[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Gewandnadel oder Haarnadel?  (Gelesen 1391 mal)
Sondler 64
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 103


« am: 24. Mai 2018, 00:13:08 am »

Hallo Freunde,
tief im Wald gefunden. 16 cm lang und 2 mm dick. Die Zierbrosche ist an die Nadel mit Rundniet genietet. Die Nadel scheint ein Art Wellschliff zu zeigen?
Was könnte das sein?
Gespeichert
Sondler 64
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 103


« Antworten #1 am: 24. Mai 2018, 00:19:05 am »

Gesamtansicht der Nadel
Gespeichert
undertaker
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 748



« Antworten #2 am: 24. Mai 2018, 13:42:59 pm »

Interessantes Stück.
Auf Grund der Machart kann ich mir weder eine Haar- noch Gewandnadel vorstellen da dieses ja Zierstücke waren. Dazu ist sie einfach zu einfach.
Ich könnte mir eher etwas in Richtung Sargbeschlag o.ä. vorstellen.

Gut Fund

Undertaker
Gespeichert

Gut Fund

Undertaker
Sondler 64
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 103


« Antworten #3 am: 24. Mai 2018, 23:51:53 pm »

Hallo Undertaker,
Danke für die Idee, aber ich glaube nicht, dass es sich um einen Sargbeschlag handelt.
Der Fundort liegt tief im Wald, ca. 2 km vom Waldrand entfernt. Die "Entsorgung" von ungeliebten Gegenständen, die man als Sondler ja immer wieder findet, liegt meist in der Nähe des Waldrandes.
Die regelmäßige "Welligkeit" der Nadel soll meiner Meinung nach wohl ein Lösen der selben erschweren.
Gruß und gute Funde
Gespeichert
Merowech
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 7553



« Antworten #4 am: 25. Mai 2018, 07:51:36 am »

Tach,
von der Größe und Machart her kann hier auch ein Miederstecker in Betracht kommen. Zwar keine sehr opulente Ausführung aber immerhin der Sache entsprechend.
So um 1800 aufwärts.

Drück mal hier !  zwinker
Gespeichert

Grüße    MICHA   Und nutze den Tag - na ja ? - die Nacht auch !  zwinker
Sondler 64
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 103


« Antworten #5 am: 25. Mai 2018, 21:55:03 pm »

Danke Merowech,
das hört sich schon freundlicher an als der vermutete Sargbeschlag vom Bestatter.
Wir sind ja hier auf dem Land und da kann ich mir schon vorstellen, dass die einfache Landfrau dieses Utensil wohl zur Tracht gebraucht hat, aber aus Kostengründen wohl nicht in einer Edelausführung. Ich habe ja schon mal so ein schlichtes Zierwerk gefunden.
Gruß und gute Funde
Gespeichert
cyper
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 508


E-Mail
« Antworten #6 am: 26. Mai 2018, 10:53:41 am »

Das wellige ist eigentlich ein typisches Merkmal für eine Haarnadel etwa 19./20. Jh. Was mich im ersten Moment irritiert hat ist das Gegenblech auf der Rückseite. Es könnte aber auch das gleiche Dekorstück wie auf der Vorderseite weggebrochen sein.

Gruß cyper
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 19 Zugriffen.