[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Hilfe zur UFO Anfrage/Bitte um Bestimmung >> Tipps & Hinweise  (Gelesen 8471 mal)
StoneMan
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5776


Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.


« am: 16. Oktober 2014, 17:45:39 pm »

Hilfe zur UFO Anfrage/Bitte um Bestimmung >> Tipps & Hinweise

Das Ziel: Eine Bestimmungsanfrage positiv abschließen

Positiv heißt nicht automatisch, dass das Rätsel gelöst ist,
positiv ist schon wenn die Beteiligung groß ist.
###############################################

Kurzfassung

1. Der Titel
soll aufmerksam machen, soll den Usern eine erste Information geben.

2. Der Text
muss die wichtigsten Informationen zuerst preisgeben.

Die Angaben zum Fundort sind ein Muss.
Die Maße ggf. auch das Gewicht sind ebenso obligatorisch.

3. Die Fotos
sind das A und O, ein Bild ersetzt tausend Worte…


Wer sich traut kann sich nun die lange Version reinziehen ;-)
###############################################


1. Der Titel
soll aufmerksam machen, soll den Usern eine erste Information geben.


Wenn möglich soll der Titel insbesondere die entsprechenden Fachleute
ansprechen.

"Was kann das sein", "Fund von heute" oder "UFO - wer kann helfen",
wer soll sich da angesprochen fühlen?

Bei dem x-ten nichtssagenden Titel tritt bei den Usern zwangsläufig eine Passivität ein.
Oft ohne Absicht, denn aufgrund des sich wiederholenden gleichlautenden Titels
klickt der eine oder andere gar nicht erst in den Beitrag, weil er glaubt, er hätte
diesen bereits angesehen, oder weil er sich ´fachlich´ nicht angesprochen fühlt.

Tipp:  wenigstens ein "Schlüsselwort/Kennwort/Leitwort" in den Titel einbinden.
Beispiele: Metall, Keramik, Stein, Kugel, Quader, Münze…


2. Der Text
muss die wichtigsten Informationen zuerst preisgeben.


Die Angaben zum Fundort sind ein Muss
Die Maße ggf. auch das Gewicht sind ebenso obligatorisch.


Am Anfang eines Textes sind diese Angaben am besten platziert.

Zum Fundort reicht es oft aus, wenn die Fundregion genannt wird. Zusätze wie
Acker, Strand, Kiesgrube etc. sind hilfreich.

Wenn es um Fossilien und Mineralien geht, ist eine möglichst genaue Angabe des Fundortes hilfreich > siehe hier.

Die Beschreibung des Fundstückes

Der Finder hat das Stück vor sich, kann es drehen und wenden und eine Lupe nehmen, die User haben
nur das zweidimensionale Bild des Monitors.


Dem einen oder anderen mag mancher Hinweis unnötig erscheinen. Die Erfahrung zeigt jedoch immer wieder,
jede (!) Information zählt, denn es ist oft kriminalistische Kleinarbeit die zum Ziel - zur Bestimmung - führt.

Beispiel:
Die Rückseite eines Objektes ist halbwegs glatt und nichtssagend und wird
deswegen nicht gezeigt. Ein Fachmann sieht aber in der ´nichtigen´ Riefe oder
der ´eigenartigen Struktur´ die Lösung des UFOs.

Viele Mitglieder dieser Community sind Top-Fachleute die ihr erworbenes Wissen abrufen, in ihr Bücherregal
oder virtuelles Archiv greifen - diese User investieren ihre Zeit und bringen sich für den Fragenden ein.

Daher gilt auch für den Fragenden: Ohne Fleiß keinen Preis.




3. Die Fotos
sind das A und O, ein Bild ersetzt tausend Worte.


Da die Maße oft überlesen werden, ist es hilfreich auf dem ersten Bild ein Lineal oder
Zollstock mit abzubilden.
Der Größenvergleich Fundstück zum Lineal, der 1-Cent-Münze oder zur eigenen
Hand unterstützt die Maßangaben gut, dennoch muss die Angabe der Maße
obligatorisch sein.

Beides, Lineal oder Cent-Münze müssen frontal abgebildet sein. Eine Perspektive
verzerrt das Bild derart, dass es zu groben Fehleinschätzungen kommen kann.

Sehr hilfreich ist es, die Bilder zu nummerieren. Dies erleichtert den Usern in
Kommentaren den Bezug auf ein bestimmtes Foto zu nehmen und der Leser
muss nicht zurückscrollen und die Bilder von vorn durchzählen.
Dazu kann man bereits die Bilddatei (Dateinamen) mit einer fortlaufenden Ziffer
versehen, hier am besten voranstellen und danach ggf. noch Text dazu schreiben
(Beispiel: 01 Front; 02 von oben…).

Sehr einfach kann man auch einen beschrifteten/bezifferten Schnipsel Papier mit
fotografieren.
Wer etwas attraktiveres wiederverwendbares haben möchte, kann sich kleine
Floh-Chipse mit einem Filzstift beziffern.


Der Betrachter sieht lediglich zweidimensionale Bilder und die müssen genügend
groß und scharf sein. Zusätzlich kann auch eine Skizze der schwierigen
Merkmale sinnvoll sein.

