[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: NSG in Sachsen Anhalt  (Gelesen 1601 mal)
Schrott-Paul
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 9


« am: 22. August 2017, 12:39:04 pm »

Hab mich mal ein wenig reingelesen, aber nur relativ alte Beiträge dazu gefunden. Kann mir jemand sagen, wie's in SA ( speziell Raum Merseburg, Weißenfels) aussieht , 'ne Chance zu bekommen, "offiziell" sondeln zu gehen ? Wenn ich damit anfange, sollte es schon halbwegs legal sein.
Bzw. kann jemand aus Erfahrung sagen, wie man sich am besten auf dem Amt "vorstellt", um sich nicht gleich in's Aus zu schießen ?
Gespeichert
Herlitz
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 129



« Antworten #1 am: 22. August 2017, 17:11:28 pm »

Hallo Paul,

ich bin "Ehrenamtlicher" in Sachsen-Anhalt. Wir hatten am Wochenende unsere Tagung. Da wurden wieder etliche Neuzugänge vorgestellt. Es ist also möglich! Die Genehmigung zum Sondeln erhält man da nicht automatisch, die Zusammenarbeit mit den Archäologen ist aber unbedingt erforderlich. Du solltest dein Interesse an Geschichte und Vorgeschichte ehrlich rüberbringen. Ein paar "Zufallsfunde" kannst du sicher mitbringen, man bespricht sie sicher mit dir. Wenn du schon Erfahrung mit legalem Benutzen der Metallsonde hast (Leitungssuche o.ä.), ist das sicher auch nicht verkehrt, es zu erwähnen. Du solltest auch klar zum Ausdruck bringen, dass du die Funde nicht behalten möchtest, du nur ein mehr oder weniger wissenschaftliches Interesse hast. Suche am besten Dr. Becker in Halle auf, der sollte dein zuständiger Gebietsreferent sein. 

Viel Glück
 winke winke Sven
Gespeichert
Schrott-Paul
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 9


« Antworten #2 am: 26. August 2017, 17:30:29 pm »

Na das klingt doch schon mal positiv. Da hab ich doch schon einen Anfang. Danke dir. Werde mich gegebenenfalls nochmals bei dir melden.
Gespeichert
bernard
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 1



« Antworten #3 am: 04. September 2017, 14:58:17 pm »

Hallo Paul,

ich bin "Ehrenamtlicher" in Sachsen-Anhalt. Wir hatten am Wochenende unsere Tagung. Da wurden wieder etliche Neuzugänge vorgestellt. Es ist also möglich! Die Genehmigung zum Sondeln erhält man da nicht automatisch, die Zusammenarbeit mit den Archäologen ist aber unbedingt erforderlich. Du solltest dein Interesse an Geschichte und Vorgeschichte ehrlich rüberbringen. Ein "Zufallsfunde" kannst du sicher mitbringen, man bespricht sie sicher mit dir. Wenn du schon Erfahrung mit legalem Benutzen der Metallsonde hast (Leitungssuche o.ä.), ist das sicher auch nicht verkehrt, es zu erwähnen. Du solltest auch klar zum Ausdruck bringen, dass du die Funde nicht behalten möchtest, du nur ein mehr oder weniger wissenschaftliches Interesse hast. Suche am besten Dr. Becker in Halle auf, der sollte dein zuständiger Gebietsreferent sein. 

Viel Glück
 winke winke Sven
Ein Dankeschön auch von mir. Es klingt echt nicht so schrecklich  Super
Gespeichert

Alles Lieb
Schrott-Paul
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 9


« Antworten #4 am: 10. Januar 2018, 22:51:23 pm »

So, hat ´ne Weile gedauert, aber heute hatte ich ein ca. 1 stündiges Gespräch mit Dr. Becker in Halle. Werde jetzt mal abwarten, was auf mich zukommt bzgl. ehrenamtliche Mitgliedschaft, Seminare, Weiterbildung etc.. Ich sehe der Sache sehr optimistisch entgegen.
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.086 Sekunden mit 19 Zugriffen.