[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Brachiopoden-Abdruck im Flint  (Gelesen 814 mal)
Wiesenläufer
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 917



« am: 02. Juni 2018, 16:19:25 pm »

Moin,

habe heute früh mal zwei Stunden genutzt, bevor es wieder so warm wurde, um aufs Maisfeld zu kommen.
Zu finden gab es im staubtrockenem Boden trotzdem was.

Meiner Meinung nach ein Brachiopode (Armfüßer) der Gattung Gibbithyris, aus der Oberkreide. Allerdings nur eine Hälfte. Es müsste sich um die Dorsalklappe handeln oder ?

Gruß
Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
StoneMan
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5070


Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.


« Antworten #1 am: 02. Juni 2018, 18:11:27 pm »

Moin,

allemal schön  Ein Auge drauf werfen aber soweit wie Du würde ich mich nicht aus dem Fenster legen wollen.

Bei Deiner anderen "Muschel" habe ich mich ja hinreißen lassen...  irre

Nu gut - hier würde ich Brachiopode eher ausschließen  narr

Mit solchen Sachen musst Du zum  Steinkern-Forum> Klick < gehen - ich bin dort auch mit meinen Fossilien  Big grinsing

Gruß

Jürgen
Gespeichert

Was könnte wichtiger sein als das Wissen? fragt der Verstand.
Das Gefühl und mit dem Herzen zu sehen, antwortet die Seele.
Antoine de Saint-Exupéry
Wiesenläufer
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 917



« Antworten #2 am: 02. Juni 2018, 18:21:42 pm »

Na ja, habe von diesen schon einige, sogar im Top Zustand und komplett erhalten. Die gehen unter Brachiopoden, nur bei der Gattung wird es schwer. Die vielen Unterarten.   irre

Werde aber mal im Steinforum schauen, vielleicht liege ich ja schief.

Gruß
Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Höhlenbär
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 134


« Antworten #3 am: 03. Juni 2018, 14:35:26 pm »

Hallo,

Das ist eine Pecte, Syncyclonema nilsoni.
Kann man deutlich an dem Steg am Schloss erkennen.


Grüße,
Michael
Gespeichert
Wiesenläufer
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 917



« Antworten #4 am: 03. Juni 2018, 15:48:39 pm »

Moin Michael,

Danke für die Bestimmung.  Danke

Den Steg habe ich nicht erkannt und als normale Bruchkante des Flint gesehen. Deshalb meine Annahme.. (siehe Bild 2)

Habe eine Abbildung im Netz gefunden. (Bild 1)

Gruß
Gabi
Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 19 Zugriffen.