[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Petschaft (Siegelstempel)  (Gelesen 4720 mal)
Thor
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 4018


Administrator,Gründer und Gott


WWW E-Mail
« am: 12. April 2002, 15:50:25 pm »

Ein Fund den man nicht jeden Tag macht. Solche Teile wurden sehr behütet, da man sonst leicht Unterschriften fälschen konnte. Siegelfälschung???????
Undecided
Gespeichert

Gruß und Gut Fund, Thor

Auri sacra fames
Ganzwild
Gast
« Antworten #1 am: 26. April 2002, 17:53:59 pm »

Habe zwar von sowas uberhaupt keine Ahnung aber ich finde doch so einen Fund richtig Kultig. Hast du ihn denn schonmal ausprobiert????
Gespeichert
Thor
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 4018


Administrator,Gründer und Gott


WWW E-Mail
« Antworten #2 am: 26. April 2002, 21:36:45 pm »

Ich habe einen anderen den ich mal in Siegelwachs gedrückt habe. Ich finde so ein Teil ist etwas wirklich privates was man nicht so häufig findet. Ich freue mich über solche Funde weil sie sehr selten sind.grins
Gespeichert

Gruß und Gut Fund, Thor

Auri sacra fames
Thor
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 4018


Administrator,Gründer und Gott


WWW E-Mail
« Antworten #3 am: 27. April 2002, 15:46:42 pm »

Man kann es aber fast nicht erkennen was darauf steht. Es steht getreu oder entzweit. Darunter ist ein R für Rex auf den zwei Tauben sitzen. Darüber ist eine Krone.
Bisher konnte mir niemand sagen woher dieser Petschaft stammt.Undecided
Gespeichert

Gruß und Gut Fund, Thor

Auri sacra fames
Bert
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 1115


« Antworten #4 am: 27. April 2002, 16:07:58 pm »


Hallo Thor,

es ist leider meist  so, dass man nicht mehr so genau bestimmen kann, wem ein Siegel  genau gehört hat. Man  kann nur hoffen, irgendwann mal über genau das Wappen/Zeichen zu stolpern.
Kannst Du ja mal die Konturen mit Kreidestaub etwas klarer rausbringen und dass Siegel mal auf den Scanner stellen?
Ich hatte das  mal mit meinem gemacht und es geht eigentlich halbwegs.

Adios Bert
Gespeichert
tholos
Gast
« Antworten #5 am: 27. April 2002, 16:41:32 pm »

Hallo Bert,

hast du dein Siegel bestimmen können? Würde auf das Siegel eines Handschuhmachers tippen. Ein Handschuh oder ein Paar Handschuhe, kommen in den Zuftzeichen/Zunftwappen der Handschuhmacher vor.

Gruß

tholos:jump1:
Gespeichert
Bert
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 1115


« Antworten #6 am: 27. April 2002, 16:47:11 pm »


Hallo Tholos,

leider  (noch) nicht, ich tippe aber auch auf einen Handschuhmacher. Der Fundort war ein Napoleonisches Schlachtfeld, da kann das Teil auch sonstwo herkommen. In der Nähe waren noch 2 Rechenpfennige (Wolf Lauffer und Daniel Vogel), ein paar Münzen  aus der Zeit und mittlerweile ca. 130 Musketenkugeln. Mein persönlicher Tagesrekord lag bei 55 Stück. Aber ich  komme vom Thema ab...

Adios Bert
Gespeichert
Thor
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 4018


Administrator,Gründer und Gott


WWW E-Mail
« Antworten #7 am: 27. April 2002, 21:23:22 pm »

Setzt mal alle eure Siegel ins Forum.
Die können wir brauchen. Ich meine die Bilder.Coooool
Gespeichert

Gruß und Gut Fund, Thor

Auri sacra fames
Cherokee
Knecht
*
Offline Offline

Beiträge: 20



« Antworten #8 am: 27. April 2002, 21:48:17 pm »

Hier mal ein schönes Teil von mir.
Gespeichert

Cher.
Cherokee
Knecht
*
Offline Offline

Beiträge: 20



« Antworten #9 am: 27. April 2002, 21:50:33 pm »

Und hier noch die Unterseite!
Gespeichert

Cher.
Ruebezahl
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 6755



WWW
« Antworten #10 am: 28. April 2002, 13:15:09 pm »

Ein Siegel habe ich letztens auch noch gefunden. Es müßte von einem Zimmermann stammen !
Gespeichert

Grüße aus Ostfalen
Ruebezahl

"Große Erfolge sind weniger spürbar als persönliche Vorteile"
Napoleon Buonaparte
Bert
Moderator
*****
Offline Offline

Beiträge: 1115


« Antworten #11 am: 28. April 2002, 21:44:11 pm »

Kennt sich jemand mit der Datierung  dieser schönen Stücke aus?

Von der zeitlichen Abfolge her würde ich vorschlagen:
Thors oberer Stempel ist am  ältesten (evtl. vor 1700?), Rübezahl und meiner etwa gleich alt (1700-1750?), Cherokee seiner deutlich  jünger (1850-1900?).

Wie man an meinen Fragzeichen sehen kann, bin ich mir absolut nicht sicher, die ganze Sache soll nur ein Vorschlag sein.

Eigentlich müsste es doch öfters Darstellungen (Gemälde etc.) von Kaufleuten mit Siegeln o.ä. geben, dann könnte man mal  wirklich sehen, wie die Teile zu der Zeit ausgesehen haben. Irgendwie chronologisieren muss man die doch können, so unterschiedlich wie die alle aussehen...

Adios Bert
Gespeichert
Ruebezahl
Administrator
*****
Offline Offline

Beiträge: 6755



WWW
« Antworten #12 am: 28. April 2002, 21:48:10 pm »

Also für meine Siegel (sind alle in der gleichen Art, auch wie das von Thor) kann ich auf Grund der reichlichen Münzbeifunde auf die Zeit von 1600 bis 1850 schließen.
Gespeichert

Grüße aus Ostfalen
Ruebezahl

"Große Erfolge sind weniger spürbar als persönliche Vorteile"
Napoleon Buonaparte
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.061 Sekunden mit 22 Zugriffen.