[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Wie stellt man eine Bronzepatina her?  (Gelesen 423 mal)
Homerjey
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 173


« am: 19. Oktober 2018, 12:15:40 pm »

Hallo,

ich habe einige schöne römische Münzen, bei denen an einigen Stellen die Patina fehlt.

Wie kann man diese schöne grünliche Patina wieder herstellen?
Ich habe mir mal extra dafür Schwefelleber gekauft, diese bringt aber nur eine schwarze Patina mit sich. Ich habe hier im Forum schon gesucht
und einige schöne Ergebnisse in Sachen nachpatinieren gesehen, allerdings nichst gefunden, wie dies gemacht wird.

Viele Grüße
Thomas
Gespeichert
rtfahrer
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 6


E-Mail
« Antworten #1 am: 25. Oktober 2018, 13:00:07 pm »

Mich würde das auch interessieren.

Ich kenne nur Schwefelleber und andere Patinierungsmittel, allerdings wird das Metall dabei nicht grün.

(Wie du schon geschrieben hast)

Angeblich lässt sich diese grüne Malachit-Patina, die wir so gern hätten, nicht künstlich erzeugen.  besorgt
Gespeichert
teabone
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1067



« Antworten #2 am: 25. Oktober 2018, 15:30:31 pm »

Hallo,

vielleicht hilft das

klick

LG Augustin
Gespeichert

Such- und Fundgebiet: Weinviertel, Nö.
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12338



« Antworten #3 am: 25. Oktober 2018, 16:33:25 pm »

Mal ein Tip eines Banausen:  Unschuldig
Wenn nur ganz kleine Bereiche der Patina fehlen oder wenn nach dem Biegen die Patina abgeplatzt ist,
benutze ich ganz gerne die Revell-Modellbaufarben.
Auf eine kleine Palette mehrere verschiedene Farben in dunkelgrün und schwarz geben.
Da gibt es die verschiedensten Grüntöne von Revell.
Und dann mit der schwarzen Farbe mischen; verdünnen und ausprobieren ob der Farbton passt.
Mit ganz dünnem Pinsel oder Zahnstocher auftragen.

Und: Sieht jemand die kleinen Ausbesserungen in der Fibel?  zwinker

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Wiesenläufer
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1067



« Antworten #4 am: 25. Oktober 2018, 16:51:59 pm »

Moin,

sehen kann ich nichts, da Du aber schreibst: "Wenn nur ganz kleine Bereiche der Patina fehlen oder wenn nach dem Biegen die Patina abgeplatzt ist..."
vermute ich die Ausbesserung im schmaler werdenden Bereich. ??

Kannst Du mir da mal auf die Sprünge helfen ?

Gruß
Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12338



« Antworten #5 am: 25. Oktober 2018, 17:09:29 pm »

Genau.
Im schmalen Bereich war die Fibel etwas verbogen.
Nach dem Rueckbiegen war etwas Patina abgeplatzt und ich habe dann mit
Revell-Farben vorsichtig nachgeholfen.

Jetzt liegt die Fibel bis zum Sanktnimmerleinstag im Karton im Depot beim Amt.
Da ist dann sowieso alles egal; ob mit oder ohne Patina  Unschuldig

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.054 Sekunden mit 19 Zugriffen.