[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Messerkappe  (Gelesen 652 mal)
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2701



« am: 02. September 2018, 19:42:33 pm »

Servus Leute,

habe hier eine Messerkappe gefunden. Schön dass sie das hin und her vom Pflug ganz gut überlebt hat, weil sie ist aus dünnem Blech.
Neben der Datierung interessiert mich auch, ob es eine Löttechnik gab, oder ob es sich bei dem silbrigen Metall auch um Silber handeln könnte. Patiniert war bei dem Stück aber nichts, deshalb gehe ich eher von unedlem Metall aus. Ist aber reine Spekulation.

Freue mich auf Antworten.

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Harigast
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2682



« Antworten #1 am: 04. September 2018, 12:33:03 pm »

Ich halte 17.Jhd für wahrscheinlich.
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2701



« Antworten #2 am: 04. September 2018, 15:08:12 pm »

Hallo Harigast,

dank dir für deine Datierung. Meinst du, das ist einfach Zinn?

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
erhald
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 133


« Antworten #3 am: 04. September 2018, 20:57:17 pm »

Hi, Silberlot war und ist durchaus üblich zum Hartlöten.
Zinn nimmt man zum Weichlöten von wenig beanspruchten Teilen und im Elektrobereich.

Gruß
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2701



« Antworten #4 am: 04. September 2018, 21:50:29 pm »

Hallo Erhald,

dann würdest du zu Silber tendieren? Ok, das ist sehr informativ. Dankeschön!!

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12337



« Antworten #5 am: 04. September 2018, 22:30:08 pm »

Ich hatte 2 solcher hohlen Messerkrönchen. Beide liegen im Amt.
Vermutlich datieren die so ca. ins 15. Jh.
Silberhartlot glaube ich nicht. Das erfordert ja hohes handwerkliches Geschick
und vor allem hohe Temperaturen über 800 Grad.
RFA würde das Rätsel lösen.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2701



« Antworten #6 am: 04. September 2018, 22:33:54 pm »

Hey Strato,

die sind ja sehr standardisiert  grins danke für die Beispiele.
Müssen wir doch mal alle zusammenlegen für so ein Gerät  zwinker

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.154 Sekunden mit 19 Zugriffen.