Sucherforum

Restauration / Handwerk / Methodik => Fund / Befund => Thema gestartet von: feldspat am 07. April 2019, 20:14:01 pm



Titel: Nummer auf Fund
Beitrag von: feldspat am 07. April 2019, 20:14:01 pm
Servus,
ich hab von einer Börser ein neolithisches Mitbringsel erhalten. Leider ohne sämtliche Funddaten. Laut Angaben von meiner Bekannten waren neben diesem Stück, noch Stücke aus Bayern und Baden-Württemberg im Angebot, so dass das Stück vermutlich auch aus Süddeutschland kommt. Auf dem Stück ist vom damaligen Finder eine Nummer hinterlassen wurden, so dass ich hoffe über diese evtl den Fundort eingrenzen zu können, bzw. hoffe dass dies evtl jemand von euch kann  :glotz:
1.200-7
oder es ist lediglich die Inventarnummer mit der nur der Finder was anfangen kann?  :heul:
Beste Grüße
Christian


Titel: Re:Nummer auf Fund
Beitrag von: StoneMan am 07. April 2019, 23:10:53 pm
Moin,

es gibt keine allumfassende allgemeingültige Nummer für Fundorte.

Meine Fundstücke bekommen eine vierstellige laufende Nummer und nach einem Trennpunkt den dreistelligen Fundort.
In meinem Datenblatt ist dann noch das Datum dahinter.
Im Amt wird völlig unabhängig davon deren Inventarnummer vergeben.

Gruß

Jürgen


Titel: Re:Nummer auf Fund
Beitrag von: feldspat am 08. April 2019, 18:06:40 pm
Danke dir Jürgen. Ich hatte gehofft, dass es sich evtl um eine Gemarkungs- oder gar Flurnummer handelt.
Beste Grüße
Christian