[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Da wird einem ja Angst und Bange.  (Gelesen 807 mal)
Daniel
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 9784



« am: 22. April 2019, 22:14:46 pm »

Ich sehe schon Horden über die Äcker und Burgen stürmen! irre
https://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/lidl-im-news-ticker-lidl-lockt-schatzsucher-metalldetektor-fuer-50-euro-ab-dienstag-im-angebot_id_10619304.html
Gespeichert

Spalttabletten, meine Dame, sind bekömmlich und gesund.
Doch verwirrend ist der Name, sie gehören in den Mund.
historia-invenire
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 565



« Antworten #1 am: 23. April 2019, 07:39:35 am »

Auaha....   NoGo
Gespeichert

... und wer da sucht, der findet.....           (Matthäus 7; 8)
Ölfinger
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1633


Ohne Öl fehlt Dir was.


WWW
« Antworten #2 am: 23. April 2019, 11:24:01 am »

Ach, alles halb so schlimm.
Die Dinger werden ein paar Stunden ausprobiert und dabei wird nur Müll oder am Strand vielleicht noch der ein oder andere Euro gefunden.
Dann verlieren die Besitzer die Lust und die Geduld und der Kram verstaubt im Keller. Solche Aktionen hat es doch schon öfter gegeben und die Folgen waren sehr überschaubar.
Hat schonmal jemand von einem geschnappten Raubgräber gehört, der mit einem Billigdetektor unterwegs war? Die Typen, die wirklich gefährlich sind wissen genau, mit welcher Technik sie losgehen.
Gespeichert

Grüße
Ölfinger
Mein Blog
Daniel
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 9784



« Antworten #3 am: 23. April 2019, 14:25:29 pm »

Ach, alles halb so schlimm.
Hat schonmal jemand von einem geschnappten Raubgräber gehört, der mit einem Billigdetektor unterwegs war? Die Typen, die wirklich gefährlich sind wissen genau, mit welcher Technik sie losgehen.
Das nicht aber ich habe schon eine Familie getroffen, die mich bei einer genehmigten Prospektion sahen.
"Guck mal, der geht wir als auf "Schatzsuche". mhh grübel
Fand ich dann schon etwas seltsam und habe dann einmal mit dem Vater gesprochen, worauf er gemeint hat:
"Ha, wir waren schon auf der Burg XXX"
Von der Gesetzlage im Bundesland hatten die keinerlei Ahnung.
Da wird gekauft und auf "Schatzsuche" gegangen.
Und was liegt da näher als eine Burgruine in der näheren Umgebung?  Boooa
Habe ihn dann einmal über die Gesetzeslage aufgeklärt.
Mehr kann man da nicht machen.  Ich Engel
Gespeichert

Spalttabletten, meine Dame, sind bekömmlich und gesund.
Doch verwirrend ist der Name, sie gehören in den Mund.
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12865



« Antworten #4 am: 23. April 2019, 16:24:06 pm »

Ich war früher ab und zu mit einem Freund unterwegs.
Ich mit meiner Sonde und er mit dem Spaten.
Seine Frau hatte ihm dann zum Geburtstag einen Billigdetektor geschenkt,
den wir 2 mal mit dabei hatten.
Mit dem Gerät hat man absolut NICHTS gefunden. Tiefenreichweite 0 cm.
Da kann ich Ölfinger nur zustimmen.
Daniel hat natürlich auch recht.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
agricola
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 53


« Antworten #5 am: 07. Mai 2019, 21:05:42 pm »

Was ist denn Billig-Detektor?Hab mir so einen Tecnetiks Digitek gekauft.Meiner Meinung nach ein Billig-Ding.Aber der hat Metallunterscheidung und zeigte mir u.a. in ca. 25 cm eine Musketenkugel an.Und eine Goldmünze mit 20mm Durchmesser in einer Plastikkapsel mal probehalber in der gleichen Tiefe verbuddelt,hat er auch mit entsprechenden Ton angezeigt,ne abgebrochene Zinke von einen Ackergerät in ca. 50 cm Tiefe-kein Problem.Also für mich den Gelegenheits-Sucher m.E. ausreichend...kostet natürlich keine Tausende
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.214 Sekunden mit 20 Zugriffen.