[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Gold Umwandlung  (Gelesen 2634 mal)
Röfe13
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 508



« am: 19. April 2017, 21:45:27 pm »

Hallo Zusammen
War Heute im Bach  und habe ein paar Flitterchen gefunden.
Zuerst waren Sie schön golden aber plötzlich haben Sie Sich silbrig verfärbt.
Sie haben sich richtig zusammen geklebt.
So schnell habe ich das noch nie erlebt. Wäre es möglich, dass freies Quecksilber vorhanden war.
Gruss
Rolf
Gespeichert

Jeden Tag ein lächeln wünsch ich Euch
DMarkcollector
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 555



WWW E-Mail
« Antworten #1 am: 20. April 2017, 10:59:30 am »

Hi,
ja das wird Quecksilber gewesen sein. Das versteckt sich meist im schwarzen Sand. Und wenn du weiter runter wäscht, ist plötzlich dein ganzes Gold voll mit Hg.
Grüße Jens
Gespeichert

Röfe13
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 508



« Antworten #2 am: 20. April 2017, 18:57:17 pm »

Hallo Jens
bin da schon auf dem Bedrock hoffe aber nicht noch mehr von dem Quecksilber zu kriegen.
Im Röhrchen war alles weiss kein bisschen Goldglanz mehr.
Gruss
Rolf
Gespeichert

Jeden Tag ein lächeln wünsch ich Euch
RockandRole
Erzherzog
***
Online Online

Beiträge: 1789



« Antworten #3 am: 20. April 2017, 18:59:49 pm »

Servusle,

das interessiert mich aber jetzt auch. Warum kommt den so etwas zustande? Rückstände? Natürliche Quecksilbervorkommen  mhh grübel

Liebe Grüße Daniel
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 4058



« Antworten #4 am: 20. April 2017, 19:16:49 pm »

Den Quecksilberkram findest du auch im Main / Rhein (Ich auch grins ). Selbst flachere Schichten sind hochgradig belastet. Die Flüsse dienten früher als Kloake für alles, auch für die Chemieindustrie. Ältere Leute können hier noch berichten, das sie früher mit dem Paddelbot auf dem Main durch meterhohe Schaumwände gepaddelt sind. besorgt Gruss...
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Online Online

Beiträge: 1789



« Antworten #5 am: 20. April 2017, 19:56:21 pm »

Das klingt irgendwie...erschreckend  zum Heulen gar nicht genauer drüber nachdenken.
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Röfe13
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 508



« Antworten #6 am: 20. April 2017, 20:17:19 pm »

Hat ja fast Jeder im Mund als Amalgam.
Im Harz wurde auch bei der Silbergewinnung Quecksilber eingesetzt und auch Heute noch bei der Goldgewinnung in vielen Ländern. Leider
Kohlekraftwerke entlassen sehr viel Gasförmiges Quecksilber in die Luft.
Doch wieso in der Waschpfanne eine so schnelle Reaktion stattfand ist mir ein Rätsel. Müsste eigentlich flüssiges Material vorhanden sein?
Daher meine Frage, habt Ihr das auch schon erlebt? 
Gespeichert

Jeden Tag ein lächeln wünsch ich Euch
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 4058



« Antworten #7 am: 20. April 2017, 20:26:41 pm »

Muss nicht flüssig sein, das Gold. Quecksilber verbindet sich mit Gold zu Goldamalgam. Es wurde (wird zum Heulen) einfach Quecksilber in das Konzentrat gekippt, wo es sich dann mit dem Gold verbindet und fest wird. Dies dann aussortieren und über Feuer das Quecksilber verdampfen, Gold bleibt übrig. Keine Flitterzählerei im schwarzen Dreck... zwinker Gruss...
http://www.goldseiten.de/wissen/basiswissen/goldgewinnung/verfahren/quecksilber.php
Gespeichert
Röfe13
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 508



« Antworten #8 am: 20. April 2017, 20:53:57 pm »

Dachte mir einfach, dass für eine so schnelle Reaktion flüssiges Quecksilber anwesend war.
Gespeichert

