[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Villa Rustika in Bad-Dürkheim/Ungstein  (Gelesen 2783 mal)
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12666



« am: 15. Oktober 2015, 11:31:56 am »

Diese Villa ist in der Vorderpfalz eine der Bekannteren.
Im Sommer gibt es dort auch ein tolles Weinfest.
Im Gegensatz zur Villa Rustika im benachbarten Wachenheim, wo "nur" die Grundmauern zu sehen sind,
bemüht man sich in Ungstein regelmässig um die Rekonstruktion von Gebäudeteilen.
Die Säulen in den Bildern sind neu.
Die Geschmäcker sind verschieden, aber beim Publikum kommt das gut an.
Einen km entfernt ist dann auch der "Keltenwingert".

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Furchenhäschen
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2102



« Antworten #1 am: 15. Oktober 2015, 15:02:34 pm »

Hallo,
ja,
ich denke derartiges Antik-disneyland gibt es mittlerweile in jedem Bundesland.
In Bayern selbstverständlich auch:
http://www.roemervilla-moeckenlohe.de/

Gruß
Peter
Gespeichert

„Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren und
falls erforderlich mit einem auf die Ewigkeit bedachten Schweigen. “
stratocaster
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 12666



« Antworten #2 am: 16. Oktober 2015, 11:27:24 am »

Nun gut.
Es gibt sicher vielfältigste Möglichkeiten, dem Staatsbürger das kulturelle Erbe nahezubringen.
Bei der Villa in Wachenheim hat man sich auf die Präparation der originalen Grundmauern
beschränkt (siehe Foto). Das ist eine Möglichkeit.

Bei der wenige km entfernten Villa in Ungstein geht man nun den anderen Weg der Gebäuderekonstruktion.
Auch eine Möglichkeit, ähnlich dem Keltendorf in Steinbach am Donnersberg.

Insofern finde ich den Begriff "Disneyland" etwas überzogen.
Der Umgang mit dem kulturellen Erbe ist ja schließlich nicht nur auf die Wissenschaft beschränkt,
sondern schließt die Einbeziehung der Bevölkerung mit ein; wie z.B. "Tag der offenen Grabung", usw.

Gruß  winke winke
Gespeichert

Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.053 Sekunden mit 19 Zugriffen.