Sucherforum

Sondenfunde => Plomben und Bleifunde => Thema gestartet von: Signalturm am 08. August 2020, 22:40:52 pm



Titel: mittelalterlicher Spinnwirtel
Beitrag von: Signalturm am 08. August 2020, 22:40:52 pm
Diesen typischmittelalterlichen Spinnwirtel habe ich bei einer Feldbegehung in der nähe einer mittelalterlichen Siedlungsstelle, neben unzählichen Dachziegelstücken, auflesen dürfen.


Titel: Re:mittelalterlicher Spinnwirtel
Beitrag von: Wiesenläufer am 09. August 2020, 03:33:05 am
Moin,

der sieht aus, als wenn er viel der Witterung (trocken/feucht) ausgesetzt gewesen war.
Rissig und spröde aber ein hübsches Stück.

Gruß

Gabi


Titel: Re:mittelalterlicher Spinnwirtel
Beitrag von: insurgent am 09. August 2020, 10:30:13 am
Sehr schlön, scheint aber einen hohen Zinnanteil zu haben.

Ohne Behandlung, z.B. Paraloid 72 b, zerfällt er.  :winke:


Titel: Re:mittelalterlicher Spinnwirtel
Beitrag von: Signalturm am 09. August 2020, 11:03:45 am
Danke für eure Antworten.
Ich glaube nicht das es wirklich so spröde ist. Ich denke die Risse sind eher in der Bleipatina. Ich werde es mal vorsichtig reinigen.


Titel: Re:mittelalterlicher Spinnwirtel
Beitrag von: Signalturm am 09. August 2020, 14:03:43 pm
Hier noch einmal ein paar neue Bilder, nur etwas besser gereinigt. Es wird wohl nicht weiter brösseln. Ist eigentlich recht fest das ganze.


Titel: Re:mittelalterlicher Spinnwirtel
Beitrag von: Chris am 09. August 2020, 15:49:58 pm
Sieht doch gut aus!  :super:

Gruß Chris