Bestimmung von Münzen.
Die Buchstaben sind rundum, also für den User am Monitor auch auf dem Kopf stehend.
Der Fragende kann die Münze drehen…

Bitte alle entzifferten Buchstaben mitteilen (auch mögliche Varianten), überlasst nicht
dem User das Entziffern alleine. Wenn man tatsächlich etwas nicht lesen/entziffern  kann,
mehrere Bilder in entsprechender Ausrichtung einstellen.

Manchmal wird unnötig mit Bildern gegeizt, und dann wiederum erschlägt uns eine Flut
von zehn/zwanzig Bildern untereinander die zudem noch wahllos gedreht wurden.

Aussagekräftiger ist ein Bild mit den drei/vier Hauptansichten.
Dies vorangestellt, kann der Betrachter sich einen guten Gesamteindruck verschaffen.

Wenn die Orientierung und Reihenfolge der Ansichten, wie sie in diversen
´Anleitungen  zum Zeichnen von Artefakten´ stehen, ist es perfekt.

Wenn dann noch ein paar Ansichten aus anderen Perspektiven dazukommen,
kann sich der Betrachter ein gutes (3D-) Bild von dem Objekt machen.

Wer nicht über ein Bildbearbeitungsprogramm verfügt um Bilder von verschiedenen Ansichten auf ein
einziges Bild zu montieren, kann die einzeln  untereinander stehenden Fotos dennoch in Art, Ausrichtung
und Abfolge, wie sie ´üblich´ sind, präsentieren.

Ein wildes wechseln und verdrehen der Ansichten erschwert dem Betrachter das Erfassen des Gesamtbildes.

Tipp bei Bildern untereinander:
Die Ausrichtung der (ersten) Hauptansicht, oben/unten, immer beibehalten, die verschiedenen
Ansichten jeweils 90° zur Längsachse drehen.
1. Bild = Dorsalseite
2. Bild = rechte Laterale (rechte Kante vom ersten Bild)
3. Bild = Ventralseite (Rückseite vom ersten Bild)
4. Bild = linke Laterale (linke Kante vom ersten Bild

Zusätzliche Perspektiven ggf. erklären.

Danke fürs Lesen dieser Hinweise, viel Spaß und Erfolg beim Einstellen und
Bestimmen eurer Funde.


Gruß

Jürgen

Ein paar hilfreiche Links zu diesem Thema
(unvollständige Sammlung, Reihenfolge stellt kein Ranking dar)

Klick 1  Suchfunktion  
http://www.sucherforum.de/smf/index.php?action=search

Klick 2  Linkliste Sucherforum  
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/board,48.0.html
 
Klick 4  Merkblatt zum Zeichnen von Steingeräten
http://www.feuer-steinzeit.de/infos/archaeologie.php

Klick 5  Weitere Fototipps
>>  Münzfotos
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,64235.0.html

>>  Hintergrund von Bildern
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,64224.0.html

>>  3D-Modelle aus 2D-Fotos
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,64340.0.html

>>  Fotos machen
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,64496.0.html

>>  Zeichnen - Vom Foto zur Kontur
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,53163.0.html

>>  Fundfotos mit Hausmitteln
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,28290.0.html

>>  Anleitung zur Erstellung von Fundfoto's ???
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,26514.0.html

>>  Größe von Fundbildern anpassen
http://www.sucherforum.de/smf/index.php/topic,30752.msg345506.html#msg345506
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2014, 15:23:26 pm von mc.leahcim » Gespeichert

Was könnte wichtiger sein als das Wissen? fragt der Verstand.
Das Gefühl und mit dem Herzen zu sehen, antwortet die Seele.
Antoine de Saint-Exupéry
mc.leahcim
In Memorial
******
Offline Offline

Beiträge: 7420



« Antworten #1 am: 16. Oktober 2014, 18:13:20 pm »

Schlicht und ergreifend einfach nur Danke! Ich finde das der Beitrag es verdient hat angepinnt zu werden was ich hiermit mache.

In der Hoffnung das möglicht viele User es lesen und so gut es ihnen möglich ist umsetzen.

LG

mc.leahcim
Gespeichert

Gum biodh ràth le do thurus. = Möge deine Suche erfolgreich sein (Keltisch/Gälisch)
Die soziale Kälte hilft nicht die globale Erwärmung aufzuhalten!!
Daniel
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 9931



« Antworten #2 am: 16. Oktober 2014, 19:05:13 pm »

In der Hoffnung,dass es auch gelesen und beherzigt wird ... Unschuldig

DANKESuper

Gruß Daniel
Gespeichert

Spalttabletten, meine Dame, sind bekömmlich und gesund.
Doch verwirrend ist der Name, sie gehören in den Mund.
StoneMan
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5776


Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.


« Antworten #3 am: 17. Oktober 2014, 22:42:18 pm »

Moin,

danke euch beiden, danke fürs Anpinnen  Super


Natürlich hoffe ich, dass viele davon profitieren.
Aber wenn auch nur ein einziger etwas davon hat, bin ich zufrieden.

Guß

Jürgen
Gespeichert

Was könnte wichtiger sein als das Wissen? fragt der Verstand.
Das Gefühl und mit dem Herzen zu sehen, antwortet die Seele.
Antoine de Saint-Exupéry
Fabulas
Bürger
***
Offline Offline

Beiträge: 92


E-Mail
« Antworten #4 am: 04. Oktober 2020, 07:04:08 am »

Heute entdeckt, gelesen, in Notizen kopiert, damit ich es jederzeit schnell zur Verfügung habe.

VIELEN DANK!!!

Fabulas
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.386 Sekunden mit 19 Zugriffen.