Sucherforum

Sondengehen => Rund ums Sondengehen und Feldbegehung => Thema gestartet von: ChristophNRW am 01. April 2019, 13:15:32 pm



Titel: Kreuzung aus Zecke und Stechmücke aus Genlabor entkommen
Beitrag von: ChristophNRW am 01. April 2019, 13:15:32 pm
Wie die Technische Hochschule Buxtehude mitteilte, ist aus einem Genlabor des Instituts für Biotechnologie ein Hybrid namens Zücke entkommen, der eine erfolgreiche Kreuzung der beiden Spezies Zecke und Stechmücke darstellt (s. Foto).
Die  Hochschule weist die Bevölkerung darauf hin, dass dringend der Impfschutz aufgefrischt werden soll und dass es nicht ausreicht, wie bisher zum Schutz gegen Zecken die Hosenbeine in die Socken zu stecken.




Titel: Re:Kreuzung aus Zecke und Stechmücke aus Genlabor entkommen
Beitrag von: Colobus am 01. April 2019, 13:24:03 pm
Ich hab so eine als Nachbarin, aber die gibts schon seit Ewig, ausrotten, Fehlanzeige. :narr:


Titel: Re:Kreuzung aus Zecke und Stechmücke aus Genlabor entkommen
Beitrag von: mike 81 am 01. April 2019, 19:26:05 pm
Hmmm, :kopfkratz: Zücke hab ich noch nicht gehört. Aber Zicke !!! Die lebt in der Nachbarschaft  :narr:

Gruß Mike


Titel: Re:Kreuzung aus Zecke und Stechmücke aus Genlabor entkommen
Beitrag von: ChristophNRW am 02. April 2019, 21:43:31 pm
Hmmm, :kopfkratz: Zücke hab ich noch nicht gehört. Aber Zicke !!! Die lebt in der Nachbarschaft  :narr:

Gruß Mike

Mecke wär auch möglich gewesen, wenn der Vater die Mücke gewesen wäre ...  :smoke: