Sucherforum

Lesefunde => Steinartefakte => Thema gestartet von: RockandRole am 07. März 2017, 17:17:40 pm



Titel: kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: RockandRole am 07. März 2017, 17:17:40 pm
Hallo Leute  :winke:

Am Samstag konnten wir bei strahlendem Sonnenschein von einer großen neolithischen Siedlung unter anderem  dieses Ad-hoc´Messer´aus einem ´Abschlag´ von einer Dechsel finden. Die Schneide ist nachträglich angelegt. Mit Pfeilen habe ich die Oberflächen der Dechsel gekennzeichnet, diese Winkel sind auch viel steiler. Sorry für die schlechten Fotos, so strahlend ist es heute nicht mehr.

Das Stück ist eine mögliche Interpretation zur Verwendung der´Grundformen´der ´Amphibolithkerne´, neben der Interpretation als ausgesplitterte Stücke, die wir bei uns immer mal wieder finden.

Ich habe das Fundstück einfach einmal um 180° gedreht.

Ich kann mich erinnern, dass ich vor einigen Jahren auf der gleichen Stelle einmal ein ähnliches Gerät gefunden habe.

Es muss also nicht immer Schema A sein und auch dieses Felsgestein bekam ab und an mal eine andere Zweitverwendung wie eine klopfende .

Liebe Grüße Daniel


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: Nanoflitter am 07. März 2017, 19:41:15 pm
So was kenn ich ja noch gar nicht! Danke fürs Zeigen! :super:


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: RockandRole am 07. März 2017, 20:13:10 pm
Servus Nano,

beim ersten FO habe ich noch ein wenig Zweifel gehabt, ob das nicht aus purer Langeweile entstanden ist. Aber jetzt nach dem 2. Stück habe ich keine Zweifel mehr.

Liebe Grüße Daniel


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: RockandRole am 08. März 2017, 08:27:05 am
Guten Morgen,

hier ist besagtes älteres Beispiel vom gleichen Platz. Bild 1 ist die Dechseloberfläche, grün gekennzeichnet die nachträglich geschliffene.

Edit. Auf der Dechseloberfläche Zeigt sich eine deutliche Facette vom nachträglichen Schliff. Jetzt erst bemerkt  :winke:

Liebe Grüße Daniel


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: Herlitz am 08. März 2017, 10:00:25 am
Hallo Role,

Nachverwendung von Amphibolit kenne ich ja auch, in der Regel als Schlagstein. Aber als Messer! das habe ich noch nicht gesehen. Solche kleinen Abschläge finde ich ja auch manchmal, die sind dann aber nicht weiter bearbeitet. Hier gibt es allerdings auch genug nordischen Feuerstein, der sicher besser geeignet ist.
Amphibolit muss aber schon ein besonders verehrtes Material gewesen sein!
Außergewöhnlicher Fund, den man erst mal erkennen muss!  :super:
 :winke: Sven


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: RockandRole am 08. März 2017, 10:21:34 am
Hey Sven,

ich seh dich schon durch kiloweise Amphibolitbruch wühlen  :zwinker:  Bei dir ist das Aufkommen vom verehrten Stein ja auch nicht gerade wenig. Da lohnt sich aber auf alle Fälle das Schauen.

Evtl. könnte man dieses ´Phänomen´ auf Materialknappheit zurückführen. Vielleicht war das Material aber auch schlicht geeignet und gut genug für entsprechenden Zweck.

Liebe Grüße Daniel


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: RockandRole am 31. März 2020, 21:30:59 pm
Meint ihr die Kerben auf dem ersten Stück sind intentionell? Oder vielleicht Gebrauchsspuren?  :glotz:

 :winke:


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: Nanoflitter am 31. März 2020, 22:16:24 pm
Schwer zu sagen, stelle es mir schwierig vor, so runde Kerben in ein teils schieferartig splitterndes Gestein zu bekommen, auf herkömmliche Drückerei bezogen. Gruss..


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: queque am 01. April 2020, 08:49:33 am
Guten Morgen lieber Daniel,

ich schließe mich den anderen an: Sowas kenne ich nicht und sowas gibt es hier (soweit ich weiß) auch nicht. Aber gerade das zweite Stück ist sehr beeindruckend. Wie datieren die Stücke Deiner Meinung nach?

Ganz herzliche Grüße - auch an die ganze Familie -, Gesundheit und passt auf Euch auf

Bastl


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: dappeler am 01. April 2020, 20:07:03 pm
Sehr spannend! ...danke fürs zeigen
dictus  :winke:


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: RockandRole am 01. April 2020, 20:42:53 pm
Hallo Leute,

müsste man vielleicht auch mal ausprobieren, wie das mit dem Retuschieren du funktionieren würde  :-)  Was ich nicht alles machen will wofür die Zeit nicht da ist  :besorgt:

Bastl, da gibt es überwiegend Bandkeramik und wenig Mittelneolithikum mit ein paar Ausreißern. Der Wahrscheinlichkeit nach dann Bandkeramik.
Wir haben im Betrieb schön bei den Hygienemaßnamen aufgerüstet. Passen schon auf, ein wenig hab ich natürlich Angst wegen Dady. Aber der hat ein gutes Immunsystem, sonst hätte er die Krebssch... nicht schon dreimal überstanden.

Passt du auch auf dich und deine Lieben auf, ihr alle.

Liebe Grüße zurück Bruno und Daniel


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: thovalo am 01. April 2020, 20:52:48 pm
Hallo Leute,

müsste man vielleicht auch mal ausprobieren, wie das mit dem Retuschieren du funktionieren würde  :-)  Was ich nicht alles machen will wofür die Zeit nicht da ist  :besorgt:

Bastl, da gibt es überwiegend Bandkeramik und wenig Mittelneolithikum mit ein paar Ausreißern. Der Wahrscheinlichkeit nach dann Bandkeramik.
Wir haben im Betrieb schön bei den Hygienemaßnamen aufgerüstet. Passen schon auf, ein wenig hab ich natürlich Angst wegen Dady. Aber der hat ein gutes Immunsystem, sonst hätte er die Krebssch... nicht schon dreimal überstanden.

Passt du auch auf dich und deine Lieben auf, ihr alle.

Liebe Grüße zurück Bruno und Daniel


Oh mann, Daniel haltet Euch fit! Bei mir im Job ist die Hölle los!

lG Thomas  :winke:


Titel: Re:kleines Messer aus Amphibolit
Beitrag von: Danske am 01. April 2020, 22:28:53 pm
Hallo zusammen,

ja, haltet euch gesund, das ist im Augenblick das Wichtigste. Auch bei mir im Job ist die Hölle los, es ist das schönste Wetter und ich habe keine Minute Zeit, mal über den Acker zu gehen.

Solche Stücke habe ich auch noch nicht gesehen, Daniel.
Anhand der Fotos möchte ich aber eher bezweifeln, dass es intentionelle Werkzeuge sind. Ich halte die Stücke eher für Bruchstücke bzw. Splitter von Dechseln, die zufällig die Form von Messern oder anderen Werkzeugen haben. Wobei natürlich nicht auszuschließen ist, dass die Teile zum Schneiden oder Ähnliches genutzt wurden, wenn die Kanten scharf genug waren. In der Fachliteratur müssten solche Werkzeuge aus AHS eigentlich erwähnt sein. Die Bandkeramik ist die am besten erforschte neolithische Kultur in Europa.

Bin gespannt, wenn irgend wann mal die Auflösung kommt. Auf jeden Fall danke für's Zeigen.

Und schöne Grüße an deinen Daddy und wie gesagt, passt auf euch auf!

Liebe Grüße
Holger