufer
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1977



« am: 15. Mai 2019, 17:10:54 pm »

Moin,

sehe mir gerade die ganzen Fundstücke durch und habe hier dieses Teil. 5,2cm L., 1,5cm B.

Es sieht für mich aus, als wenn es eine richtig dicke, alte Patina hat. Könnte das was gewesen sein ?

Die Landwirtschaft hat es wohl auch leicht touchiert aber die Patina nicht zerstört.

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5132



« Antworten #1 am: 15. Mai 2019, 17:16:52 pm »

Stichel wär meine Interpretation. Gruss..
Gespeichert
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 8189



« Antworten #2 am: 15. Mai 2019, 20:11:22 pm »



Kein Stichel meine ich!


Das wirkt wie ein sehr kräftig abge"ballerter" Kernfuß ..... der Schlag war extrem derbe und hat einen "Schlagunfall" am "dünnen" Ende verursacht. Die Frage ob die Patinierung etwas zur Datierung beitragen kann ist eine Frage rein lokaler Angelegen- und Gegebenheiten.


lG Thomas  winke winke

Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5132



« Antworten #3 am: 15. Mai 2019, 20:30:22 pm »

Ein Stichel kann sehr gut auch an einer Kernfussklinge erbracht werden, die ich aber hier nicht erkenne, die Grundform ist tatsächlich anhand der Bilder nicht auszumachen. Gruss..
Gespeichert
Wiesenläufer
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1977



« Antworten #4 am: 16. Mai 2019, 05:34:01 am »

Moin,

da von euch nicht gleich ein "das ist nix" kommt, besteht Hoffnung.  zwinker

Alter Kernsteinrest, wäre das noch eine Option ?

Auf jeden Fall fällt es aus dem Rahmen der restlichen Funde und kommt in die Einzeltüte.

Gruß

Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5132



« Antworten #5 am: 16. Mai 2019, 06:31:08 am »

Das wird wohl am ehesten passen,  grins Gruss..
Gespeichert
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 8189



« Antworten #6 am: 16. Mai 2019, 15:24:49 pm »

Das wird wohl am ehesten passen,  grins Gruss..


SEHR alter Kernsteinrest  narr

lG Thomas  winke winke
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
Danske
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 636



« Antworten #7 am: 16. Mai 2019, 21:24:22 pm »

Ich hätte jetzt auch auf Stichel erkannt, so kann man sich täuschen.

Aber abgenudelter Kernstein passt. Super

Gabi, die Ausbildung der Patina, hier gemeint die Oberflächenstruktur verändernde Patina,  kann ein trügerischer Ratgeber bei der Altersbestimmung sein. Die unterschiedlichen Faktoren, die bei der Entstehung mitwirken, sind meines Wissens nach noch nicht abschließend erforscht. Ich habe ein Schneidenbruchstück eines neolithischen Beils aus Dänemark mit einer richtig fetten weißen Patina. Dagegen gibt es mittelpaläolithische Höhlenfunde, die, obwohl an der Oberfläche gefunden, wie frisch geschlagen wirken. Bei der Bewertung der Patina als Altersanzeiger bin ich inzwischen vorsichtig geworden.

LG
Holger
Gespeichert
Wiesenläufer
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1977



« Antworten #8 am: 17. Mai 2019, 05:36:50 am »

Moin,

Danke für die Antworten.

Werde beim nächsten Mal die Formulierung "alte/alter.." etwas anders wählen.
Bei so einem kleinem Stück geht es unter Umständen wahrscheinlich ziemlich schnell mit der Bildung einer Patina.

Gruß

Gabi

 
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
StoneMan
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5444


Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.


« Antworten #9 am: 17. Mai 2019, 11:43:24 am »

...

Die Landwirtschaft hat es wohl auch leicht touchiert aber die Patina nicht zerstört.
...

Moin Gabi, moin @ll,

zu dem interessanten "Stichel-Zinken-Kern-Geröll" erlaube ich mir kein Urteil.

Zur mutmaßlichen ´Zerstörung durch den Trekker, der die Patina nicht zerstört hat´, möchte ich eine andere These aufstellen.

Dass der Trekker die Patina nicht zerstört hat denke ich nicht.
Eher glaube ich, dass die Patina nach einer Zerstörung - wann und durch was auch immer - entstanden ist.

Dabei gehe ich davon aus, dass die Patina auf allen Oberflächen gleich ist.

Zeitliche Eingrenzungen mittels Patina nehme ich Und ich sage... nicht vor...


Gruß

Jürgen
Gespeichert

Was könnte wichtiger sein als das Wissen? fragt der Verstand.
Das Gefühl und mit dem Herzen zu sehen, antwortet die Seele.
Antoine de Saint-Exupéry
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.674 Sekunden mit 20 Zugriffen.