[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: großes Glasfragment  (Gelesen 605 mal)
mike 81
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1243



E-Mail
« am: 11. Oktober 2018, 18:49:54 pm »

Nochmal Servus,

heute das zweite Glas. Scheint von einem Henkel oder Griff zu stammen.
Kann das jemand zuordnen ?
Länge: ca. 60mm , Breite: 26mm - 33mm , oben 30mm-33mm dick.

Gruß Mike
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2018, 20:14:58 pm von mike 81 » Gespeichert

Sich regen bringt Segen
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1382



« Antworten #1 am: 11. Oktober 2018, 21:17:37 pm »

Die Form erinnert mich etwas an einen Amphorenhenkel. Ich hab mal gegoogelt. Es gab Glasamphoren. Viele davon auch aus blauem Glas.
http://www.antike-tischkultur.de/glasdoppelhenkelkrugamphorenform.html
Hat dein Fund Luftblasen eingeschlossen.?
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
mike 81
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1243



E-Mail
« Antworten #2 am: 12. Oktober 2018, 05:00:51 am »

Die Form erinnert mich etwas an einen Amphorenhenkel. Ich hab mal gegoogelt. Es gab Glasamphoren. Viele davon auch aus blauem Glas.
http://www.antike-tischkultur.de/glasdoppelhenkelkrugamphorenform.html
Hat dein Fund Luftblasen eingeschlossen.?

Ja, kleine Bläschen sind erkennbar. Versuche heute nachmittag,  diese mal zu zeigen.

Gruß Mike
Gespeichert

Sich regen bringt Segen
mike 81
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1243



E-Mail
« Antworten #3 am: 12. Oktober 2018, 19:05:59 pm »

Ja, kleine Bläschen sind erkennbar. Versuche heute nachmittag,  diese mal zu zeigen.

Gruß Mike

Hmm, schwer zu fotografieren. Denke aber die Bläschen sind zu erkennen. Viele kleine.

Gruß Mike
Gespeichert

Sich regen bringt Segen
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 7740



« Antworten #4 am: 12. Oktober 2018, 21:12:45 pm »

Die Form erinnert mich etwas an einen Amphorenhenkel. Ich hab mal gegoogelt. Es gab Glasamphoren. Viele davon auch aus blauem Glas.
http://www.antike-tischkultur.de/glasdoppelhenkelkrugamphorenform.html
Hat dein Fund Luftblasen eingeschlossen.?

Die römischen Henkel waren Flachhenkel und keine Stabhenkel.  winke winke
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1382



« Antworten #5 am: 12. Oktober 2018, 21:32:50 pm »

Die Glasamphore in der zweiten Reihe, die linke der dreien, hat nach meiner Ansicht einen rundlichen Henkel-bzw zwei. Ich meine die aus dem Museum in Padua
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1382



« Antworten #6 am: 12. Oktober 2018, 21:41:40 pm »

Und ich hab im Netz grad 2 Bilder von römischen Glasurnen gesehen. Kleine kugelige Urnen mit 2an der Ausenseite abgerundeten Henkeln.
Wäre evtl auch ine möglichkeit. Falls das Glas den alt ist. Kann leider grag keine Bilder downloaden
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 7740



« Antworten #7 am: 12. Oktober 2018, 21:48:28 pm »

Und ich hab im Netz grad 2 Bilder von römischen Glasurnen gesehen. Kleine kugelige Urnen mit 2an der Ausenseite abgerundeten Henkeln.
Wäre evtl auch ine möglichkeit. Falls das Glas den alt ist. Kann leider grag keine Bilder downloaden

Aber das Gefäß zu DEM Henkel war bestimmt eins nicht: klein!

Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
Levante
König
******
Offline Offline

Beiträge: 7235


Wer suchtet der findet....


« Antworten #8 am: 15. Oktober 2018, 19:31:40 pm »

Guten….

