[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Positive Bewuchsmerkmale  (Gelesen 932 mal)
DanMan
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 61


« am: 01. September 2018, 20:26:26 pm »

Hallo zusammen,

Letztens sind mir diese markanten positiven Bewuchsmerkmale auf Luftbildern aufgefallen. Es sieht so aus wie ein System aus Gräben und Gruben (Siedlungsgruben?). Wenn man mit dem Zeitpegel bei Google maps spielt, sind diese Bewuchsmerkmale auch noch auf anderen Luftbildern zu sehen - doch lange nicht so stark wie dieses. Hat jemand einen Ansatz, was es sein könnte?

Lg  winke winke
Gespeichert
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1356



« Antworten #1 am: 01. September 2018, 20:43:05 pm »

Die vielen kleinen Punkte könnten tatsächlich Grabgruben sein. Ich meine von Urnengräbern.
Körpertbestatungen sind länglich.
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
DanMan
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 61


« Antworten #2 am: 01. September 2018, 21:25:58 pm »

Hallo Signalturm,

Danke für die Einschätzung. Könnten die Grabenstrukturen mit den Gruben zusammenhängen? Ich habe mir überlegt, ob es evt prähistorische (???) Gebäudestrukturen sein könnten. Vielleicht spielt aber die Natur wieder ihre Spielchen  irre

Lg
Gespeichert
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 4864



« Antworten #3 am: 01. September 2018, 21:33:35 pm »

Das diagonale ist eher Natur,  die Gruben können auch Lehmentnahmegruben sein. Hab so was auch hier, nix zu finden. :( Gruss..
Gespeichert
DanMan
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 61


« Antworten #4 am: 01. September 2018, 21:46:35 pm »

Das diagonale ist eher Natur,  die Gruben können auch Lehmentnahmegruben sein. Hab so was auch hier, nix zu finden. :( Gruss..

Ok, schade. Ich werde aber bei Gelegenheit trotzdem mal die Situation vor Ort anschauen.  Ein Auge drauf werfen
Gespeichert
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1356



« Antworten #5 am: 02. September 2018, 09:07:53 am »

Bei uns kenne ich die Lehmentnahmegruben als
grössere Gruben. Nicht so viele kleine einzelne.
Falls es Grabgruben von Urnengräber waren, muss man nicht unbedingt was finden beim laufen. Schon gar nicht, solange die Gruben noch nicht angepflügt sind. Wichtig ist erst mal das die Stellen in mehreren Jahren immer exakt an der gleichen Position auftauchen.
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
DanMan
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 61


« Antworten #6 am: 02. September 2018, 09:12:27 am »

Bei uns kenne ich die Lehmentnahmegruben als
grössere Gruben. Nicht so viele kleine einzelne.
Falls es Grabgruben von Urnengräber waren, muss man nicht unbedingt was finden beim laufen. Schon gar nicht, solange die Gruben noch nicht angepflügt sind. Wichtig ist erst mal das die Stellen in mehreren Jahren immer exakt an der gleichen Position auftauchen.

Alles klar. Ich werde mich noch informieren, ob inoffiziell an dieser Stelle schon etwas bekannt ist. Offiziell ist noch nichts eingetragen.
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2660



« Antworten #7 am: 02. September 2018, 09:14:45 am »

Hallöchen,

ich würde auch erst mal NICHT von Lehmentnahme ausgehen. Wäre schon sehr klein und viel zu verteilt. Keiner will ja erst immer kleinflächig den Oberboden wegschaufeln um dann nur 1x1xX m Lehm zu entnehmen. Da würde ich sicher mal suchen gehen  grins

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
DanMan
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 61


« Antworten #8 am: 02. September 2018, 12:41:33 pm »

Ich war vorhin kurz vor Ort. Leider hat der Bauer noch nicht geerntet. Ich konnte also noch keinen Blick drauf werfen...  Nixweiss
Gespeichert
animus
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 129



« Antworten #9 am: 23. September 2018, 15:31:51 pm »

Für mich sieht das auch am ehesten nach einem Urnengräberfeld aus. Etwas natürliches ist zwar nie auszuschließen, aber z.B. nach Feenkreisen sieht mir das nicht aus. Für Siedlungsgruben, also von einer Hütte, sind es zuviele zu eng beieinander. Für Abfall-, Vorrats- und Materialentnahmegruben wäre das wohl auch so. Zuviele, zu klein etc. Pfostengruben ergeben auch keinen Sinn.

Ich hab mich die letzten Monate viel mit Urnengrabfeldern befasst, weil ich selbst welche gefunden habe (zumindest mit hoher Wahrscheinlichkeit  zwinker). Ich hänge mal ein Bild eines schematischen Plans eines Urnengrabfeldes der Jastorfer Kultur in Chörau, Sachsen-Anhalt an. Die ist aus der Eisenzeit. Dann zwei Bilder von meinen Funden. Eine gewisse Ähnlichkeit mit deinen ist da nicht zu verkennen. Bei dir gibt es z.B. auch diese bestimmten Strukturen - 2 direkt nebeneinander, oder 3 in Form eines Dreiecks angeordnet. Das spricht für mich für Urnengräber. Können natürlich auch Brandgräber ohne Urne sein.

Funde habe ich bei mir auch nicht, aber wie schon gesagt wurde, das ist wohl eher was gutes, weil die Gräber dann noch intakt sind.

Daniel
Gespeichert
DanMan
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 61


« Antworten #10 am: 25. September 2018, 11:15:46 am »

Für mich sieht das auch am ehesten nach einem Urnengräberfeld aus. Etwas natürliches ist zwar nie auszuschließen, aber z.B. nach Feenkreisen sieht mir das nicht aus. Für Siedlungsgruben, also von einer Hütte, sind es zuviele zu eng beieinander. Für Abfall-, Vorrats- und Materialentnahmegruben wäre das wohl auch so. Zuviele, zu klein etc. Pfostengruben ergeben auch keinen Sinn.

Ich hab mich die letzten Monate viel mit Urnengrabfeldern befasst, weil ich selbst welche gefunden habe (zumindest mit hoher Wahrscheinlichkeit  zwinker). Ich hänge mal ein Bild eines schematischen Plans eines Urnengrabfeldes der Jastorfer Kultur in Chörau, Sachsen-Anhalt an. Die ist aus der Eisenzeit. Dann zwei Bilder von meinen Funden. Eine gewisse Ähnlichkeit mit deinen ist da nicht zu verkennen. Bei dir gibt es z.B. auch diese bestimmten Strukturen - 2 direkt nebeneinander, oder 3 in Form eines Dreiecks angeordnet. Das spricht für mich für Urnengräber. Können natürlich auch Brandgräber ohne Urne sein.

Funde habe ich bei mir auch nicht, aber wie schon gesagt wurde, das ist wohl eher was gutes, weil die Gräber dann noch intakt sind.

Daniel

Vielen Dank für deine Expertise, Daniel!  winke winke
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.071 Sekunden mit 19 Zugriffen.