[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: wohl nicht mehr zu bestimmen  (Gelesen 529 mal)
wesudefi
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 150



« am: 01. Oktober 2018, 13:08:40 pm »

Hallo liebe Sucherfreunde,

ich zeige hier ein Fund-Objekt das eine Münze sein könnte.
(Bilder leider nicht besonders aussagefähig). Sie ist in einem solch schlechten Zustand dass eine Bestimmung wohl nicht mehr möglich sein wird.

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Möglicherweise ist doch jemand unter Euch der anhand der rudimentär
vorhandenen Prägung eine Idee hat in welche Zeit man sie einordnen könnte.

Die Münze wiegt etwas mehr als 0,75 Gramm, hat einen Durchmesser von 21 mm und ist ca. 0,45 mm
dick. Das Material ist weder Silber noch Gold, könnte aber Bronze sein.

Freue mich auf eine Antwort.
Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12304



« Antworten #1 am: 01. Oktober 2018, 13:52:44 pm »

Vom Profil sieht mir das sehr nach dem Habsburger Leopold I aus.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
wesudefi
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 150



« Antworten #2 am: 02. Oktober 2018, 09:46:00 am »

danke für Deinen interessanten Hinweis!
Gespeichert
fischer
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 361



« Antworten #3 am: 06. Oktober 2018, 17:09:29 pm »

Schaut nach Messing aus-dürfte ein Rechenpfennig sein. mhh grübel
Gespeichert
wesudefi
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 150



« Antworten #4 am: 07. Oktober 2018, 15:54:28 pm »

das mit Messing könnte stimmen.

Ich habe nochmals Fotos gemacht, aber viel ist leider nicht herausgekommen; man ist halt keinProfi.
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2660



« Antworten #5 am: 07. Oktober 2018, 18:10:44 pm »

Servusle,

ich wäre hier wieder für Apfelpfennig. Wenn ich mal einen Rechenpfennig finde ist es jedenfalls immer einer (3 stk)  narr  Man sieht aber meiner Meinung nach einen Teil der Krone.

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
wesudefi
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 150



« Antworten #6 am: 08. Oktober 2018, 11:07:19 am »

Hallo Forumsfreunde,

ein herzliches Dankeschön an alle die sich dieser Sache angenommen haben.

Die Hinweise auf einen Rechenpfennig und vor allem die bisher in diesem Zusammenhang
mir nicht bekannte Bezeichnung Apfelpfennig (RockandRole) , hat zu einer Lösung geführt.

Ihr konntet  das Objekt ja nur an Hand der Bilder beurteilen, ich kann ihn jedoch genauer
untersuchen und nachdem ich "Apfelpfennig" gegoogelt habe, war die Sache klar.


Es ist eindeutig ein Apfelpfennig, geprägt in Nürnberg von verschiedenen Meistern. Leider ist er in einem
so schlechten Zustand sodass Umschrift und Meister nicht mehr zu bestimmen sind.


Nochmals Danke und herzliche Grüße

wesudefi
Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12304



« Antworten #7 am: 08. Oktober 2018, 11:44:29 am »

So kann man sich täuschen  Unschuldig
Im ersten Bild habe ich wirklich das unverkennbare Profil vom Leopold gesehen.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
wesudefi
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 150



« Antworten #8 am: 08. Oktober 2018, 14:03:56 pm »

Ist doch kein Problem!

Ich bin doch froh, dass Du Dich der Sache angenommen hast, vor
allem bei einem so schlechten Zustand des Fundstückes und den Fotos.

Das war ja wirklich nicht so einfach, Deine Vermutung hätte sich ja auch bewahrheiten können.

Also nochmals Dank für Dein Engagement.

wesudefi
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.084 Sekunden mit 19 Zugriffen.