Sucherforum

Restauration / Handwerk / Methodik => Luftbilder => Thema gestartet von: Denarius am 22. Mai 2011, 14:21:30 pm



Titel: römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Denarius am 22. Mai 2011, 14:21:30 pm
Tach zusammen!

Gestern war ich kurz mit einem guten Bekannten unterwegs, um mit dessen kamerabestücktem Drachen einige Fundplätze abzulichten. Aufgrund der extremen Trockenheit dieses Jahr, sind die Bewuchsunterschiede z. B. im Getreide jetzt ungewöhnlich stark ausgeprägt und schon ebenerdig deutlich auszumachen. Im vorliegenden Fall wächst das Getreide im Bereich der Gräben ca. 15-20 (!) cm höher als drumherum. Ein seltener Glücksfall für die Luftbildarchäologie, - aber Grund zur Besorgnis für die Landwirte. Leider verschwand nach nur kurzer Tätigkeit auch das letzte laue Lüftlein, so dass der Drachen nicht mehr genug Auftrieb hatte und wir leider abbrechen mußten. U. a. sind uns aber diese netten Aufnahmen spätrömischer Befestigungsanlagen gelungen.

Schönen Sonntag noch,
Gruss,
Denarius


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: DonCordoba am 22. Mai 2011, 14:31:31 pm
Toll gemacht  :super:
Könntest Du etwas zur Materialausstattung sagen, mir schwebte so etwas auch schon vor...

Liebe Grüße,  :winke:
Michael


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Denarius am 22. Mai 2011, 17:24:32 pm
Marke genialer Eigenbau.

Extrem schnell in der Luft (i. d. R. 10 Minuten Aufbauzeit) & absolut stabiles Flugverhalten. Ein sogenannter Flügelkastendrachen, ausgestattet mit zwei Kameras mit Intervallschaltung die in verschiedenen Neigungen/Blickwinkeln montiert sind.

Doch sehe er selbst unter: http://www.flickr.com/photos/36577363@N04/3755753078/ (http://www.flickr.com/photos/36577363@N04/3755753078/) (weitere Bilder beachten).

Im Grunde gibt's alle Bauteile in Drachenshops, den Rest hat er sich selber zusammengefummelt. Werde mir solch ein Gerät in kooperativer Zusammenarbeit mit Christian C. und meinen Sucherkumpanen
wohl auch zusammenbauen. Macht Spass, liefert zudem wirklich verwertbare und brauchbare neue Erkenntnisse und ist einfach eine sinnvolle Erweiterung unseres Hobbies. Vor allen Dingen läßt sich das gute Stück auch alleine handeln. Aufnahmen aus 100m Höhe (+) sind kein Problem und man kann mit diesem KAP-KITE quasi bequem spazierengehen und große Areale untersuchen. Stellt von den Ergebnissen und dem Finanzaufwand bequem jeden Mikro- oder Quadrokopter in den Schatten.

Gruss,
D.






Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: DonCordoba am 22. Mai 2011, 17:33:50 pm
Danke Dir...

Liebe Grüße,  :winke:
Michael


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Harkonen am 22. Mai 2011, 21:11:23 pm
Hallo Denarius,
beeindruckende Fotos  :super:
Das ist ja ein tolles Ergebnis, vielen Dank für die weiteren Infos, das ist mehr als eine Überlegung wert.

Grüße
Harkonen


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: )))DRAGO((( am 22. Mai 2011, 21:44:58 pm
Hallo Albert,

war das Gestern die Aktion mit Herrn Mühlbauer ??


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Denarius am 22. Mai 2011, 22:01:05 pm
Gerne doch. Ist aber nicht meinen verkümmerten Hirnwindungen entsprossen (siehe Link).

@Markus: Im Anschluss daran in nicht allzuweiter Entfernung.


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: )))DRAGO((( am 22. Mai 2011, 22:29:48 pm
war auch der Mensch vom Fernsehsender dabei ?


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Denarius am 22. Mai 2011, 22:36:42 pm
@off topic: Nö, - mit dem kannst Du Dich demnächst dann ja rumschlagen. Sollte aber eine entsprechend mit dem Amt koordinierte (abgesprochene) Aktion werden, die unsere zahllosen Bemühungen zur Erforschung unserer Geschichte im rechten Lichte erscheinen lassen. Wird ja auch mal Zeit  :zwinker:


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: )))DRAGO((( am 22. Mai 2011, 22:41:25 pm
@off topic: Nö, - mit dem kannst Du Dich demnächst dann ja rumschlagen. Sollte aber eine entsprechend mit dem Amt koordinierte (abgesprochene) Aktion werden, die unsere zahllosen Bemühungen zur Erforschung unserer Geschichte im rechten Lichte erscheinen lassen. Wird ja auch mal Zeit  :zwinker:

hab ja da für auch gut vorarbeit geleistet, es wird in Galileo kommen, die sind an mich herangetreten aber darüber reden wir dann mal in aller ruhe drüber,
ich will hier noch nicht zu viel verraten.


