[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Randscherbe römisch oder etwa Neuzeit?  (Gelesen 602 mal)
sued-riggie
Siedler
**
Offline Offline

Beiträge: 33


« am: 22. Juni 2018, 16:55:12 pm »

Hallo,
diese Randscherbe habe ich auf einem Acker 50 km südlich von Stuttgart gefunden. Dieses Profil hatte ich noch nie. Ist das wohl römische Gebrauchsware oder ist das einfach ein neuzeitlicher Topf gewesen? Bin dankbar für jeden Tipp.

Gruß,
Andreas

« Letzte Änderung: 22. Juni 2018, 17:05:53 pm von sued-riggie » Gespeichert
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 4737



« Antworten #1 am: 23. Juni 2018, 14:46:24 pm »

Eher ein MA Profil. Gruss..
Gespeichert
sued-riggie
Siedler
**
Offline Offline

Beiträge: 33


« Antworten #2 am: 23. Juni 2018, 21:32:22 pm »

Danke für Deine Einschätzung!  winke winke
Gespeichert
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 4737



« Antworten #3 am: 23. Juni 2018, 22:08:47 pm »

Hier (Hessen) würde man so 12-13.Jh einschätzen. Erstaunlich der Brand. Meistens hier Grauware. Gruss..
Gespeichert
Levante
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6918


Wer suchtet der findet....


« Antworten #4 am: 25. Juni 2018, 12:31:37 pm »

Hier (Hessen) würde man so 12-13.Jh einschätzen. Erstaunlich der Brand. Meistens hier Grauware. Gruss..
   Ein Auge drauf werfen

Hi,

ich Sage mal 15. Jhr.  It's cool man
Gespeichert

Nicht nur ein Scherben (Keramische Fragmente) Sucher sondern auch ein Scherben (Keramische Fragmente) Finder. grins
Heino
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 144


« Antworten #5 am: 25. Juni 2018, 12:40:34 pm »

Hallo,
ich glaube Reste einer hellgelben Glasur zu erkennen. Oder irre ich mich?
Gruß Heino
Gespeichert
sued-riggie
Siedler
**
Offline Offline

Beiträge: 33


« Antworten #6 am: 25. Juni 2018, 19:35:52 pm »

Hallo Heino,
ich habe mich auch schon gefragt, ob da eine Glasur drauf war. Jetzt zumindest ist alles weg. Die Innenseite des Scherbens ist außergewöhnlich glatt. Und außen wie innen sind gelbe Farbspuren zu erkennen. Aber vielleicht war das auch etwas anderes als eine Glasur.
Jedenfalls: Könnte sein, dass da ein Glasur drauf war. Bin aber wirklich nicht sicher. Wenn es 15. Jh. wäre, dann wäre ein Glasur ja gut denkbar.
Viele Grüße
Andreas

Gespeichert
Levante
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6918


Wer suchtet der findet....


« Antworten #7 am: 26. Juni 2018, 06:35:55 am »

Hallo Heino,
ich habe mich auch schon gefragt, ob da eine Glasur drauf war. Jetzt zumindest ist alles weg. Die Innenseite des Scherbens ist außergewöhnlich glatt. Und außen wie innen sind gelbe Farbspuren zu erkennen. Aber vielleicht war das auch etwas anderes als eine Glasur.
Jedenfalls: Könnte sein, dass da ein Glasur drauf war. Bin aber wirklich nicht sicher. Wenn es 15. Jh. wäre, dann wäre ein Glasur ja gut denkbar.
Viele Grüße
Andreas



Guten Morgen,

ja jetzt wo ihr es sagt, da könnte etwas sein. Somit erweitere ich die Datierung auf das 15./16. Jhr. Aber eher neuzeitlich als Mittelalter.
Gespeichert

Nicht nur ein Scherben (Keramische Fragmente) Sucher sondern auch ein Scherben (Keramische Fragmente) Finder. grins
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.076 Sekunden mit 19 Zugriffen.