Ich kenne ähnliche Funde aus unserer letzten Stadtgrabung in Großalmerode, diese wulstigen Henkel gehören in der Regel zu SchankKannen (Krügen) und sind als neuzeitlich einzustufen. In unserem Befund lagen sie um 1780 bis 1830.

Gib mal im Google „römische glasurne“ ein, dann siehst du, dass bei deinem Fragment das Glas viel zu dick und zu grob ausgeführt ist.


Glas war in der Antike aber auch im Mittelalter teuer, da wurde nicht so Material verschwendend gearbeitet.

LG
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2018, 17:34:53 pm von Levante » Gespeichert

Nicht nur ein Scherben (Keramische Fragmente) Sucher sondern auch ein Scherben (Keramische Fragmente) Finder. grins
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 7740



« Antworten #9 am: 16. Oktober 2018, 16:19:29 pm »

Guten….

Ich kenne ähnliche Funde aus unserer letzten Stadtgrabung in Großalmerode, diese wulstigen Henkel gehören in der Regel zu Schankannen (Krügen) und sind als neuzeitlich einzustufen. In unserem Befund lagen sie um 1780 bis 1830.

Gib mal im Google „römische glasurne“ ein, dann siehst du, dass bei deinem Fragment das Glas viel zu dick und zu grob ausgeführt ist.


Glas war in der Antike aber auch im Mittelalter teuer, da wurde nicht so Material verschwendend gearbeitet.

LG



ITA EST  winke winke
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1382



« Antworten #10 am: 16. Oktober 2018, 17:21:58 pm »

OK. Schankanne ist was, was ich noch nie gehört habe. Aber ich lerne gerne dazu. Konnte bis jetzt noch nichts unter dem Namen im Netz finden. Gibt es dazu noch einen anderen Namen???
Gruß Signalturm
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
mike 81
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1243



E-Mail
« Antworten #11 am: 16. Oktober 2018, 17:32:00 pm »

OK. Schankanne ist was, was ich noch nie gehört habe. Aber ich lerne gerne dazu. Konnte bis jetzt noch nichts unter dem Namen im Netz finden. Gibt es dazu noch einen anderen Namen???
Gruß Signalturm

Dito. Gibt es da Literatur oder ähnliches dazu ?

Gruß Mike
Gespeichert

Sich regen bringt Segen
Herlitz
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 250



« Antworten #12 am: 16. Oktober 2018, 17:32:21 pm »

Hallo,
Levante meinte sicher auch Schankkanne, dazu sollte doch was zu finden sein, ob aber das passende?
 winke winke
Gespeichert
Levante
König
******
Offline Offline

Beiträge: 7235


Wer suchtet der findet....


« Antworten #13 am: 16. Oktober 2018, 17:34:04 pm »

OK. Schankanne ist was, was ich noch nie gehört habe. Aber ich lerne gerne dazu. Konnte bis jetzt noch nichts unter dem Namen im Netz finden. Gibt es dazu noch einen anderen Namen???
Gruß Signalturm

Huch,

mein fehler....

...versuch es mal mit "Glaskaraffe"  

oder "Glaskaraffe mit Henkel 18./ 19. Jahrhundert"

Wobei der Terminus eher moderner Natur zu sein scheint.   mhh grübel

Hierbei sollten mehrere Ausführungen ins Auge stechen welche diese Verdickung des Henkels im Bereich der oberen Anbindung aufweisen.

LG  winke winke
Gespeichert

Nicht nur ein Scherben (Keramische Fragmente) Sucher sondern auch ein Scherben (Keramische Fragmente) Finder. grins
Levante
König
******
Offline Offline

Beiträge: 7235


Wer suchtet der findet....


« Antworten #14 am: 16. Oktober 2018, 19:46:01 pm »

Diese Form wäre natürlich auch möglich. Eine eindeutige Angabe zur Gefäßform wird sich kaum finden.
Gespeichert

Nicht nur ein Scherben (Keramische Fragmente) Sucher sondern auch ein Scherben (Keramische Fragmente) Finder. grins
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.069 Sekunden mit 20 Zugriffen.