[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Umbau Tesoro mü Max Leitwert anzeige ?  (Gelesen 5615 mal)
DMarkcollector
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 562



WWW E-Mail
« am: 10. Mai 2009, 23:58:07 pm »

Hi Leute,
ich habe schon seid einigen Jahren einen Tesoro mü Max und was mich die ganze Zeit eigendlich schon ärgert, das ich keine Leitwertanzeige habe.

Hat den einer schon umgebau das das eine anzeige dran passt ? Ist das überhaupt möglich ?

Danke bye Jens
Gespeichert

Jay
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 478


Scherben bringen Glück


« Antworten #1 am: 11. Mai 2009, 10:38:51 am »

Also solch eine Tüftelei würde mich auch bezüglich
meines Eldorados interessieren..?!
Gibt's da Umbauanleitungen..oder ist die Elektronik
gar nicht fähig dazu?

Greetz..!
Gespeichert

Und is da Weg a no so schdeil, a bissal wos gehd allerweil!
quink
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 469


E-Mail
« Antworten #2 am: 23. August 2009, 21:45:01 pm »

Im Grunde kann man jeden Detektor der keine Analoganzeige hat umbauen. Ist im Grunde nen stink normales Amepere Meter was ne andere Skala (selbstgedruckt?) bekommt und gibts für wenige cent beim Elektronikgroßhändler.

Selbst ein Umbau auf Digital ist möglich, ob du nun ne analoge Einheit anschließt oder Digital macht den Braten nicht fett, ist nur etwas teurer.

Bei gekauften Detektoren ist natürlich die Frage, ist Platz für so eine Anzeige vorhanden? Oder mach ich mir die Mühe und baue um in ein selbstgebautes Blechgehäuse wo auch die Anzeige Platz hat?

Gespeichert

- Möge eines fernen Tages Heimdall Mitleid mit uns haben und wieder seine heiligen Hallen für uns öffnen -
Loenne
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2095



WWW
« Antworten #3 am: 23. August 2009, 22:55:46 pm »

Und ganz wichtig wäre noch die Frage: Was soll man damit???  narr

Gruß
Michael
Gespeichert

Mundus vult decipi, ergo decipiatur
www.scheibenknopf.de                
coinhunter
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 350



« Antworten #4 am: 25. September 2009, 12:22:05 pm »

Und ganz wichtig wäre noch die Frage: Was soll man damit???  narr

Gruß
Michael

Der Leitwert ist eine gute Hilfe Metalle zu unterscheiden. Manche Leute können das Gedudel, das manche Maschinen von sich geben nicht mehr hören. Am einfachsten geht es mit einem kleinen Millivoltmeter, das man beim großen C oder sonst wo für ein paar Euro bekommt. Die haben schon einen Rahmen mit dem es leicht in das Gehäuse eine x-beliebigen Sonde einbauen kann. Größe so um 20x40mm oder kleiner. Einfach im Detektor an Versorgungsspannung anschließen und fast fertig. Das einzige Problem das ich sehe, ist den analogen Eingang zum Diskriminator zu finden und daran den Eingang des Voltmeters mit Hilfe von ein paar Widerständen anzuschließen und mit Hilfe eines OPs zu puffern..

Gruß CH
Gespeichert

Gruß Coinhunter

Wissen ist Macht, nix Wissen macht auch nix
Loenne
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2095



WWW
« Antworten #5 am: 25. September 2009, 12:40:45 pm »

Ich muss nur edel von unedel unterscheiden und dafür hat der XP zwei unterschiedliche Tonhöhen. Da düdelt nichts und reicht vollkommen. Und da ich auch sehr schlechte Leitwerte - wie z. B. Gold - gerne ausgrabe, brauch ich so eine Anzeige nicht.

Aber Du hast Recht. Wenn ich mitbekomme, was einige an Orgelmusik auf den Ohren haben, würde ich solche Detektoren nach 30 Minuten gegen die Wand schlagen.

Gruß
Michael
Gespeichert

Mundus vult decipi, ergo decipiatur
www.scheibenknopf.de                
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.232 Sekunden mit 20 Zugriffen.