[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Bandkeramikscherbe  (Gelesen 670 mal)
Sondler 64
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 74


« am: 04. Mai 2018, 23:01:54 pm »

Hallo Freunde,
beim Spazieren an einem Ackerrand habe ich diese Scherbe gefunden. Gerade weil sie so schlicht mit Linien verziert ist, denke ich, je einfacher, desto älter? Ca. 3 cm Kantenlänge, 3 mm Wandstärke. Ist das Bandkeramik?
Ein paar Meter weiter habe ich dann das Knochenfragment, ca. 6 cm lang, gefunden. Welche Art Knochen könnte das sein?
Ich freue mich auf Eure Expertisen.
Gespeichert
Sondler 64
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 74


« Antworten #1 am: 04. Mai 2018, 23:03:21 pm »

Hier der vergessene Knochen
Gespeichert
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 7430



« Antworten #2 am: 05. Mai 2018, 01:43:46 am »


HAllo!

Schreibst Du bitte mal in welchem Bundesland Du das Gefäßfragment gefunden hast!
Nach Jungsteinzeit sieht das, auf den ersten Blick zumindest, schon einmal nicht aus!


lG Thomas  winke winke
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
Sondler 64
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 74


« Antworten #3 am: 05. Mai 2018, 11:54:38 am »

Hallo thovalo,
Danke fürs Kümmern.
Gefunden in Bayern, Franken
Gruß, gute Zeit und gute Funde
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2429



« Antworten #4 am: 05. Mai 2018, 13:23:05 pm »

Servusle nach Franken,

dürften wir noch ein Bild von der Seite wegen der Magerung und den oberen Teil der Scherbe ohne Schatten bekommen? Vielleicht fällt mir dann etwas dazu ein  zwinker

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Heino
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 148


« Antworten #5 am: 05. Mai 2018, 13:30:02 pm »

Könnte das vielleicht  etwas eisenzeitliches sein?.
Gruß Heino
Gespeichert
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 7430



« Antworten #6 am: 06. Mai 2018, 15:52:26 pm »

Könnte das vielleicht  etwas eisenzeitliches sein?.
Gruß Heino


Die Verzierung ist sehr klar linear ausgeführt .... sowas kommt ab der Bronzezeit bis in die rölmische Zeit und noch darüber hinaus vor.
Für eine nähere ansprache macht auch die Warenart etwas aus und davon lässt dieses eine Bild leider Nichts erkennen.

Wie sieht der Bruch aus?
Die Magerung?


lG Thomas  winke winke
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.064 Sekunden mit 19 Zugriffen.