Sucherforum

Sondengehen => Bilder von historischen Plätzen => Thema gestartet von: RockandRole am 29. Oktober 2016, 15:24:41 pm



Titel: ein wenig gruselig
Beitrag von: RockandRole am 29. Oktober 2016, 15:24:41 pm
Hallo Freunde das Mystischen,

heute war ich bei uns in der Gegend unterwegs um mir mal eine vorgeschichtliche Wallanlage anzuschauen. Interessiert haben mich die Höhe der Wälle, weil ich eine neue Verdachststelle mit dem BayernatlasPlus aufgespürt habe und ich einen Vergleich brauchte. Außerdem wollte ich dort eh schon lange mal hin.

Nachdem ich einige Zeit auf dem Denkmal Fotos gemacht habe, bin ich auf dieses Zeichen gestoßen. Laut Google ist das ein astronomisches Zeichen für die Erde mit Kreuz und Reichsapfel. Als ich in der Mitte diesen Tierkopf ( Ziege  :kopfkratz: ) gefunden hatte, wurde mir aber ein wenig anders. Da wusste ich das mit dem Zeichen noch nicht und bin von einem satanistischen Zeichen und damit Ritual ausgegangen. Ist schon seltsam, dass gerade an so einem historischen, recht schwer zugänglichen Ort so etwas zu finden ist. Einen blöden Scherz kann man ja nicht ausschließen. Zum Glück gab es einen Lichtschimmer (Bild.Stimmung)

Die Bilder sind leider zu hochauflösend um euch die Wallanlage mal zu zeigen. Ich komme hier mit Paint nicht weiter und das ist die maximale Größe die ich hinbekomme.

Kennt sich jemand mit so etwas aus? Halloween kann definitv kommen  :hilfe3:

Liebe Grüße Daniel


Titel: Re:ein wenig gruselig
Beitrag von: mc.leahcim am 29. Oktober 2016, 15:58:43 pm
Hallo Freunde das Mystischen,
Die Bilder sind leider zu hochauflösend um euch die Wallanlage mal zu zeigen. Ich komme hier mit Paint nicht weiter und das ist die maximale Größe die ich hinbekomme.
Liebe Grüße Danie
Ich hab mal an den Bildern geschraubt, so weit es ging.

 :winke: Michael


Titel: Re:ein wenig gruselig
Beitrag von: Gratian am 29. Oktober 2016, 17:11:05 pm
Es laufen so viele Irre in Deutschland rum...aber die meisten sind harmlos...  :narr:

Das Bild Stimmung gefällt mir super....ein Fingerzeig des Himmels! oder ist da ein Ufo gelandet...?

Der Schädel stammt von einem kleinen Rehbockkitz das Erstlingsgeweih ist gut zu erkennen.


Titel: Re:ein wenig gruselig
Beitrag von: RockandRole am 29. Oktober 2016, 18:25:20 pm
Danke ihr beiden. Wenn man dort live vor Ort ist, erlebt man die ganze Anlage ganz anders. Die Wälle sind teilweise noch 2 Meter hoch. Auf den Fotos muss man erst überlegen, was man da überhaupt fotografiert hat.

Vielleicht hat jemand den Schädel auch nur gefunden und ihn dann in die Mitte des Kreises plaziert. Wer weiß  :nixweiss:

Der Lichteinfall als ich wieder auf den Waldweg gegangen bin war echt der Knaller. Das war der krönende Abschluss.

Liebe Grüße Daniel