[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Noch ein Weiherl  (Gelesen 521 mal)
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 11466



« am: 18. Mai 2017, 19:25:25 pm »

Als gebürtiger Preusse war mir der Begriff "Weiherl" früher unbekannt; aber er hat sich hier mittlerweile schön etabliert.  Super
Klingt ja auch gut.

Mein Fundstück ist gut erhalten und schwarz/grün patiniert.
Als Laie in diesen Dingen finde ich es bemerkenswert, dass alle Beteiligten Kronen tragen.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Schalk23
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 779



« Antworten #1 am: 19. Mai 2017, 20:34:47 pm »

Tolles Stück! Gratuliere zu diesem Queichtele! So heißt des im Schwäbischen.
Gespeichert

Viele Grüße

Schalk23
- - - - - - - - - - - - - - - -
"Immer ist die wichtigste Stunde die gegenwärtige."
Meister Eckhart
Robert
König
******
Offline Offline

Beiträge: 3785



« Antworten #2 am: 21. Mai 2017, 20:43:50 pm »

super Teil so eines hab ich jedenfalls nicht, jedes Land nennt diese Teile nach ihren Traditionen.

Grüße Robert
Gespeichert

wer alles weiß, bekommt keine Überraschung mehr
Gratian
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 4800


Allwissend bin ich nicht doch viel ist mir bewusst


« Antworten #3 am: 23. Mai 2017, 22:56:21 pm »

Ja alle Beteiligten tragen Kronen:

Barocker Anhänger aus Italien. Das Gnadenbild von Loreto ( die schwarze Madonna) und der Volto Santo (von lat. vultus sanctus, „heiliges Antlitz“) von Lucca.

Das Gnadenbild von Loreto im barocken Kleid mit Krone und den großen Leuchtern die in der Basilika vom heiligen Haus (Santuario Basilica Pontificia della Santa Casa di Loreto) in der Casa Santa das Gnadenbild flankieren.

Der Volto Santo von Lucca von zwei adorierenden Engeln flankiert. Dargestellt ist das in der mittelalterlichen Stadt Lucca verehrte Kruzifix, das den gekreuzigten nicht als Leidenden sondern als Himmelskönig (Pankrator) im langen Zeremonialgewand, Krone und mit goldenen Schuhen vor dem Kreuz schwebend zeigt.

Zeitstellung 16/17. Jahrhundert. Italien.
Gespeichert

Gut Fund!   Ich Engel
Gratian

ANTE ROMAM TREVERIS STETIT ANNIS MILLE TRECENTIS
PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR. AMEN.
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 11466



« Antworten #4 am: 24. Mai 2017, 16:33:35 pm »

Besten Dank  Super

Hätte ich nicht gedacht  Ein Auge drauf werfen

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.094 Sekunden mit 21 Zugriffen.