[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Naturdenkmal,Kultplatz oder beides ?  (Gelesen 1390 mal)
Ringo
Bursche
*
Offline Offline

Beiträge: 6


E-Mail
« am: 28. August 2010, 10:06:36 am »

Hallo,
unweit des "Kulmer Steiges"(alter Passweg über das Erzgebirge)befindet sich das
Felsriff des sogenannten "Hohlem Steines".
Im Jahr 1969 wurde dies mir von einen Lerer im Rahmen eines Schulwandertages
bekannt gemacht.Damals wurde gesagt es sei ein alter Kultplatz.
Bei den Naturglauben unserer Vorfahren ist dies gut Vorstellbar.
Auch glaube ich nicht an eine natürliche entstehung des Durchganes im Felsenriff,
das Gestein ist Gneis.

Es grüßt
Klaus
Gespeichert
Daniel
Moderatoren
*****
Offline Offline

Beiträge: 9770



« Antworten #1 am: 28. August 2010, 10:48:59 am »

Also ein Natur bzw. ein Bodendenkmal ist´s allemal,wenn man diesen Text durchliest. mhh grübel
>>Es handelt sich um ein Felsentor, das im Gegensatz zum Prebischtor aus Gneisfelsen besteht und als ein Bodendenkmal geschützt ist.<<
Stammt aus einer Wanderbeschreibung.
http://www.wandern-saechsische-schweiz.de/Biela_Oelsen.asp
Ob es natürlich entstanden ist? mhh grübel
Ich vermute einmal...  ja.
Wir haben in der Gegend ähnliches,allerdings aus Granit und nicht so groß.
Bei uns handelt es sich um "Wollsackverwitterung",wo ein Stück rausgebrochen ist.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wollsackverwitterung
Erscheint mir momentan zumindest naheliegend. Ich Engel

Gruß Daniel
Gespeichert

Spalttabletten, meine Dame, sind bekömmlich und gesund.
Doch verwirrend ist der Name, sie gehören in den Mund.
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.172 Sekunden mit 19 Zugriffen.