Sucherforum

Sondenfunde => Gewichte, Münzgewichte, Marken, Rechenpfennige => Thema gestartet von: slowfood am 06. November 2020, 14:22:03 pm



Titel: Marke zu identifizieren
Beitrag von: slowfood am 06. November 2020, 14:22:03 pm
Hallo zusammen,

hat jemand diese Marke schon mal gesehen?
Das uns bekannte Alter der Verwendung ist kurz nach 1500.
Bekannt ist sie von Taufbecken und Einsatzgewichten.
Zusammenhänge mit dem Handel von Messingobjekten liegen nahe, bekannte Handelsstationen sind jedenfalls Antwerpen und Lissabon.
Portugiesisch ist die Marke aber definitiv nicht.


Titel: Re:Marke zu identifizieren
Beitrag von: slowfood am 12. November 2020, 17:40:09 pm
Vielleicht noch ein paar Hinweise:

- wie schon erwähnt das ist ganz sicher keine portugiesische Marke
- recht viel spricht dafür, dass es keine Meistermarke aus Nürnberg ist, wie das dort für die Gelbgießermeister Vorschrift wurde. 100% sicher ist das nicht, weil die Marke rund um 1500 geschlagen wurde, die Vorschrift kam ca. 1535.
- der halbe Adler spricht für einen Zusammenhang mit einer freien Reichsstadt. Nürnberg, Aachen, Antwerpen kämen daher z.B. in Frage, aber eben auch andere Reichsstädte.
- die andere Hälfte, eine Art Kreuz mit R in Ligatur kann aus einem städtischen Wappen kommen, oder aber für ein Handelshaus stehen.

Bloß gefunden haben wir dass trotz gemeinsamer Suche aus Portugal, Benelux und Deutschland noch nicht.

slowfood

P.S. König Manuel I von Portugal hat einige hundert teilweise riesige (128 portugiesische Pfund = 1 Quintal waren die größten) Einsatzgewichte als Standard für jeden Ort in Portugal bestellt. Das ist gut schriftlich dokumentiert, rund 1/3 der Stücke existiert noch. Ich hatte selber schon mal eines in der Hand im metrologischen Museum in Lissabon. Die Herkunft bzw. der Ort der Herstellung gibt noch Rätsel auf, geliefert wurden sie wohl über Antwerpen wo zu der Zeit das portugiesische Handelskontor war.


Titel: Re:Marke zu identifizieren
Beitrag von: slowfood am 14. Dezember 2020, 21:07:52 pm
Hi,

das war ja ein Versuch vom Crowdwissen zu profitieren. Spannend, dass niemand diese Marke kennt.
Diejenigen, die bisher gesucht hatten, sind Sammler von alten Einsatzgewichten, Spezialisten für Nürnberger Messingwaren und ihren Marken und Metrologieinteressierte.
Deswegen auch der Versuch mal ganz woanders anzusetzen. Zumal wo der Ansatz von freier Reichsstadt und Handelshaus im Grunde ziemlich logisch erscheint.

slowfood