[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: kleine merowingerzeitliche Schnalle  (Gelesen 636 mal)
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2423



« am: 12. Juli 2018, 07:39:45 am »

Ich nochmal  winke winke

diese Kleinigkeit würde ich wie angepriesen ansprechen wollen. Das Stück hat eine Größe von nur 22 mm und leider fehlt die Schnallenplatte und der mutmaßliche Schilddorn. Ich hoffe, das ist jetzt nicht völliger Senf den ich euch hier vorsetze und die Ansprache findet seine Bestätigung.

Das müsste dann meine bisher älteste Schnalle sein  grins

Liebe Grüße Daniel
« Letzte Änderung: 12. Juli 2018, 21:44:31 pm von stratocaster » Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Signalturm
Erzherzog
***
Online Online

Beiträge: 1286



« Antworten #1 am: 12. Juli 2018, 07:47:52 am »

Bin kein Schnallenexperte. Ich finde die Datierung aber etwas früh. Ist aber ein reines Bauchgefühl. Würde mich für dich freuen wenn ich falsch liegen würde.
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2423



« Antworten #2 am: 12. Juli 2018, 08:38:24 am »

Servusle,

das würde ich ausnamsweise aber auch  winke winke

Hier einmal ein Vergleichsstück, welche natürlich wieder viel edler ist. Wie das ja meistens mit den einfachen Schnallen so ist, werden die nicht so oft gezeigt.

https://www.alamy.de/stockfoto-alte-eingravierten-abbildung-alte-gurtelschnallen-der-merowinger-auf-einem-weissen-hintergrund-industrielle-enzyklopadie-e-o-lami-1875-84425539.html?pv=1&stamp=2&imageid=F57DD321-583A-4EBA-9147-DDC219272367&p=99979&n=0&orientation=0&pn=1&searchtype=0&IsFromSearch=1&srch=foo%3dbar%26st%3d0%26pn%3d1%26ps%3d100%26sortby%3d2%26resultview%3dsortbyPopular%26npgs%3d0%26qt%3dmerovingians%26qt_raw%3dmerovingians%26lic%3d3%26mr%3d0%26pr%3d0%26ot%3d0%26creative%3d%26ag%3d0%26hc%3d0%26pc%3d%26blackwhite%3d%26cutout%3d%26tbar%3d1%26et%3d0x000000000000000000000%26vp%3d0%26loc%3d0%26imgt%3d0%26dtfr%3d%26dtto%3d%26size%3d0xFF%26archive%3d1%26groupid%3d%26pseudoid%3d%26a%3d%26cdid%3d%26cdsrt%3d%26name%3d%26qn%3d%26apalib%3d%26apalic%3d%26lightbox%3d%26gname%3d%26gtype%3d%26xstx%3d0%26simid%3d%26saveQry%3d%26editorial%3d1%26nu%3d%26t%3d%26edoptin%3d%26customgeoip%3d%26cap%3d1%26cbstore%3d1%26vd%3d0%26lb%3d%26fi%3d2%26edrf%3d%26ispremium%3d1%26flip%3d0

Was für ein gigantischer Link.

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12142



« Antworten #3 am: 12. Juli 2018, 10:14:01 am »

Ich teile die Meinung von Signalturm.
Das Vergleichsbild passt sicher nicht.
Ich denke 16. Jh. cirka.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Sigillata
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 458


« Antworten #4 am: 12. Juli 2018, 10:35:15 am »

Stratocaster liegt mit seiner Datierung absolut richtig  winke winke
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2423



« Antworten #5 am: 12. Juli 2018, 10:48:41 am »

Hallo Leute,

dann beuge mich mich mal der gabelten Kompetenz hier. Habt ihr ein Vergleichsbild?

Nur eine Kleinigkeit. Warum ist denn der Rahmen wo die Nadel aufliegt so schräg. Das hatte ich so auch noch nicht. Ich bin verwirrt.

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12142



« Antworten #6 am: 12. Juli 2018, 11:15:51 am »

https://www.ukdfd.co.uk/ceejays_site/pages/bucklepage14.htm
Typ IIB
Im Ross-Whitehead sind auch Beispiele

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
DonCordoba
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 2279


Chantez Milord...


« Antworten #7 am: 12. Juli 2018, 20:03:27 pm »

 NoGo, Grandios...

Micha
Gespeichert

LEGIO I FLAVIA MARTIS
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2423



« Antworten #8 am: 13. Juli 2018, 05:54:56 am »

 Unschuldig
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Colobus
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 116



« Antworten #9 am: 13. Juli 2018, 10:17:03 am »

Wusste gar nicht, dass die Merowinger auch schon Abziehlaschen in die Äcker warfen. Frieden?
Duck und weg.