Jeden Tag ein lächeln wünsch ich Euch
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 11553



« Antworten #9 am: 20. April 2017, 21:31:11 pm »

Hier steht recht viel über Quecksilber in der Umwelt.
http://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-menschen/chemische-stoffe/haeufige-fragen-zu-quecksilber#textpart-1

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Röfe13
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 508



« Antworten #10 am: 20. April 2017, 22:09:11 pm »

Sehr Informativ Stratocaster

Bei Uns gab es früher Vergiftungen durch den Verzehr von Enten weil Diese die behandelten Weizenkörner gefressen haben und das Quecksilber im Fett abgelagert haben.

Vielleich kommt das Quecksilber auch bei meinem Bach von der  Landwirtschaft, frage mich einfach wie es zu einer so schnellen Reaktion kam.
Gespeichert

Jeden Tag ein lächeln wünsch ich Euch
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 4058



« Antworten #11 am: 20. April 2017, 22:45:58 pm »

Hier ist auch mal schön gezeigt, wie schnell die Reaktion mit einer Goldfolie abläuft. Gruss..
https://www.youtube.com/watch?v=gKxCw889qck
Gespeichert
Röfe13
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 508



« Antworten #12 am: 22. April 2017, 23:44:54 pm »

Ja, bei mir in der Pfanne ging es auch blitz schnell.
Habt Ihr das auch schon erlebt?
Gespeichert

Jeden Tag ein lächeln wünsch ich Euch
DMarkcollector
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 555



WWW E-Mail
« Antworten #13 am: 23. April 2017, 00:26:26 am »

Hi,
Ich hatte das schon im Schwarzwald und in Australien. Du wäscht runter, siehst Gold schwenkst die Pfanne, freust dich weil so viel Gold drin ist, dann schüttelst du alles wieder runter um weiter runter zu waschen, und wenn du fertig bist, ist alles voll mit Quecksilber.
Das Quecksilber sammelt sich auf dem Bedrock und auch in Spalten, hab ich in Australien festgestellt. Da hab ich einen kleinen Amalgam Klumpen aus einer Spalte gezogen.
Quecksilber kann auch aus Müllkippen stammen. Teilweise sind die schon 100 Jahre alt und das Quecksilber sammelt sich im Fluss.
Grüße Jens
Gespeichert

Röfe13
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 508



« Antworten #14 am: 23. April 2017, 15:58:17 pm »

Hallo Jens

Genau so wars, bin erschrocken, das Gold war weg. Ein Auge drauf werfen NoGo
Bin froh ist das nicht nur in meinem Bach so.

Gruss
Rolf
Gespeichert

Jeden Tag ein lächeln wünsch ich Euch
Nanoflitter
König
******
Offline Offline

Beiträge: 4058



« Antworten #15 am: 23. April 2017, 18:58:38 pm »

Das Gold ist nicht weg, du musst nur das Quecksilber über Hitze wieder verdampfen. Ist aber giftig. Das ist ja der Witz der Goldseparation mit Quecksilber. Gruss...
Gespeichert
Jipi
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 72



« Antworten #16 am: 23. April 2017, 21:56:35 pm »

Hi,
Im Rhein sind viele Flitter voll Quecksilber.
Mit einer Kerze und einem Löffel lässt es sich draußen
verdampfen.
Grüße
Jean-Pierre
Gespeichert

Wer von Anfang an genau weiß, wohin sein Weg führt, wird es nie weit bringen.
Napoleon Bonaparte
Röfe13
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 508



« Antworten #17 am: 23. April 2017, 22:35:54 pm »

hi Nanoflitter
Ist mir schon klar
Nur das es in der Pfanne (Amalgamiert) in so schneller Zeit war mir neu.
Hab auch schön in Röhrchen erlebt wie es langsam auf andere Flitter übergreift, aber sehr langsam.
Schönen Abend
Rolf
Gespeichert

Jeden Tag ein lächeln wünsch ich Euch
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.094 Sekunden mit 19 Zugriffen.