[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Minelab GoFind Suchspule - ein Unikum?  (Gelesen 994 mal)
eifelsucher
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 208


Die aufgehende Sonde über der Eifel ;-)


WWW E-Mail
« am: 05. Dezember 2017, 10:37:38 am »

Vielleicht kann mir ja hier einer Auskunft geben:
Die Minelab GoFind Detektoren sind VLF/TR Systeme - nehme ich zumindest an da dort ein differenzierendes System eingebaut ist, das "normal" funktioniert.

Wer sich aber die Suchspule genau ansieht stellt fest das diese - auf Grund der Bauform - nur eine Wickelebene besitzt wie sie zum Beispiel bei einfachen Schwingungs-Dämpfungssystemen oder bei PI Verwendung findet.
Wie zum Teufel hat Minelab da ein differenzierendes System draus gemacht?

Meine Erklärung wäre das Sende und Empfangsspule zusammen liegen und jeweils immer ein-und abgeschaltet werden so wie bei einer klassischen konzentrischen oder DD Spule.
Hat sonst Jemand ne Idee?
Gespeichert

Mitglied der NFG-Gruppe Ahrweiler
Infoblog: http://eifelsucher.de/category/news/
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.173 Sekunden mit 20 Zugriffen.