Gruß Colobus
Gespeichert
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12142



« Antworten #10 am: 13. Juli 2018, 11:22:15 am »


Nur eine Kleinigkeit. Warum ist denn der Rahmen wo die Nadel aufliegt so schräg. Das hatte ich so auch noch nicht. Ich bin verwirrt.


Das gibt es bei den spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Schnallen schon.
Auch, dass die Oberseite ein Profil hat und die Rückseite glatt ist.
Auf der Rückseite sieht man dann auch oft Feilspuren.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2423



« Antworten #11 am: 13. Juli 2018, 11:50:48 am »

Hey Colobus,

hier werden zur Zeit eh zu wenig Witze gemacht, von daher  zwinker winke winke

Strato, ich habe hier gestern jetzt 20 Seiten mit Schnallen durchgemacht. Heute kommt der Rest dran. Ich habe einen Berg mit Vergleichen. Versteifen will ich aber auch nicht  Frieden?

Die andere Schnalle ist eine aus unserer Region. Die Zeitstellung dürfte klar sein. Die Ähnlichkeit glaube ich schon gegeben. Es müssen ja auch einfache Schnallen aus dieser Zeit vorkommen!

Sonntag gehts nach Karlburg. Mal sehen was die sagen

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Levante
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6968


Wer suchtet der findet....


« Antworten #12 am: 13. Juli 2018, 13:24:18 pm »

Hallo Daniel,

ich denke wir verstehen durchaus warum die deine Schnalle für Merowinger-zeitlich halten könntest.  Der vordere gewölbte Rahmen ist durchaus etwas dicker als bei neuzeitlichen Schnallen üblich und erinnert daher auch mich an eine Schnalle aus dem Früh-Mittelalter.

Anbei mal der umgekehrte Fall, dies Schnalle wurde zunächst auch (von einigen) als Spät-Mittelalterlich angesprochen.
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,66666.0.html

LG

Patrick
Gespeichert

Nicht nur ein Scherben (Keramische Fragmente) Sucher sondern auch ein Scherben (Keramische Fragmente) Finder. grins
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12142



« Antworten #13 am: 13. Juli 2018, 14:42:22 pm »


Anbei mal der umgekehrte Fall, dies Schnalle wurde zunächst auch (von einigen) als Spät-Mittelalterlich angesprochen.
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,66666.0.html


Wer hat diese Schnalle denn als spätmittelalterlich angesprochen ?
Schon der Schilddorn ist doch so frühmittelalterlich wie nur was !
Unser Schnallenpapst (damals noch TeSi) hat ja auch gleich "richtig" angesprochen.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Levante
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6968


Wer suchtet der findet....


« Antworten #14 am: 15. Juli 2018, 13:10:39 pm »

Hi,

ich nutze noch andere Quellen als das Sucherforum, bei manchen Ansprachen sind diese super, bei anderen Nicht.

Eine Dieser Quellen war sich bei meiner Ösenperle Typ 84b zu 100% sicher das es sich um einen Knopf aus dem 17. Jahrhundert handelt. Was nur wieder einmal zeigt, dass man nicht alles wissen kann und warum eine vielseitige Verknüpfung so wichtig ist.
Gespeichert

Nicht nur ein Scherben (Keramische Fragmente) Sucher sondern auch ein Scherben (Keramische Fragmente) Finder. grins
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2423



« Antworten #15 am: 15. Juli 2018, 14:04:37 pm »

Hallo Leute, hallo Levante

danke für die ´Schützenhilfe´  Danke  es stimmt, man kann einfach nicht alles wissen. Das sieht man übrigens auch an den älteren Beiträgen von so manch einem hier  Big grinsing

Ich habe jetzt die gesamten Schnallen vom Sucherforum zum 2. Mal durchgemacht und habe mindestens gelernt, dass viele Zeitstellungen ihre Stereotypen haben, es aber es Ausnahmen gibt. Trotzdem bin ich mittlerweile auch eher bei 16. Jhdt. Die Schnalle ist einfach nicht massiv genug und ich habe bei den 300 Gräbern aus den verschiedensten PDF der Merowingerzeit nicht eine einzige filigrane sehen können.

Liebe Grüße Daniel

 
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2423



« Antworten #16 am: 15. Juli 2018, 21:29:25 pm »

Nach kurzem Abwägen waren wir der einhelligen Meinung, dass zwar Ähnlichkeiten zu merowingerzeitlichen Schnallen bestehen, es aber mit Sicherheit keine ist.  winke winke
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.118 Sekunden mit 20 Zugriffen.