Sucherforum

Restauration / Handwerk / Methodik => Luftbilder => Thema gestartet von: Tacitus am 14. März 2010, 01:35:18 am



Titel: Bestimmung von Befunden aus der Höhe
Beitrag von: Tacitus am 14. März 2010, 01:35:18 am
Hallo allerseits,

So wie ich das sehe braucht wohl einige Erfahrung, um Luftbilder im archäologischen Sinne überhaupt richtig deuten zu können.
Bei Satellitenbildern scheint eine Interpretation auf Grund der relativ geringen Auflösung und des Aufnahmewinkels zusätzlich erschwert zu werden.
Da wird ja aus jeder Traktorspur ein römischer Handelsweg mit Kastell aussenrum :idee:

Ich dachte vielleicht könnte man an dieser Stelle einige weblinks ,Literaturvorschläge und Erfahrungen sammeln, die zur Bestimmung von Befunden
aus der Luft helfen können. Ein ähnliches Sammelthema könnte man ja auch bezüglich topologischer Merkmale erstellen (z.B. Unterschiede zwischen
geologischen -und kulturell entstandenen Strukturen im Wald).
Falls es sowas hier im Forum bereits gibt bitte ich um Entschuldigung. In dem Fall löschts halt wieder.

Auch beschleicht mich der Eindruck, dass die GE Satellitenbilder für unseren Zweck wenig taugen.
Ich habe mal versucht ein publiziertes, archäologisch sehr signifikantes Luftbild (Kastell) auf den GE Satellitenbildern wieder zu finden
- nicht den Hauch einer Spur von Grundrissen ö.ä.. Eine ganz normale Wiese ohne besondere Merkmale  :nono:
Falls ich etwas interessantes finde werd ich es hier reinstellen. Wäre genial, wenn andere das auch täten  :smoke:

Viele Grüße







Titel: Re:Bestimmung von Befunden aus der Höhe
Beitrag von: BWGuenni am 14. März 2010, 11:28:48 am
Moin,

also hier am Niederrhein sind in den letzten 25 Jahren ganze drei Bodendenkmäler per Luftbild erfasst und im Nachhinein per Grabung bestätigt worden. Grund dürfte die Art der Fundamentierung in dieser Gegend sein, denn sie wurden üblicherweise aus Holz gefertigt, was im Laufe der Jahrhunderte zerfiel und daher keine Bewuchsstörungen hinterlies.
Hier hilft also nur, über GE mögliche Siedlungsräume aufzuspüren (Bachläufe, Terrassenlagen, alte Römerwege etc.) und sich dann per Feldbegehungen Gewissheit zu beschaffen.

Folgender Link ist jedoch sehr interessant:

http://www.archaeoflug.de/

Gruß

Günni