[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Sehr ungewöhnliche Strukturen  (Gelesen 2297 mal)
animus
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 220



« am: 06. Januar 2019, 16:21:40 pm »

Hallo zusammen

Folgende, doch sehr ungewöhnliche, Strukturen hab ich bei mir in der Nähe gefunden. Vor Ort zeigt sich, dass die Struktur, die wie ein breiter Weg aussieht auf einem Hügelkamm von Osten nach Westen verläuft. Nach Westen hin abfallend (auf dem Bild ist oben Norden). Auf dem Acker gibt es Keramik von Bronzezeit bis Mittelalter. Ich würde die Strukturen aber schon eher neuzeitlich einstufen. Hat da jemand eine Idee was das sein könnte?

Daniel
Gespeichert
undertaker
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 754



« Antworten #1 am: 06. Januar 2019, 20:37:22 pm »

FLAK-Stellung?  mhh grübel
Wie ist die Entfernung zur nächsten größeren Stadt?
Gespeichert

Gut Fund

Undertaker
animus
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 220



« Antworten #2 am: 06. Januar 2019, 20:56:39 pm »

Die nächsten Stadt ist ein paar km weg. Da gab es auch ein großes militärisches Ziel, welches öfter bombadiert wurde. Von daher wäre das vielleicht eine Möglichkeit. Scheint mir nur etwas groß, aber da kenne ich mich nicht aus.

Aber wenn es eine Flak Stellung war, lässt sich das sicher rausfinden.

Daniel
Gespeichert
animus
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 220



« Antworten #3 am: 10. Januar 2019, 20:31:06 pm »

Eine Flagstellung war es dann doch nicht. Bin einer weiteren Vermutung nachgegangen. Ende des 19. Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in der Gegend Braunkohleabbau. Und das ist dann wohl auch die Lösung des Rätsels. Auf einer Karte von 1904, zeigt sich sehr deutlich, dass es sich um eine Abbaustelle handelt mit dorthin führenden Gleisen einer Grubenbahn.

Daniel
Gespeichert
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1515



« Antworten #4 am: 10. Januar 2019, 21:42:39 pm »

gut nachgeforscht. Klasse. Und das Rätsel ist gelöst. Hab auch im stillen Mitgerätselt-fand aber keine erklärung
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
Levante
König
******
Offline Offline

Beiträge: 7330


Wer suchtet der findet....


« Antworten #5 am: 10. Januar 2019, 22:12:51 pm »

Guten,,,.

dennoch eines der schönsten Luftbilder die ich bislang gesehen habe, was die bewuchs Merkmale angeht. Danke
Gespeichert

Nicht nur ein Scherben (Keramische Fragmente) Sucher sondern auch ein Scherben (Keramische Fragmente) Finder. grins
Sondler 64
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 130


« Antworten #6 am: 04. Februar 2019, 00:46:04 am »

Hallo Freunde,
nur zur Ergänzung des Beitrages, weil anfangs nch Flakstellung gefragt wurde.
Die Flakstellung bei Nürnberg Fischbach ist ein typisches Bild solcher Anlagen.
Um Schweinfurt herum gabe es jede Menge Flakstellungen. Das waren immer sechser Geschützgruppen - bis zu 3 x 6 Kanonen.
Gruß Sondler64
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.115 Sekunden mit 20 Zugriffen.