[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Plombe mit Wappen und Perlkranz  (Gelesen 263 mal)
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1884



« am: 08. Oktober 2017, 15:43:38 pm »

Servus Leute,

habe hier eine älter wirkende schön erhaltene Plombe. Bin mir nicht sicher, aber es könnte 1602 als Datum drauf stehen.
Kann mir jemand nähere Informationen geben?

Fundort ist wie immer der Untermain.

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1884



« Antworten #1 am: 11. Oktober 2017, 17:39:13 pm »

Push  winke winke
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 4218



« Antworten #2 am: 11. Oktober 2017, 18:21:01 pm »

6oz shoff r lese ich. mhh grübel Gruss..
Gespeichert
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6933



« Antworten #3 am: 11. Oktober 2017, 19:04:46 pm »



Sieht nach 19. Jh aus  Ein Auge drauf werfen



Die Plombe träg ein Wappen mit einem schreitenden Löwen, Hessen!?
Darum auch Buchstaben.


auf der Gegenseite


6 OZ kann man auflösen in = sechs Unzen


WIKI meint:

"Eine Unze (von lateinisch Uncia‚ ein Zwölftel, ursprünglich einer römischen Libra, seither meist ein Sechzehntel eines Pfundes, Symbol ℥) ist eine nichtmetrische Maßeinheit der Masse. Das Einheitenzeichen ist oz. (von ital. onza), die englische Bezeichnung ounce."

........ sechs Unzen entsprechen einem Pfund!


und ferner:   Für Deutschland legte 1854 der Deutsche Zollverein das Pfund (Zollpfund) auf exakt 500 Gramm fest. Die Unze spielte in Deutschland allerdings nur eine untergeordnete Rolle und entsprach 2 Lot, 1/16 Pfund oder 1/8 kölnische Mark.


Da die Unze als Gewichtseinheit in Deutschland nicht so tragend aber in Frankreich um die Zeit um 1800 von Bedeutung war, ggf. eine Plombe in einer Zeit unter französischen Einfluss?

Von 1806 bis 1810 war H. von Frankreich besetzt .... so könnte man sich Deinem Fundbeleg vielleicht annähern!


SHGFN

darunter R


Vielleicht bezeichnet SHGFN die Ware, einen Produktionsort oder eine Stadt?



who knows?
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2017, 19:43:24 pm von thovalo » Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
insurgent
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 7744


Mitglied der Detektorengruppe SH


WWW
« Antworten #4 am: 11. Oktober 2017, 19:27:51 pm »

Die Plombe träg ein Wappen mit einem schreitenden Löwen, Hessen!?
Darum auch Buchstaben.


auf der Gegenseite


6 OZ kann man auflösen in = sechs Unzen


....

...

Bin eher für "1602"  winke winke
Gespeichert

Meine Bodenfunde werden gemeldet
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6933



« Antworten #5 am: 11. Oktober 2017, 19:47:03 pm »

Bin eher für "1602"  winke winke


Da wo die nach Unten versetze 1 läge ist dieser doofe Rostfelck ..... da müsste der finder mal klar Stellung beziehen!  Ein Auge drauf werfen
Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1884



« Antworten #6 am: 11. Oktober 2017, 19:49:44 pm »

Hallo Leute,

also Löwen kommen hier natürlich viele in Frage..Baden, Hessen, Bayern. Aber toll gesehen, mir fehlt da irgendwie die Deutungsgabe.
Also sollte das Unzen bedeuten, wäre das eher ein seltener Fall von Maßeinheit?

Und sieht die Plombe so alt aus, dass sie von 1602 sein könnte?

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1884



« Antworten #7 am: 11. Oktober 2017, 19:49:59 pm »

Schau gleich mal
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6933



« Antworten #8 am: 11. Oktober 2017, 19:55:37 pm »

Hallo Leute,

also Löwen kommen hier natürlich viele in Frage..Baden, Hessen, Bayern. Aber toll gesehen, mir fehlt da irgendwie die Deutungsgabe.
Also sollte das Unzen bedeuten, wäre das eher ein seltener Fall von Maßeinheit?

Und sieht die Plombe so alt aus, dass sie von 1602 sein könnte?

Liebe Grüße Daniel


Wenn die Plombe unter französischer Besatzung entstanden wäre ....  wäre das auch eine rare Besonderheit.
Napoleon hat je Vieles an Änderungen durchgedrückt und nach seinem Ende war es dann aus damit.

lG Thomas  winke winke

Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 1884



« Antworten #9 am: 11. Oktober 2017, 19:57:26 pm »

Also ich glaube dass da eher oben was fehlt. Der Strich geht gerade nach oben und dann kommt eine Beschädigung. Und eher 1603  mhh grübel
Franzosenknöpfe gibt es bei uns mit etwas Glück auf ziemlich vielen Äckern. Hier waren es glaube ich aber schon 2 Stück  grins
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
thovalo
König
******
Offline Offline

Beiträge: 6933



« Antworten #10 am: 11. Oktober 2017, 19:59:51 pm »

Also ich glaube dass da eher oben was fehlt. Der Strich geht gerade nach oben und dann kommt eine Beschädigung. Und eher 1603  mhh grübel
Franzosenknöpfe gibt es bei uns mit etwas Glück auf ziemlich vielen Äckern. Hier waren es glaube ich aber schon 2 Stück  grins



dann 1602 ..... die Zwei wurde wie ein Z geschrieben, aber wenn ich Dich richtig verstehe, ist das nicht so klar zu sagen ob da eine 1 steht.


Dann wäre Dein Fund alt und richtig gut! Aber ich bin skeptisch, denn Plomben dieser Zeit seheh doch anders aus.
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2017, 20:10:04 pm von thovalo » Gespeichert

Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 19 Zugriffen.