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: MultiSammler am 23. Mai 2011, 17:10:46 pm
Hi,
sieht ja echt gut aus, man kann ja sogar einzelne Strukturen erkennen  :glotz: . Hast Du das entdeckt oder war das schon bekannt, wenn nicht dann sind da wohl eher die Archäologen gefragt als die Sondengänger  :belehr: . Ist aber eine super Sache mit dem Drachen  :super: .

Gruß Multi  :winke:


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Mgrafzahn am 23. Mai 2011, 17:39:55 pm
Hi,
sieht ja echt gut aus, man kann ja sogar einzelne Strukturen erkennen  :glotz: . Hast Du das entdeckt oder war das schon bekannt, wenn nicht dann sind da wohl eher die Archäologen gefragt als die Sondengänger  :belehr: . Ist aber eine super Sache mit dem Drachen  :super: .

Gruß Multi  :winke:

Ist auch den Ärchäologen bekannt


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: MultiSammler am 23. Mai 2011, 17:44:39 pm
Bei der Antwort schätze ich eher nur bekannt, aber nicht erforscht.


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Mgrafzahn am 23. Mai 2011, 18:04:26 pm
Bei der Antwort schätze ich eher nur bekannt, aber nicht erforscht.

Man muss doch auch etwas für die nächste Archäologengeneration übrig lassen.


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Tomcat am 23. Mai 2011, 18:04:51 pm
Klasse Aufnahmen, interessante Technik dahinter! Vielen Dank für's Zeigen.

Nur bei Galileo hab ich ernsthafte Bauchschmerzen -

" Raubgräber mit Luftunterstützung" ?
"Der Kampf um Deutschlands letzte Schätze" ?
"Der stärkste Spionagedrache Deutschlands" ?

Die machen, gelinde gesagt, ausnahmslos unbrauchbare, reisserische Müllreportagen.
In einem anderen Forum haben wir mal gezählt und sind bei einem fünf- Minutenbeitrag auf
 etwa 50 fachliche Fehler und Mängel gekommen.
Ob das die interessante Aktion in's rechte Licht rückt?

mfg
Tct


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Denarius am 24. Mai 2011, 10:47:08 am
Hallo!

Die Aktion mit dem Drachen ist davon losgelöst, - man muss es ja nicht übertreiben ;-).

Die Burgi sind - wie MGrafzähnchen schon schrieb - dem Amt bekannt. Eine der ursprünglich drei Anlagen wurde im Rahmen einer Grabungskampagne vor Jahren schon wissenschaftlich untersucht. Die Bilder werden der zuständigen Außenstelle natürlich zur Kenntnis gebracht. Gegenstand dieser und weiterer Befliegungen ist zudem eine gewünschte Ausweitung des Schutzbereiches dieser Anlage, um insbesondere die angrenzende Villenanlage vor weiterer Zerstörung durch landwirtschaftliche Nutzung zu schützen. Zur Stützung der Argumentation schaden eindrucksvolle Luftaufnahmen keineswegs ....


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: stratocaster am 24. Mai 2011, 12:41:14 pm
Tolle Sache  :super:

Die sehr viel teurere Variante haben wir beispielsweise hier
http://www.airrobot.com/deutsch/index.php

Gruß  :winke:


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: BigBang am 24. Mai 2011, 13:06:26 pm
Ein schönes "Spielzeug" :) Was das wohl kosten dürfte?!


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Bavaricum am 31. Mai 2011, 19:01:02 pm
Der AirRobot wird um schlappe 6.500 angeboten

AirRobot (http://forum.xufo.net/bb/viewtopic.php?t=662)


Was mich jedoch mehr interessiert ist der Drachen.

Gibt es einen Bausatz dafür?

Servus

Andreas


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Archaeoflieger am 11. August 2011, 03:58:13 am
Hallo Denarius

Ja Credis Drachen ist schon super, sowas wäre noch eine alternative für mich wenn es zu stürmig für meinen Motorsegler ist  :super:

Gruß
Archaeoflieger


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: ChristianH am 11. August 2011, 10:34:48 am
Nahezu perfekte Bilder!


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: geohans am 11. August 2011, 11:22:41 am
Am Wochenende gehts los und zwar mit einer AR Drohne. Ich hoffe die Bilder werden einigermaßen. Eigentlich wollte ich auch zu den 3 Burgi, aber die scheinen ja ein beliebtes Bildermotiv zu sein. Ich habe vor Jahren mal mit einem befreundeten Sondengänger (damals was ich noch ausschließlich Augensammler) das Wochenende dort zugebraucht, der hat seine Folles fast alle aus den Bereichen der Gräben gezogen. Ich habe mich auf dem gegenüberliegendem Acker aufgehlaten und bunte Mosaiksteine gesammelt.


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Archaeoflieger am 11. August 2011, 12:00:05 pm
Am Wochenende gehts los und zwar mit einer AR Drohne.

Hallo Geohans

Ich hoffe du läßt uns an den Bildern teilhaben, und mach auch bitte ein paar Bilder von dem Fluggerät für mich  :super:

Gruß
Archaeoflieger


Titel: Re:römischer Burgus/Burgi
Beitrag von: Denarius am 14. August 2011, 11:52:23 am
Genau :-) Für Mosaiksteinchen, bemalten Wandputz und Marmorreste ist die gegenüberliegende Seite ungleich besser geeignet.